Sollten wir ein bisschen mehr wie Japaner sein?

11 Antworten

Ein bisschen würde passen.

Höflichkeit ist ein grosser Pluspunkt. Auch die Disziplin würde Deutschland und der Schweiz Vorteile bringen, endlich kein Drängen in den Zug der endlich pünktlich ist z. Bsp. anderes wie den Erfolgsdruck würde ich hier nicht haben wollen, sonst blüht uns das gleiche extreme Problem mit der Überalterung. Auch die Meinungsäusserung ist ein Pluspunkt von Europa. Gerade vor Olympia war es in Japan sehr unruhig, aber gegen Aussen wurde es als wunderbar dargestellt. Eine Freundin von mir wurde sogar brieflich von ihrer Stadt "gebeten", dass sie sich zurückhalten solle.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich arbeite seit 10 Jahren im Handel

Jein.

Ich mag es, dass Japaner sehr höflich sind, nicht die Städte vermüllen und an ihrer eigenen Kultur festhalten.

Allerdings ist die offene Meinungsäußerung etwas, was ich an Deutschen sehr wertschätze. In Japan kannst du dir nicht sicher sein, ob dich die Person wirklich mag oder nicht. Auch finde ich, dass Japaner zu viel Wert auf Arbeit legen bzw. das Arbeit-Freizeit-Verhältnis halte ich für unausgeglichen.

Nein wir sind Europäer und nicht Japaner.

0

Nein, Japaner sind Japaner und Deutsche sind Deutsche. Jedes Land hat so seine Unterschiede in Kultur und Gesellschaft. Überall gibts gute und schlechte Seiten. Ich muss sagen, dass ich mir japanische Verhaltensweisen angewöhnt habe, weil ich damit in Kontakt komme. Aber das ist eher etwas, was unterbewusst passiert :) Jeder sollte so sein, wie er ist und sein möchte. Auch in Japan hat die Gesellschaft hier und da einige nicht so tolle Seiten. Das ist in Deutschland doch aber auch so. Aber im Großen und ganzen sind es doch auch nur Menschen wie wie alle anderen. LG

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Kultur, Sprache und Schrift (hauptsächl. Japan/japanisch)

Kommt drauf an, welche Bereiche du meinst.

Japan ist ein Land mit einer extrem hohen Selbstmordrate. Keiner sagt dem anderen, was er wirklich denkt, alles wird hinter einer Maske aus Höflichkeit versteckt. Es herrscht enormer Leistungsdruck. Und das macht die Menschen kaputt. Ich schaue einige japanische Vlogger, die darüber offen berichten.

Und versteht mich nicht falsch, an sich ist Japan ein wunderschönes Land mit netten Leuten, dass ich gerne mal besuchen würde. Aber auf bestimmte Aspekte Japans kann ich wirklich gut verzichten.

Viele Japaner merken gar nicht, dass der Grund für die Depressionen die Japaner selbst sind. Die Gesellschaft ist hier und da noch etwas steif und man wird irgendwie zur Gleichheit gedrängt. Zumindest als Japaner. Das finde ich einen nicht so schönen Aspekt. Aber das Land ist im Wandel

1

Ich empfehle dir mal ein bisschen zu lesen, was so alles über das Drumherum der Olympiade geschrieben wird (was nicht mit dem Sport an sich zu tun hat). Da wirst du dann hoffentlich merken, dass es nicht strebsam ist ein bisschen mehr wie Japaner zu sein. Das wäre ein riesiger Schritt zurück für Deutschland.

Was möchtest Du wissen?