Sollten wir Angst vor künstlicher Intelligenz haben?

Das Ergebnis basiert auf 20 Abstimmungen

Ja 65%
Nein 35%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein

Eine gewisse Grund-Skepsis ist sicherlich angebracht, aber im Allgemeinen sollten wir die KI als etwas begreifen, das uns dient. KI löst uns nicht von unserer Pflicht, uns zu bilden, unsere eigene Intelligenz zu nutzen und ihr vor allem unsere Moral und Intuition entgegenzustellen. Wir sollten eher Angst vor den Menschen haben, die die künstliche Intelligenz besser verstehen als wir. Und diesen Menschen systematisch auf die Finger gucken.

Ja

Es wird zwar vermutlich nicht wie in terminator, allerdings können wir so immer besser überwacht werden, es können schlimme waffen gebaut werden, etc.

Kommt drauf an, wie "kreativ" diese Angst ist. Meiner Meinung nach lohnt es sich NIE, vor logischen Entwicklungsvorgängen zu kapitulieren.

Ja

Wir hatten darüber im Philosophie Unterricht gesprochen und das könnte in Zukunft echt schnell außer Kontrolle geraten.

Nein

Hallo,

wenn man das schon dazuschreiben muss das es intelligent ist, weil es sonst keiner merkt, muss man wahrscheinlich keine Angst davor haben.

Und bis heute hat ja nicht eine AI auch nur ansatzweise den Turing-Test bestanden. Ich wette es gehen Jahrhunderte ins Land bis das möglich ist.

Man kann doch bisher noch nicht einmal beschreiben was genau passiert, wenn ein Mensch denkt. Wie will man es denn da nachbilden?

Computer Fachleute haben immer eine große Klappe und vielleicht auch oft zurecht, aber in dieser Sache sprechen zahnlose Mäuler.

MfG

Harry

Was möchtest Du wissen?