Sollten tierische Produkte teurer werden?

Das Ergebnis basiert auf 37 Abstimmungen

Ja, aber nur, wenn das Geld auch beim Erzeuger ankommt 51%
Nein, es sollte so bleiben, wie es ist 19%
Ja, es sollte teuer werden 14%
Andere Antwort 11%
Nein, es sollte günstiger werden 5%

21 Antworten

Ja, es sollte teuer werden

Verbunden mit einem Umbau zu kleineren Einheiten, artgerechterer Haltung. Das erfordert mehr Platz, deshalb vermutlich weniger Angebot. Somit steigt der Preis. Ein sinnvoller Kreislauf zu weniger Fleisch und bewussterem Konsum.

Ja, es sollte teuer werden

Ja, sogar das Umweltbundesamt ist dieser Meinung und hat in einem FAQ alles sehr gut zusammengefasst.

Das Umweltbundesamt schreibt z.B.:

Der ökologische Fußabdruck tierischer Produkte ist im Vergleich zu anderen Lebensmitteln sehr groß. Die Produktion von einem Kilo Rindfleisch verursacht zwischen sieben und 28 Kilo Treibhausgase, während Obst oder Gemüse bei weniger als einem Kilo liegen.
Das UBA empfiehlt, die Mehrwertsteuerbegünstigung für Fleisch und andere tierische Produkte abzuschaffen. Konkret bedeutet dies, dass für diese Produkte der Mehrwertsteuersatz von 7% auf den regulären Steuersatz von 19 % steigt. Im Gegenzug soll der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent weiter sinken. Kartoffeln, Karotten oder Mehl würden also billiger, das Nackensteak oder die Rinderlende dagegen teurer. Auch der öffentliche Nahverkehr würde steuerlich entlastet und damit preiswerter. Unter dem Strich würde sich die Steuerbelastung der Verbraucher/-innen nicht erhöhen.
Auch für die Gesundheit ist zu viel Fleisch schädlich. Heute liegt der Pro-Kopf-Verbrauch im Durchschnitt bei 60 Kilo – die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt aus Gesundheitsgründen die Hälfte. Daher sollte der Staat den Konsum dieser Produkte nicht mehr über die Mehrwertsteuer subventionieren.

https://www.umweltbundesamt.de/fuer-klima-umwelt-tierische-produkte-hoeher

Ja, aber nur, wenn das Geld auch beim Erzeuger ankommt

Ich bin allgemein der Ansicht, dass wir viel zu wenig für unsere Lebensmittel bezahlen. Darunter leidet auch die Qualität merklich. Besonders bei Tierischen Produkten finde ich es fatal, den Preis immer weiter zu drücken, da schlussendlich nicht nur der Produzent, sondern auch die Tiere darunter leiden (schlechte Haltebedingungen etc.) Ich persönlich währe bereit, für bestimmte Produkte mehr zu bezahlen, solange ich sicher sein kann, dass diese Geld auch bei den Produzenten ankommt und diese es verwenden, um den Tieren eine artgerechte Haltung zu bieten.

Ja, aber nur, wenn das Geld auch beim Erzeuger ankommt

und selbst wenn es beim Erzeuger ankommt, heißt es nicht dass es beim Tier ankommt

generell: wäre ich aber dafür das Thema zu überdenken..ein steak für 2€ ist ne schande

Ja, aber nur, wenn das Geld auch beim Erzeuger ankommt

Fair-Trade unterstütze ich gerne. Auch Bio ist ne feine Sache. Aber nur, wenn man damit dem Erzeuger bzw bei der jeweiligen Person hilft. Sonst darf der Preis gern so bleiben.

Was möchtest Du wissen?