Sollten Staat und Religion getrennt sein?

Das Ergebnis basiert auf 28 Abstimmungen

Staat und Religion sollten komplett getrennt sein 93%
Es kann begrenzte Überschneidungen geben 4%
Es sollte einen Gottesstaat geben 4%
Es sollte eine Staatskirche geben 0%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Staat und Religion sollten komplett getrennt sein

Religion ist Meinungssache. Ein Staat, der mit Religion vermischt ist, stülpt seine eigene Meinung den anderen auf und bestraft Abweichungen.

Stell dir vor du bekommst als erfolgreicher Ingenieur oder Arzt den Job nicht, weil du Moslem, Jude oder Christ bist?

Wegen dieser Mentalität sind Länder, in denen es keine Trennung gibt zwischen Staat und Reliigon, meist rückschrittlich.

Es gibt Diskriminierung gegen Andersgläubige in allen Bereichen und der Zusammenhalt der Bevölkerung, sowohl sozial als auch wirtschaftlich, ist nicht vorhanden.

Woher ich das weiß:Hobby – Beschäftige mich seit Jahren mit den Themen

Ich kenne aber Bundesbürger, die wegen ihrer Zugehörigkeit zu den Zeugen Jehovas ihren Job verloren haben.

0
Staat und Religion sollten komplett getrennt sein

Eine komplette Trennung von Staat und Religion fände ich gut, sofern alle Religionen gleich behandelt werden.

Dann hätten wir nicht die Kopftuchverbote, und die Kirche dürfte sich nicht ablehnend in die Genforschung und die Medien einmischen.

Auch brauchte keine Frau, die eine Abtreibung für unausweichlich hält, sich dem Zwang einer Beratung durch katholische Betschwestern auszusetzen, und das Thema "Konversionstherapie für Homosexuelle" könnte endlich in der Mottenkiste verschwinden.

Anlässlich von Corona: Bei einer solchen Trennung wären die Kirchen jetzt genauso geschlossen wie Theater und Kinos, und niemand würde sich beim Gottesdienst oder im Kirchenchor infizieren.

Das kommt auf die Religion an finde ich.Es gibt natürlich auch tolerante Möglichkeiten dazu das Staat und Religion miteinander kooperieren.In Vergangenheit unserer Welt jedoch zeigte sich oft das Gegenteil was viele verunsichert was jedoch nichts heißen muss.Vielleicht ist es momentan aber auch besser so.Jedoch bin ich mir unsicher.

Staat und Religion sollten komplett getrennt sein

Religion ist Privatsache und hat in der Politik nichts zu suchen.

Wenn eine Religion oder religiöse Institution Einfluss auf die Politik, Gesetze, Rechte und Strafen hat, stellt dies eine erhebliche Gefahr für all jene Menschen dar, die nicht genau jener Religion oder religiösen Institution angehören und dann sogar vorgeben müssen, dieser Religion oder religiösen Institution anzugehören, um nicht weniger Rechte zu haben oder keine Strafen zu erwarten.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Intensive Recherche über mehr als 6 Jahre
Staat und Religion sollten komplett getrennt sein

Alles andere wäre ein gesellschaftlicher Rückschritt. Insbesondere in Deutschland fehlt leider auch heutzutage noch sehr viel, um diese Trennung endgültig zu vollenden.

Was möchtest Du wissen?