Sollten Schüler ihre Lehrer duzen dürfen?

12 Antworten

Ich finde, dies sollte definitiv möglich sein. Denn m.M.n. ist es wichtig, dass sich Lernende und Lehrkräfte auf Augenhöhe begegnen und keine Hierarchie vorherrscht. Ausserdem sollten Lehrpersonen nicht mehr als unangefochtene Autoritätspersonen gelten. Das lässt sich natürlich nicht allein durch Sprache erreichen, diese kann aber ein grosser Schritt in die Richtung sein.

Sollten Schüler ihre Lehrer duzen dürfen?

Sollten (im Sinne von: Ein Recht darauf haben)? — Nein. Es gibt kein „Recht auf duzen“.

Und, ein wichtiger Punkt: Der Lehrer ist immer noch eine Respektsperson.

Wenn er entscheidet, das seine Schüler alt und reif genug sind und dass sie ihn deshalb duzen dürfen: OK. Aber es ist immer noch seine Entscheidung.

Neee, dann ist der Abstand und Respekt weg.

Ich finde darauf gibt es keine pauschale Antwort. In der Umschulung haben wir z.B. unsere Lehrer geduzt und sie uns. Das war aber abgesprochen und wir waren alle erwachsen (Ich war mir fast 30 die jüngste, d.h. der Umgang war eh ein anderer).

In der Schule hätte ich persönlich es komisch gefunden, aber vermutlich wäre es auch Gewohnheit gewesen. An der Schule einer Freundin war es völlig normal die Lehrer mit Vornamen anzusprechen und zu duzen. Ich würde jetzt nicht sagen, dass die Schüler weniger Respekt hatten als bei uns. Das war bei der Schule auch schon immer so gewesen.

Nein. Lehrkräfte gehören nicht zu deinem Freundeskreis oder deiner Familie.

Also wird gesiezt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – 2 Staatsexamen

Was möchtest Du wissen?