Sollten Raucher auch auf ihr Intensivbett verzichten?

12 Antworten

Die Frage stellt sich doch momentan gar nicht.

Wenn alle Betten belegt sind, werden noch ganz andere Gruppen auf ihr Intensivbett verzichten müssen.

Im Idealfall kann man allen Erkrankten helfen. Bisher scheint das aber noch der Fall zu sein. Also... es muss bisher niemand verzichten.

Generell sollten Behandlungen für Krankheiten, die man selbst verursacht hat auch selbst bezahlt werden.

Wo man da anfängt und aufhört ist schwierig. Ich würde aber auf jeden Fall auch noch Skiunfälle mit dazu nehmen.

Machen Raucher doch indirekt

Vergleich mal die Versicherungsprämien dives Rauchers mit der eines Nichtrauchers bei einer lebens- oder kranken Zusatzversicherung

1

Wo fängst du da an und wo hörst du auf? Keiner darf mehr rauchen, Alkohol trinken, potenziell krebserregende Lebensmittel oder Lebensmittel mit Zusatzstoffen essen, auf Sport verzichten, Sport mit hohem Verletzungsrisiko treiben, lesen (im Alter wird oft eine Brille benötigt), hohe Schuhe tragen (Hallux vagus), Kosmetika benutzen (teilweise Krebsgefahr) und was noch alles?

Erinnert mich sehr an diesen Kurzfilm:

https://www.youtube.com/watch?v=VYxo-uymPUY

0
@Tasha
Wo fängst du da an und wo hörst du auf? Keiner darf mehr rauchen

Ja klar, wo macht man die Grenze ... aber ich wollte dazu noch sagen, das ich nicht meine, das jetzt niemand mehr rauchen soll.

Ich finds nur ungerecht, wenn vermeidbare Dinge von der Solidargemeinschaft getragen werden müssen.

0

Eigentlich müssen nur alle Politiker, die für das marode Gesundheitssystem verantwortlich sind, auf jede medizinische Behandlung verzichten. Da sie ja der Meinung sind, es sei nicht nötig ausreichend Intensivbetten verfügbar zu halten sollten sie auch die ersten sein, die auf ein solches Bett verzichten.

Und das unabhängig von ihrem Impfstatus und medizinischen Grund für den Aufenthalt in der Intensivstation.

warehouse14

Schwere Frage -). Aber eigentlich schon -) nur ja da wären so viele Möglichkeiten wo Menschen sich selbst in Gefahr bringen und später Hilfe von der Gemeinschaft brauchen oder erwarten. Gesundheit, Hobby, usw.

Sehr gute Frage👍

Nein. Das mit den Rauchern war immer gut zu schaffen.

Zu den Impfgegnern würde das ja auch niemand sagen, wenn sie nicht aufgrund ihrer Vielzahl einen so immensen Schaden anrichten würden.

Was möchtest Du wissen?