Sollten Pflegedienste besser kontrolliert werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ambulante Pflegedienste werden durch den "medizinischen Dienst" kontrolliert. Es stellt sich schon länger die Frage ob man daran etwas verändern und verbessern könnte? Darüber denken Gröhe & Laumann in Berlin schon länger nach...

Um dem Pflegebetrug gewisser Kreise entgegenzuwirken ist eine Kontrolle wohl notwendig... Doch auch Patienten, Pflegebedürftige und deren Angehörige sowie das Pflegepersonal müssen daran mitarbeiten den "schwarzen Schafen" das Handwerk zu legen...

http://www.deutschlandfunk.de/private-pflegedienste-berlin-geht-gegen-betrueger-vor.1769.de.html?dram%3Aarticle_id=315680

Ambulante Pflegedienste werden kontrolliert von: MDK, den Pflege u. Krankenkassen, der Rentenversicherung, dem Zoll, dem Finazamt und seit neustem auch von der Heimaufsicht.

Dann gibt es die jährlichen Regelprüfungen und auch anlassbezogene Prüfungen durch den MDK

Das waren die wichtigsten.

Habe ich eine Kontrollierinstanz vergessen?

Habt ihr noch ideen wer die ambul. PD's kontrollieren könnte?

Es sind ja soooo wenig kontrollen.

Warum werden  immer alle PD unter den Generalverdacht gestellt?

Du kannst noch so kontrollieren, schwarze Schafe wird es leider immer wieder geben.

(Siehe auch die millionenschweren Steuerhinterzieher)

Viele Pflegedienste rechnen Leistungen ab, welche sie nicht erbringen und leider tarnen sie sich mit ihrer Gutmütigkeit. Die Senioren sind froh, wenn überhaupt jemand kommt....Händler werden überwacht und haben ein schlechtes Image und Gewerbe in der Medizin sind immer die Guten, das wird sich bald ändern!

1
@sanciu

Immer wieder diese alte Leier.

Und was ist mit den E DA Leistungen?

E DA Leistung= ihr seit ja e da, könnt ihr mir das mal schnell mit machen?

Jede E DA- Leistung kostet Zeit.Und zeit ist Geld.

Wer spricht von diesen Leistungen, die tgl. tausendfach von ambul. PD's erbracht werdenund  die nicht auf geschrieben werden?

Mal kurz Müll raus bringen, mal schnell in 5 Zimmern alle Rolläden hoch und ach hole noch mal schnell die Post aus dem Kasten.

Kannste mir noch schnell das Brot schneiden?

Von diesen kostenfreien E DA -Leistungen spricht keiner und diese Liste der E DA - Leistungen lässt sich unendlich fort setzen.

Ein ambul. PD ist ein Wirtschaftsunternehmen, so ist es auch in den Rahmen u. Versorguingsverträgen mit den Kassen fest geschrieben. Ein PD ist ein Wirtschaftsunternehmen dass Löhne bezahlen muss, feste und fixe Betriebskosten zu begleichen hat.

Wenn ich bei jedem Kunden nur 5 Min kostenfreie "E DA- Leistung" erbringe, sind das bei einem kleinen PD mit tgl. 60 KUnden, am Tag 300 Min = 5 Stunden, die das Personal bezahlt haben will, wo aber keine Einnahmnen vorhanden sind.

Bei 365 Tagen im Jahr sind das 1825 Stunden Arbeit.

Die Stunde eines ambul. PD#s kostet ca. 30€.

jetzt 1825 x 30 = 54.750e die der PD an Lohnkosten bezahlen muss, ohne einen Cent vom KUnden gesehen zu haben.

Wer soll das stemmen??

Denkt einmal darüber nach.

Und ich wehre mich aufs schärfste gegen diese Betrugsverallgemeinerung gegen über allen ambul. PD's.

Wer so eine Verallgemeinerung in den Raum stellt, könnte evtl. mit einer Verleumdungsklage rechnen

1

Ja, teilweise wäre das sinnvoll... Zum Bsp. Krankenpflerger oder Ärzte sollten m.M.n strenger kontrolliert werden, dass diese keinen Mist machen und auch bei den Medikamenten unangekündigte Kontrollen.

Was möchtest Du wissen?