Sollten Kinder zum Essen lernen ein speziellen "Esslernbessteck" benutzen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe generell Kinder- und Baby-Schnickschnack vermieden, also uns auch bei Tisch mit Kuchengabel und Kaffeelöffel beholfen. Das hat wunderbar funktioniert. Was sich allerdings bewährt hat, sind Plastiklöffel, weil die gerade in der Suppe nicht heiß werden.

Wir haben auch nicht auf solche Dinge zurückgegriffen. Außerdem gibt es doch sicherlich wieder welche für Rechts- oder Linkshänder, oder? Da wäre ich bei Kindern vorsichtig, die verändern ihre Seiten ständig und die richtige Ausprägung kommt erst in späteren Jahren. Kinder dürfen und sollen selber herausfinden in welcher Hand und wie sie das Essbesteck halten wollen, meine Meinung.

Meines Erachtens ist spezielles Essbesteck ebenso überflüssig wie spezielle Kinderjoghurts oder Kindertoilettenpapier. Nur leider erschließt die Kindheit eine wunderbare Zielgruppe für Firmen, die die Unwissenheit der lieben Eltern ausnutzen. Kinder sind Menschen und keine speziellen Lebewesen, die spezielle Produkte benötigen. Klar fühlt sich ein Kind besonders, wenn es eigenes Essbesteck hat. Aber das es eine andere Form hat als das der Erwachsenen halte ich für ziemlich überflüssig. Das Kind soll doch Lernen mit Besteck zu essen und nicht mit Kinderbesteck!

das Esslernbesteck hat eigentlich nur den Sinn, den Kindern im Anfang das Erfolgserlebnis zu verschaffen. Das richtig gute Esslernbesteck ist nicht nur nach Innen, sondern auch ein wenig nach unten gebogen, was in sofern Sinn macht, dass der Löffelstiel dann auf Augenhöhe ist, weil viele Kinder am Anfang den Fehler machen, dass sie den Löffel zu hoch halten. Zum Suppen und Puddingessen genau richtig. Aber die Plastikgabeln sind - was gut gemeint ist - vorne abgerundet, so dass letztendlich das Erfolgserlebnis beim Aufspießen des Essens wieder wegfällt - wir haben es so gehalten, dass Ilias kalte Suppen,Breie, Quark und Yoghurt erst mal mit dem Esslernlöffel aß und dann ein Kinderbesteck bekam.

Also mein Sohn hatte nie dieses Lernbesteckt. Er hat sofort mit "richtigen" Löffeln und Gabeln gegessen.Und es hat wunderbar funktioniert. Ich denke, das ist Ansichtssache.

Was möchtest Du wissen?