Sollten Kinder im Grundschulalter ein Handy haben?

Das Ergebnis basiert auf 24 Abstimmungen

Find ich nicht gut 75%
Finde ich gut, sollte aber nicht 12%
Find ich gut 8%
Find ich nicht gut, aber sollte sein 4%
Keine Meinung 0%

19 Antworten

Find ich nicht gut

Solange es bessere Alternativen gibt, finde ich es nicht nötig, dass kleine Kinder schon ein Handy haben.

Es ist meiner Meinung doch nur zum Angeben, zum Spielen, zum Zocken, zum Videos machen, zum Scheiben..... da.

Ist mir schon klar, dass es auch zur Kommunikation dient, aber bitte, da wird dem Nachbarkind, das neben einem läuft, eine whatsapp geschickt, anstelle dass man es anschaut und mit ihm persönlich spricht. Geht's noch?

Eltern wollen ihre Kinder mit dem Handy überwachen. Aber Kinder sind nicht so dumm: plötzlich ist der Akku leer, usw....

Eine Mutter sagte zu mir, als wir die Diskussion in der Schule hatten: meine Tochter braucht das Handy, um Hilfe zu holen, wenn es auf dem Schulweg an der Straßenkante umknickt. Meine Antwort: hätte das Kind kein Handy, würde es nicht drauf schauen, sondern auf den Weg, wo es gerade läuft, es wäre konzentrierter und könne auch so mit seinen Mitschülern sprechen, was viel höflicher wäre.

Was machen die Kinder, die kein Hnady haben? Sind die total aufgeschmissen und können am Leben nicht mehr teilnehmen?

Wer bezahlt das alles? Es muss doch immer das Neueste und Beste sein, um mithalten zu können.

Ich finde, dass Kinder und Jugendliche ein Handy haben können, sobald sie es selbst finanzieren können: Kauf, Karte, Vertrag.... damit sie auch wissen, welchen Wert sie in der Hand halten.

Find ich nicht gut

Ich finde es gut das Kinder frühzeitig an Technik gewöhnt werden und den richtigen Umgang mit dem Internet lernen. Sie sind nunmal "digital natives" und werden mit dem Internet und der Technik groß. Es bringt nichts ihnen ein kabelgebundenes Telefon hinzustellen, womöglich noch mit Wählscheibe.

Ein eigenes Smartphone halte ich im Grundschulalter aber für unnötig, man kann auch lernen ohne etwas eigenes zu besitzen.

Finde ich gut, sollte aber nicht

Ich finde schon das auch kleine Kinder schon Kontakt mit den neuen Medien haben sollten. Das heißt aber nicht, dass ich finde das sie gleich das Hunderte von Euro teure Smartphone bekommen sollen oder den ganzen Tag zu Hause vor dem PC geparkt werden sollen.

In der heutigen Gesellschaft ist der Umgang mit modernen Medien nun einmal nicht mehr nur eine Selbstverständlichkeit, sondern auch eine Grund Vorausetzung. In jedem Job braucht man heutzutage PC und Handy Verständnis. In der Schule wird der Umgang und der Besitz mit PC und Drucker vorausgesetzt usw...

Ich denke außerdem das ein normales Handy (mit dem man nur Telefonieren und Nachrichten schreiben kann) sinnvoll für Kinder sein kann, das sie sich im Notfall (Bus verpasst zum Beispiel) melden können

Man kann sie eh nicht ewig davon abhalten mit der Technik in Berührung zu kommen. Später bekommen sie so oder so ein Smartphone. Es ist doch so, dass man heutzutage ausgelacht wird, wenn man keins hat. Man muss seine Kinder ja auch nicht dem Spott und der Hähme der Klassenkameraden aussetzen

Ich finde also das es gut ist, wenn Kinder Kontakt mit Elektronik haben, man sollte aber in der Lage sein das ganze so zu vermitteln das ein Gesunder Umgang mit den neuen Medien entsteht

Was möchtest Du wissen?