Sollten Hunde ihren eigenen Platz haben oder mit auf das Sofa und Bett dürfen?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Das mit der Hirarchie ist quatsch, allerdings gibt es Hunde, denen derartige "Zugeständnisse" schneller zu Kopf steigen als anderen. Ob es also kontraproduktiv ist, hängt vom Individuum Deines Hundes ab.

Generell sollte jeder Hund einen Liegeplatz haben, der "ihm gehört" und wohin er sich zurückziehen kann, wenn er seine Ruhe haben will.

Entscheidest Du Dich dazu, Deinen Hund mit ins Bett zu lassen, solltest Du im Hinterkopf behalten, daß dann beim Hund auch die Hemmschwelle geringer ist, generell aufs Bett zu gehen - also auch in einem Hotel. Das halte ich für nicht so günstig. Oder Du verhinderst das, wenn Du mal im Urlaub bist, indem Du was auf das Bett draufstellt, daß Deine Fellnase nicht hoch kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowohl als auch !

Es ist nicht falsch, wenn der Hund daran gewöhnt wird, dass er einen "eigenen Platz" hat, von dem er das weiß, denn es ist vorteilhaft, ihn in manchen Situationen dorthin schicken zu können (z.B. es ist jemand an der Tür, oder Besuch da, der etwas Angst vor Hunden hat). Bei uns ist das z.B. eine Decke im Wohnzimmer, und das zugehörige Kommando "geh auf Deinen Platz".

Aber im Normalfall muss der Hund dort nicht liegen, und darf es sich frei aussuchen, wo er liegen und schlafen möchte, und darf natürlich sowohl aufs Sofa und ins Bett, was alle Beteiligten mit 2 und 4 Beinen in meiner Familie sehr genießen. Ob man das als Mensch will muss man halt selbst entscheiden (nur nicht erst lassen und dann doch wieder verbieten, das ist schwieriger wieder abzutrainieren). 

Und das mit der Rangordnung vergiss ganz schnell wieder, das ist völlig veraltet !!! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

unsere beiden Räuber leben auf der Couch und kommen auch ab und zu mal mit ins Bett, bisher haben sie noch nicht versucht die Weltherrschaft an sich zu reißen :) Finde es zudem wichtig einen Hund das Kontaktliegen zum Halter zu ermöglichen, es festigt die Bindung ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine haben jeweils ein eigen liegeplatz und dürfen aufs bett und sofa.

In ihre körbchen schick ich sie wenn sie ruhe geben sollen. Manchmal sind sie überdreht oder sie gehen von alleine reib. Im körbchen haben sie ihre ruhe, gäste und Co müssen sie ignorieren.

 Solang die Beziehung stimmt ist, ws nicht schlimm wenn Hunde auf erhöhten platz liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lass meinen großen aufs Sofa. Allerdings darf er nicht drauf, wenn ich es ihm nicht anbiete. Wenn dein Hund erstmal versteht, dass das dein Sofa ist, auf das er nur darf, wenn du es ihm gestattest, ist alles paletti. Wenn er drauf darf, wann immer er Lust hat, kann es sein, dass er den Spieß umdreht und dir hin und wieder mal zeigt, dass du nicht willkommen bist. Hunde sind eben keine Menschen.. Das Bett ist für ihn komplett tabu. Das ist mir dann doch ein bisschen zu viel. Bei aller liebe..ich hab meinen Hund nicht gern da liegen, wo ich nachts mein Gesicht parke. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Grunde solltest du das Entscheiden. Und genau das ist der Trick daran! Solange der Hund nicht einfach nach Lust und Laune die Couch besetzen kann, ist die Hierarchie nicht gestört. Du gibst die Erlaubnis. Nicht einmalig sondern immer wieder neu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein uralter Hut der Hundeerziehung und längst widerlegt. Die Rangordnung wird im Zusammenleben geregelt, nicht durch den Liegeplatz.

Meine Fellmonster liegen sehr oft auf dem Sofa und dem Sessel. Wenn allerdings ein Mensch dort Platz nehmen möchte, reicht das Zauberwort "Runter!" und der Hund räumt den Platz, ganz einfach.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Blödsinn!  Meine Hunde dürfen sowohl aufs Sofa als auch ins Bett. Das ist jedem selber überlassen. Mit der Rangordnung hat es nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anti45
25.04.2016, 11:18

du nimmst deine Hunde mit ins Bett , hast du keinen Mann?

0

meine hunde haben ihr körbchen - in das ziehen sie sich auch tagsüber im wechsel zwischen einfach auf dem teppich liegen immer wieder zurück. am abend, wenn wir auf dem sofa sitzen, kommt der eine auch mal auf das sofa, der 2. hund geht nie aufs sofa weder von sich aus noch auf aufforderung - und das ist ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe mal gehört, dass Hunde nicht auf selber höhe sitzen/liegen sollen wie die Menschen, wegen der Hierarchie oder so. ^^

Schon seltsam was so alles behauptet wird. 😮

Ob ein Hund auf der Couch oder im Bett liegen darf ist die Entscheidung des jeweiligen Hundebesitzers.

Du bist okay, ich bin okay.  Leben und leben lassen. 😎

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles Quatsch !!!

Du kannst selber entscheiden wo dein Hund liegen darf  -  das hat nichts mit

Hierarchie zu tun !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Hund hat einen Schlafplatz in der Küche und im Wohnzimmer.

Er darf auf Sessel und ins Bett, macht aber selten Gebrauch davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muß jeder für sich selbst entscheiden, wo er seinen Hund "Platz" nehmen lassen will.

Meine Hunde dürfen weder auf Sofa noch aufs Bett, da gehört ein Hund für mich nicht hin. Sie dürfen überall hin, überall abliegen wo sie wollen.

Mit Hierarchie hat das allerdings nix zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na klar, dürfen sie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Hund sollte seinen eigenen Platz haben. Ihn mit ins Bett zu nehmen ist einfach nur eklig.Tiere gehören allgemein nichts in Bett. Auf dem Sofa kannst du ihm ja eine Decke hinlegen, wo er sich drauflegen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonkeyDerby
25.04.2016, 10:48

Tiere gehören allgemein nichts in Bett.

Das sehen Hausstaubmilben aber ganz anders! (Und meine Katzen auch...)

5

Was möchtest Du wissen?