Sollten die Kupfermünzen abgeschafft werden?

18 Antworten

Das mit den cents ist eine Plage da stimme ich dir zu. Das gezähle im Geldbeutel bei den Omas an der Kasse. Dann passts nicht und dann muss der grosse Schein doch raus und das schon hingelegte muss wieder eingesammelt werden,  usw. Aber ich bin auch alt, deshalb belächle ich die Omas nicht. Ich zahle auch gern bar u. runde  auf und sage "stimmt so oder ist ok". Das geht auch. Mit der Kreditkarte zahle ich nur Tanken,  Hotels & Ausland, denn auch mit der Karte im Laden hält man den Betrieb oft auf weil irgendwas nicht geht, falschrum eingelegt, oder der Rechner ewig braucht.

Aber wenn man bar abschafft verlieren auch die Menschen den Respekt vor dem Geld das wir ja  alle verdienen oder verdient haben. Es ist dann alles nur noch "Abwickeln". Das ist die Kehrseite. Das NL Modell gefällt mir am besten.

Ob das soviel einfacher wäre sei mal dahin gestellt.

Das System in den Niederlanden finde ich ganz gut. Da wird der Einkauf aufgerundet bzw abgerundet. Die Produkte kosten also grundsätzlich das gleiche, nur an der Kasse wird dann gerundet.

Die Frage ist dann was man alles abschafft. 1,2 und 5 cent würde ich sagen. Und obs das am Ende so bringt? Ich weiß nicht.

Ich brauche kein Bargeld für den täglichen Zahlungsverkehr.

Mir würde es reichen, wenn es noch ein paar große Scheine gibt, die ich mir notfalls unters Bett legen kann, falls die Banken tatsächlich Strafzinsen einführen sollten.
(Was sie genau deswegen auch nicht tun werden, solange es noch Bargeld gibt.)

Was möchtest Du wissen?