Sollte Selbstmord legalisiert werden (Umfrage - bitte eine Antwort anklicken!!!)?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 15 Abstimmungen

Ja, denn jeder hat das selbst zu entscheiden! 40%
Ja, wenn es nicht mehr anders geht! 26%
Nein, das ist im Grunde wie Mord! 20%
Nein, das ist moralisch absolut verwerflich... weil... 13%

24 Antworten

Ja, denn jeder hat das selbst zu entscheiden!

Selbstmord ist in Deutschland und Europa keine Straftat mehr

Früher war es weit verbreitet einen Suizidversuch unter Strafe zu stellen. Vor allem in England und den Angelsächsischen Ländern wurde ein Suizidversuch teilweise sogar wie ein Mord behandelt und mit dem Tode durch Erhängen bestraft.

Heutzutage ist ein Suizid in Deutschland und Europa kein Strafbarer Akt mehr, und auch ein Versuch ist nicht strafbar.

Ich wäre sogar dafür den medizinisch assistierten Suizid (durch Ärtzte oder Sterbehilfsorganisationen) zu legalisieren. Es sollte Menschen frei stehen eine alternative zu einem qualvollen und langen Tod (beispielweise bei tödlichen Erkrankungen oder einer Erkrankungen die das Leben nicht mehr Lebenswert macht) in Anspruch nehmen zu können - und einem mündigen Bürger das Freie und Selbstbestimmte Sterben mit Würde zu gestatten.

Lg, Anduri87

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja, wenn es nicht mehr anders geht!

Trotzdem seh ich das problematisch, weil ja oft die Betroffenen selbst nicht mehr in der Lage sind, sich zu töten... wegen Krankheit, Klinikaufenthalte etc. Also bräuchten sie jemanden, der ihnen hilft. Dann wäre es aber kein Selbstmord mehr.

Aber... wenn man sich wirklich selbst tötet... was kann denn da einem noch passieren? Man ist ja dann schon tot und es kann egal sein, ob es legal ist oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja, wenn es nicht mehr anders geht!

Definitv: Ja.

Mein Opa musste aus dem Fenster springen, um sich aus dem Leben  entfernen zu können, während Oma 2 Jahre mit Alzheimer dahinleiden musste - ein Siechen, das sie ganz sicher nicht wollte.

Zumal sie anfangs noch sehr viel mitbekam während Ärzte - Pfleger ganz ungeniert über ihr Behaviour in ihrer Gegenwart sprachen - sie als Mensch wurde gar nicht wahrgenommen/ respectfoul behandelt.

Opa dagegen hatte am Abend zuvor erfahren: egal, was du in deiner Patientenverfügung angibst: letztlich haben die Herren vom Weisskittelverein das letzte Wort!

Das hiess in seinem Fall: jämmerlich an Geräten hängend per Erstickungstod zu verrecken.

Beide hätten sich lieber eine Spritze zum ruhigen Entschlafen setzen lassen, lG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was willst du da legalisieren? Diejenigen die es machen wollen ist das so ziemlich egal ob das legal ist oder nicht. Wenn sie es tun wollen tun sie es einfach. Da muß nichts legalisiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube du meinst eher das Sterbehilfe für alle erlaubt wird. Dazu ist meine Meinung sehr eindeutig: für Leute die an einer schweren physischen Krankheit leiden sollen sich nach genauen überlegen das Recht bekommen sich selber umzubringen (sich umbringen lassen). Psychisch Kranke Menschen sollen nach mehreren Therapien die fehlschlagen sind auch das Recht bekommen sich richten zu lassen. Menschen die ihr Leben lang Pech hatten, nur auf die Schnauze gefallen sind und denen es tot unglücklich geht, sollen nach mehreren Beratungsgesprächen sich auch selber richten dürfen bzw. lassen. LG Max

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja, denn jeder hat das selbst zu entscheiden!

Kann schlecht illegal sein, denn wie willst Du den Delinquenten bestrafen? ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Adroktan 27.01.2017, 03:09

Wenn's schiefgeht... 

1
NoHumanBeing 27.01.2017, 12:30
@Adroktan

Dann bestrafst Du den Versuch, aber nicht die vollendete Tat. Soweit ich weiß, wirst Du dann aber ohnehin Probleme bekommen.

Vielleicht keine strafrechtlichen Probleme, aber ich gehe davon aus, dass Du in (statiönäre?) psychologische (psychiatrische?) Behandlung kommen wirst und dagegen auch nicht widersprechen kannst.

Außerdem: Es gibt relativ zuverlässige Methoden, sich umzubringen und man kann dies auch in hinreichender Abgeschiedenheit tun, sodass man nicht gefunden wird. Die meisten derer, die einen Selbstmordversuch überlebt haben, dürften nicht wirklich willens gewesen sein, zu sterben.

Alles in allem halte ich es auch für den falschen Weg, es unter Strafe zu stellen. Jeder Mensch sollte über sein eigenes Leben verfügen können. Das schließt die Entscheidung ein, es gegebenenfalls zu beenden. Ich kann mir keine Entscheidung vorstellen, die persönlicher ist, als diese. An der Stelle sollte sich eigentlich kein anderer anmaßen, "Ansprüche zu stellen". Wirklich niemand. Die Einführung eines "Pflicht zu leben", wäre ja nun wirklich mehr als absurd. Würde das passieren, so hätten wir die persönliche Freiheit des Menschen endgültig abgeschafft.

1
Nein, das ist moralisch absolut verwerflich... weil...

Ist das überhaupt verboten? 

Aber wenn, nein, wenn jemand sich selbst umbringen will hat er ernsthafte Probleme und sollte schnellsten zu nem Psychater. Würde das wirklich öffentlich "erlaubt" werden würde es vieleicht jemand als Anstoß sehen es zu tun. Und wenn es jemand wirklich sowie schon tun will wird ihn das Verbot auch nicht abhalten, bestrafen kannst du ihn dann ja sowieso nicht mehr...

Kurz gesagt: Das Verbot schadet niemand, aber wenn man es jetzt aufheben würde, würde es vieleicht jemand schaden = keine gute Idee ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MagicalMonday 26.08.2016, 04:17

Du möchtest jemanden, der versucht hat, sich das Leben zu nehmen und dann - möglicherweise gegen seinen Willen - gerettet wurde, auch noch dafür bestrafen überlebt zu haben?

Selbstmord ist natürlich nicht verboten, und er würde auch gar keinen Sinn ergeben.

Zunächst mal wäre es kompletter Unsinn jemandem, der sein Leben beenden möchte, mit Strafe zu drohen. Das sollte jedem einleuchten.

Dann gibt es durchaus Menschen, die ihr Leben aus nachvollziehbaren Gründen beenden wollen. Warum möchtest du einen tot kranken Menschen dazu zwingen, gegen seinen Willen noch ein paar Wochen oder Monate qualvolle Schmerzen zu erleiden?

Und die, die tatsächlich psychisch krank sind, sind in so einem Moment ohnehin unzurechnungsfähig.

Also wie gesagt, so ein Gesetz wäre kompletter Quatsch.

2
Geisti21 26.08.2016, 12:34
@MagicalMonday

Ich glaube du hast mich etwas falsch verstanden, ich bin nicht dafür das so ein Verbot eingeführt wird! Sondern dagegen, das es fals es existiert abgeschafft wird. Das würde ja dann groß in allen Medien sein und vieleicht psychisch labilen personen signalisieren Selbstmord ist nicht so schlimm.

Das mit den Todkranken ist nochmal ein ganz anderes Thema, diese bringen sich ja nicht selber um sondern lassen sich umbringen, deshalb ist es ja momentan mit mord gleichgesetzt und verboten. Es ist also kein wirklicher "Selbstmord" darum habe ich es nicht erwähnt.

Jedoch bin ich auch der Meinung das die Person es in diesem Fall selbst entscheiden sollten, es ist ja ihr Leben und wenn sich nicht noch Monate schmerzen haben wollen und sowieso sterben müssten ist es ihr gutes Recht. 

1
Ja, wenn es nicht mehr anders geht!

Unter folgenden Bedingungen.

Die Person Besteht einen Psychologischen Test das sie Gerade Klar im Kopf ist. 

Dieser Test wird in einem Monat wiederholt

Es gibt einen Guten Grund

Die Person muss sich Töten indem sie ein Schnellwirkendes Gift zu sich nimmt.(Da sie es sich nochmal überlegen kann bevor sie es Trinkt und in so einer Situation ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten das sie das nicht macht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja, wenn es nicht mehr anders geht!

Hallo! Es sollte in bestimmten genau definierten Fällen möglich sein sich zu töten oder töten zu lassen.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst du Sterbehilfe? Ich denke zum Selbstmord wurde alles gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Adroktan 26.08.2016, 23:23

Wo ist da denn genau der Unterschied?  Wenn Suizid legal wäre, würde doch Sterbehilfe automatisch ebenso legalisiert, oder?

1
Khaliza92 27.08.2016, 07:58

Nein.

1
Ja, denn jeder hat das selbst zu entscheiden!

Illegal sich sein Leben zu nehmen, wie kommt das?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, das ist moralisch absolut verwerflich... weil...

Ich weiss zwar nicht ganz genau was moralisch verwerflich bedeutet, aber es geht nicht weil das Leben ein Geschenk ist und auch wenns nicht immer so rund läuft kanns wieder gut werden. Ich finde nicht das suizidversuche strafbar sein sollten ich bin einfach dagegen das überhaupt Versuche gestartet werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Adroktan 13.08.2017, 05:16

Das ist aber ein wenig unmenschlich!

0
Durchblick108 13.08.2017, 05:19
@Adroktan

Wir sind eben keine Menschen die eine spirituelle Erfahrung machen, sondern wir sind spirituelle Wesen die erfahren Mensch zu sein. Da braucht man nicht menschlich sein. Das war meine Meinung und die vertrete ich so. Wenn du dan unmenschlich findest juckt mich das nicht weil es ist meine meinu

0
Nein, das ist im Grunde wie Mord!

Nein, Leben ist unser höchstes Gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann nichts zu deiner Umfrage anklicken weil..Selbstmord ist nie illegal, demzufolge kann es auch nicht legalisiert werden!

Du hast über deine Frage vorher nachgedacht??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstmord ist doch gar nicht illegal, somit ergibt die Frage keinen Sinn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, das ist im Grunde wie Mord!

Selbstmord ist nie eine Lösung, heute nicht und auch nicht in 10 Jahren. Man muss sich von Menschen helfen lassen, was ist daran so schwer zu verstehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja, denn jeder hat das selbst zu entscheiden!

Ja.ABER,die person solte nicht unter 25 Jahrr alt sein.

Die einzige Sorge die ich hätte ist,das manche andere dazu zwingen sie zu schlucken ohne sie das wollen. (Mord)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch überhaupt nicht relevant.
Wenn du dich selbst tötest,kann keiner dich mehr belehren oder bestrafen. Also legal wäre egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja, denn jeder hat das selbst zu entscheiden!

Selbstmord ist doch gar nicht illegal, also wieso sollte es dann legalisiert werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Toten kann Niemand mehr bestrafen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?