Sollte Menschen verboten werden brandgefährdete Waldgebiete zu betreten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Unter Umständen ja. Einigen Landeswaldgesetze bzw. nachgeordnete Vorschriften bieten die Möglichkeit befristet das Betreten von ausgewählten Wäldern zu verbieten. Siehe z.B. Waldsperrverordnung in Brandenburg https://bravors.brandenburg.de/de/verordnungen-212985

Dies hat zwei Gründe. Bei hohen Waldbrandgefährdungsstufen und Wäldern der höchsten Gefährdungsklasse (A1 ist mit Griechenland oder Portugal vergleichbar) sollen die Wälder geschützt werden. Hier reichen kleinste Unachtsamkeiten um verheerende Feuer auszulösen. Dessen ist sich der Normalbürger oft nicht mal bewusst.

Außerdem sollen auch die Besucher geschützt werden. Wer sich in einem der großen Waldgebiete Brandenburgs (gilt so auch für die A1 Gebiete in Sachsen bzw. Sachsen-Anhalt) aufhält und von einem Feuer überrascht wird ist in höchster Gefahr. Selbst erfahrene Waldgänger können hier ganz schnell eingeschlossen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich nicht! Wenn man sich an die Regeln hält (z.B. kein offenes Feuer, kein achtlos weggeworfenener Abfall, den Lebensraum der Tiere respektieren....), spricht nichts dagegen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nomex64
13.09.2016, 16:32

Wenn man von einem Feuer eingeschlossen ist nützt auch das "Halten an die Regeln" nur noch sehr begrenzt.

0

Nein, man sollte ihnen am Eingang die Zigaretten und Feuerzeuge abnehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blizzard01
12.09.2016, 17:51

Genau

0

Nein,schließlich verschulden Menschen ja den Brand durch Wegwerfen von Zigaretten oder die Klimaerwärmung.Selber schuld.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, aber nur wenn man die Regeln beachtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?