Sollte mein Bruder das Mädchen (Mobberin) KO schlagen (in Nothilfe)?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich bin eigentlich Pazifist aber die Idee klingt nicht schlecht. Besser wäre es natürlich auch die ganze Sache zu Filmen und dann der Polizei zu zeigen. Dann ist Schluss mit gefakten Alibis und sie darf ihren Eltern und einem Richter erklären, was das alles soll. Sie wird Monate lang Stress zu Hause haben und bestimmt Sozialstunden leisten dürfen.

Kommentar von Getter5
02.05.2016, 04:00

ok die Idee ist die beste von allen :D

0
Kommentar von tami888
02.05.2016, 04:03

Du bist kein Pazifist.

0

Als mit 16/17j. sollten euch glaube ich vielleicht auch andere Möglichkeiten zu Verfügung stehen. Meiner Meinung nach sollte man sich nie an einem Mädchen körperlich vergreifen(als junge) und wenn ihr keine Hilfe von euren Lehrerinnen bekommt,dann schließt euch halt als Mädchen zusammen und nehmt sie euch mal gehörig zur Brust. Vielleicht geht's ja auch ohne Gewalt,heißt wenn ihr 3/4 Mädels seit und ihr schüttelt sie mal richtig durch(ohne ernsthafte Verletzungen) ja ok,aber ein Junge der sie schlagen tut ist bissel unfair da dann doch die körperlichen Unterschiede einfach zu groß sind. Also viel Glück! Jesse

Mein Ex hat sogar ein Mädchen geschlagen, als sie mich nur mit ihrem Händen leicht geschubst hat und mich wie ein mannsweib richtig schlimm beleidigt hat. Da gibt es kein "Mädchen schlägt man nicht" tut mir leid aber wenn ein Mädchen sich nicht wie ein Mädchen benimmt, und sich fühlt wie ein Mann, dann wird sie auch so behandelt :D 

Außerdem kann ich dein Bruder wirklich verstehen, da mein Ex auch so war. KEIN richtiger Mann/Junge würde wollen dass die Geliebte auch nur ansatzweise leidet, vor allem nicht wegen solchen Fehlgeburten. Aber ihr solltet leider auch mit Anzeige etc rechnen .... 

Kommentar von tami888
02.05.2016, 05:16

Das ist gar nicht nett. Leute, die von solchen brutalen Personen wie euch misshandelt werden, tun mir richtig leid.

0

Schlagen ist "NIE  "ein  Verständigungsmittel!

Vor die Tür der Schulleitung stellen ,bis  jemand Gehör findet, ggf. die Polizei vor Ort rufen ,weil  es hier um Gewalt geht !

Alles Gute

Kommentar von Valamorin
02.05.2016, 04:17

Das hatten wir alles schon, das hat alles nichts gebracht

0

Bin nicht für Gewalt, aber finds krass, das die Schulleitung und die Polizei nichts macht. Verdient hätte es das Mädchen, diese Mobberin aufjedenfall. Ich schätzemal, du bist der Freund.

Du weißt das das nicht in Ordnung ist, wenn du ihr eine verpasst. Würde sie aber gemeinsam mit deiner Freundin zur Rede stellen und sie so bedrängen, dass sie nie wieder deine Freundin oder jemand anderes fertig macht. Aber nicht hauen, sonst zeigt sie dich noch an. Gute Besserung wegen deiner Freundin

Kommentar von Valamorin
02.05.2016, 04:05

Ich bin sein großer Bruder.

Mein Bruder würde das auch lieber mit drohen und ohne schlagen lösen, aber das Problem ist, dass er nicht mehr weiß, mit was er noch drohen soll.

Eltern, Rektor, Polizei, zieht alles nicht

0

keine gute Idee - das kann ganz schnell zum Bumerang werden, dann habt ihr eine Anzeige wegen Körperverletzung am Hals.

Besser ist, mit Zeugen beobachten und dazwischen gehen, um zu trennen. Und dann sofort die Polizei rufen. Dann muß die Polizei etwas unternehmen.

Kommentar von Valamorin
02.05.2016, 04:01

Mein Bruder würde auf jeden Fall Zeugen mitnehmen, die bestätigen, dass das Nothilfe war.

Soweit ich weiß, gibt es doch diese 3 Sekunden zum zurückschlagen Regel und er würde innerhalb dieser Zeit würde er auftauchen und zuschlagen

0

nur diesmal würde er dann zufällig dazukommen

Tja. Ein Zufall wäre es ja nicht, sondern gut geplant und vorbereitet. So etwas nennt man "Vorsatz". Jemanden zu einer Straftat verleiten, damit man anschließend "Nothilfe" leisten kann, ist selbst eine Straftat.

Die gesamte Situation ist sehr übel und mir fällt dazu auch keine Lösung ein. Aber Eure Idee ist aber leider auch keine Lösung, sondern könnte Euch in große Schwierigkeiten bringen. Daher rate ich davon ab.

Würde jemand meine Freundin anpacken oder bespucken, wäre mir das egal.... Ich würde mir er/sie/es packen und danach würde er/sie/es es nie wieder machen....

Das ist strafbar.

Es ist keine Notwehr, wenn die Aktion zuvor geplant ist und es ist auch nicht das mildeste Mittel, der Guten mit voller Kraft ins Gesicht zu schlagen.

Unter dem Aspekt der Notwehr kommt ihr damit nicht durch.

Kommentar von Valamorin
02.05.2016, 04:14

Nein, geplant ist ja nur, dass die Freundin von meinem Bruder ihrer Mobberin endlich verbal Paroli bietet, dass die Mobberin dann ausrastet ist natürlich nicht geplant (wird aber passieren).

Und tuhe mir einen Gefallen und nenn das Miststück nicht Gute, sie hat es nichtmal verdient, Mensch genannt zu werden, wegen ihr hat die Freundin von meinem Bruder sogar Selbstmordgedanken

0

Das ist keine Lösung. Leider wird immer das selbe gesagt bei solchen Mobbingfällen. Sie sollte aufjedenfall sich selber währen und den Mund auf machen. Leute suchen die sie unterstützen und gegen dieser Person vorgehen.

Kommentar von Valamorin
02.05.2016, 03:58

Sie will sich ja wehren, aber körperlich kann sie das nicht, und immer wenn sie sich verbal wehrt, dann wird sie von diesem Miststück geschlagen und sogar getreten.

2
Kommentar von Vergessen88
02.05.2016, 04:00

Ja dann ist das doch eine gute Idee mit dem Faustschlag ;) Hör einfach nicht auf Standertantworten die bringen nie was

0

Was möchtest Du wissen?