Sollte man, wenn man zu einer Hochzeit eingeladen ist, etwas im Gegenwert der Verzehrkosten schenken?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

anderes 50%
200-300 € 50%
500-600 € 0%

6 Antworten

Eure Freunde wollen ein Fest feiern und die Kosten dafür bestimmen sie selbst. Nun ist es garantiert nicht Eure Aufgabe hier für wirtschaftlichen Ausgleich zu sorgen. Ich finde selbst 200 - 300 Euro als Geschenk unter Freunden sehr viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
200-300 €

Ich würde 50€ pro Person ansetzen. Da die Freunde so ein teures Essen reserviert haben, kannst Du ja nichts dafür. Wäre es Familie, könntest Du 300€  - 400€ geben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Geschenk (der Wert) hat nichts mit dem Verzehr zu tun. Denn dann könntest Du in dem Restaurant auch selbst Euren Verzehr bezahlen. Schenken sollte man das, was man sich leisten kann. Und wenn es gute Freunde sind eben noch einen Bonus dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
anderes

Na ja ....Das liegt klar in Euerem Ermessungsspielraum....

Ihr habt ja da noch mehr Kosten ,,,die auf Euch zukommen....

Kleidung /Friseur...Fahrt? und das für 2 erwachsene +2 Kinder

und dann evtl.noch das Hochzeitsgeschenk..

Da kommt einiges an Geld / Kosten zusammen

Maximal würde ich es bei 200€ belassen...eher weniger..

Wer eine große und auch teure Hochzeit plant , der wird die

sich auch leisten können....mehr würde ich nicht geben....

pw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

500 € finde ich zu viel. Es ist ja immerhin eine Einladung. 200 € sind angemessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
200-300 €

Wenn's Familie ist, kann man 500-600 schon machen... Bei Freunden fände ich das zu viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?