Sollte man Wehrpflicht wieder einführen was haltet ihr davon?

8 Antworten

Nichts, weil es keinen Grund dazu gibt, die Kosten für ein stehendes Wehrpflicht-Heer aber imens wären und überdies dem Arbeitsmarkt tüchtige Kräfte entzogen werden.

Unter den gegebenen Umtänden würde ich allenfalls eine zivile Dienstpflicht für Langzeitarbeitslose beführworten, um zum einen der Gesellschaft dafür, dass sie über Steuern die Stütze finanziert etwas zurück zu geben und zum anderen die Betroffenen im Arbeitsalltags-rythmus zu halten um ihre Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt zu erleichtern.

Was Deutschland,besser gesamt Europa braucht ist eine Berufsarmee nach dem Vorbild der französischen Lègion èntrangère.

Erst kürzlich las ich,das von den Schulabgängern in Deutschland nur noch ca. 40 % die Wehrtauglichkeitsprüfung bestehen.Um diese 40 % buhlen auch Polizei,Nachrichtendienst,die Bahn als Bewerber.

Das Berufsbild des Soldaten hat sich in den letzten Jahren signifikant verändert. War es nach dem WW 2 in der BW Sandkastenspiele als Manöver geht es seit Jahren in Krisen-Kriegsgebiete.Brauchte man damals den Schützen Asch,ist heute der Waffentechniker gefragt der hoch komplexe Maschinen bedienen kann.

Zukünftige Kriege werden vermehrt von Maschinen zB Drohnen oder mittels Streckenwaffen (Raketen) geführt,weil auch Erdöl endlich ist ;Peak-Oil-Studie BW.

https://www.peak-oil.com/effizienzrevolution-nach-peak-oil/peak-oil-studie-bundeswehr/

Soldaten vor Ort als Boots on the ground werden zukünftig erst nach Beendigung der Kampfhandlungen als eine Art Aufbauhelfer/Berater entsandt,die dann im Rahmen von Missionen Aus/Fortbildung betreiben.

Was momentan gegen eine allgemeine Wehrpflicht spricht ist auch das der MAD verstärkt feststellt,das sich Personen an Waffen ausbilden lassen,die dieses erlagnte Wissen für Terrorismus nutzen wollen.

Fast 200 Rechtsextremisten aus Militärdienst entlassen

In zehn Jahren hat die Bundeswehr einem Bericht zufolge 199 Soldaten mit rechtsextremistischem Hintergrund identifiziert. Fast alle wurden demnach entlassen.

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-10/bundeswehr-entlassung-soldaten-rechtsextremisten-verwaehrung-militaerdienst

Militärnachrichtendienst MAD

KSK-Soldaten wurden vor Durchsuchung gewarnt 

Ein MAD-Offizier wird sich in Köln vor Gericht verantworten müssen. Ihm wird vorgeworfen, Informationen über Ermittlungen verraten zu haben. Im vergangenen Herbst hatte die Polizei Kasernen der Bundeswehr-Eliteeinheit KSK durchsucht. Dabei ging es um Verbindungen zu dem rechtsextremen Soldaten Franco A.

https://www.deutschlandfunk.de/militaernachrichtendienst-mad-ksk-soldaten-wurden-vor.862.de.html?dram:article_id=433316

Ermittlungsverfahren gegen KSK-Soldaten: Vergewaltigung, Kindesmißbrauch, Rechtsextremismus

In mindestens sechs Fällen ermitteln Staatsanwälte gegen Soldaten des Kommandos Spezialkräfte (KSK) – und es geht nicht nur um politisch motivierte Straftaten, sondern auch um Vorwürfe von Vergewaltigung und Kindesmißbrauch. Das teilte der Parlamentarische Staatssekretär im Verteidigungsministerium Thomas Silberhorn bereits am Mittwoch vergangener Woche in der Fragestunde des Bundestages mit – aber da dort kaum jemand zuhört, wurde diese Information erst am vergangenen Freitag durch eine taz-Meldung bekannt.

https://augengeradeaus.net/2018/12/ermittlungsverfahren-gegen-ksk-soldaten-vergewaltigung-kindesmissbrauch-rechtsextremismus/

Die Wehrpflicht ist nur ausgesetzt, somit ueber Nacht wieder aktivierbar.

Sie waere auch archisch, im Ernstfall koennte sie nie greifen, denn ein Krieg dauert nur so lange wie die Einkleidung eines Soldaten ausmacht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich finde vielen Menschen würde es nicht schaden in jungen Jahren diese Erfahrung zu machen

Und durch den Verlust der Bundeswehr sind doch viele Stellen im Zivildienst verloren gegangen was ebenso schade ist

Einen Zwang finde ich zwar nicht gut aber die meisten jungen Leute wissen oft nicht was sie nach der Schule machen sollen und könnten vom ernstes leben etwas lernen

Ganz deiner Meinung.

0

Ich finde schon das die Wehrplicht wieder eingeführt werden sollte.

Nur müßte dann die ganze BW umgebaut werden.

Wehrplichtige nur einsetzen wenn ihr Leben sehr warscheinlich nicht gefährdet ist. nicht in den Kriesengebieten der Welt.

z.B. Wachdienst in den Deutschen Kasernen. Sandsäcke auffüllen wenn sie gebraucht werden bei Überflutungen z.B.

Weil es hier gerade Schneit. Auch dafür bräuchten viele nicht mehr zu können als eine Schaufel bedienen. Mir würden bestimmt noch mehr Aufgaben einfallen die z. B. der sogenannte Schütze Arsch machen könnte heute.

Auch gut ausgebildete Leute kann es als Wehrplichtige geben. Wozu braucht der Panzerfahrer des Räumpanzers der z. B. den Weg wieder frei macht großartig Berufserfahrung?

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?