Sollte man was gegen die Massenauswanderung tun?

10 Antworten

Pssst...

Da steht auch, dass jährlich fast genauso viele jedes Jahr wieder zurückkehren! :-)

Daher darf man getrost davon ausgehen, dass insbesondere Hochqualifizierte schlicht temporär für ihre Firmen im Ausland tätig werden und dann nach einer gewissen Zeit eben wieder zurückkehren.

Bzw. die gehen für ihren Doktor oder einen Forschungsauftrag für ein paar Jahre an eine ausländische Uni suchen sich danach dann einen Job in Deutschland.

5

Die unkontrollierte Zuwanderung von Integrationsunwilligen aus allen Ländern, die von Anfang an nur die deutschen Sozialleistungen im Blick hatten, fällt dabei demjenigen besonders auf, der beruflich damit zu tun hat, und somit weiß wovon er schreibt, und wie viele Milliarden von Steuergeldern dabei jährlich völlig sinnlos verschwendet werden. Diese ganze Verflechtung ist speziell der Merkel-Regierung zuzuschreiben, deshalb wäre ich als erste Notwehrmaßnahme dafür, diese Partei Ihrer nur scheinbar für immer und ewig zementierten Mehrheit zu berauben, und sie in die Opposition zu bringen, damit die Merkels, Scheuers, Söders und auch die Pofallas mal zum nachdenken gezwungen werden.

Woher ich das weiß:Recherche

In hochqualifizierten Berufen sind Auslandserfahrungen oftmals Voraussetzung für eine noch höherwertige Tätigkeit.

Wie viele es sind kommt immer drauf an, wen man der Gruppe zurechnet... aber die Arbeitsbedingungen sind anderswo eben besser. Ich hatte in 6 Jahren an der Uni 17 Zeitverträge, mal 6 Monate, mal nur 1 Monat am Stück, obwohl klar war, daß an mich braucht und ich bleibe. Mit so Arbeitsverhältnissen bekommst Du nicht mal nen Kredit von der Bank für ein Auto. Verständlich, wenn man dann ins Ausland geht?

Findest du nicht das die Zahlen deutlich variieren?

der eine sagt 180.000, der andere 270.000 und der dritte sogar 1,2 mio

Was möchtest Du wissen?