Sollte man vor dem TÜV das Auto in einer Werkstatt durchchecken lassen damit es ohne Probleme die HU besteht?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Wiedervorführung kostet aber nur noch einen lächerlichen Betrag (hab deshalb immer über diese Carglas-Werbung gelacht mit den doppelten Gebühren). Nachteil das Auto erstmal in die Werkstatt zu geben kann sein dass die Werkstatt großzügig repariert, was gar nicht wirklich nötig wäre.

So lange nicht etwas Gravierendes bekannt ist, weshalb man weiss dass es Nichts mit der HU wird, würde ich erstmal so bei TÜV&Co vorfahren. Mir sagen lassen Was repariert zu werden hat und geziehlt nur dies reparieren lassen (bzw würde ich dies anraten).

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

ich lasse den TÜV in der Werkstatt machen.

Wenn es Mängel gibt, dann werden die behoben und ich kriege ohne Wiedervorführung nach der Reperatur meinen Wagen wieder.

Ich vertraue allerdings meinem Schrauber. Bin seit 25 Jahren bei ihm.

ich fahre immer erst zum TÜV und lass mir die Mängel anzeigen. Dann geht*s in die Werkstatt. So werden keine überflüssigen Dinge dort gemacht bzw. ich kann selbst entscheiden, ob ich dies oder das in einem Aufwasch machen lasse.

Was möchtest Du wissen?