Sollte man Verständnis dafür haben, wenn Flüchtlinge Straftaten begehen?

33 Antworten

Naja, auch sie müssen sich hier an die Regeln halten. Ich als Deutsche würde in einem anderen Land auch nicht einfach damit durchkommen.
Und Unwissenheit schützt nun mal nicht vor Strafe.

Natürlich kann man nicht genauso mit ihnen umgehen, wie mit einem Deutschen. Der Deutsche weiß (größtenteils) wie es hier läuft. Ein Flüchtling nicht.

Das ist, als wenn wir an deren Stelle wäre und beispielsweise in der Türkei landen. Kaum einer spricht unsere Sprache, man kennt sich nicht aus, man kennt die Gesetze nicht wirklich usw.

In anderen Ländern herrschen andere Sitten und das ist das Problem. Bestens Beispiel sind ja wir Frauen. Hier in Deutschland fahren wir Auto, tragen kein Kopftuch, laufen freizügiger rum, als es in anderen Ländern erlaubt ist.. usw. Es ist quasi das genaue Gegenteil.

Aber man kann die Flüchtlinge, die die Frauen belästigen oder sogar anfassen, nicht einfach davon kommen lassen. Strafen müssen sein, sonst würde am Ende niemand mehr die Gesetze ernst nehmen und alle würden machen was sie wollen.

Falsche Anschuldigungen oder Vorurteile etc. nur weil jemand einer anderen Nationalität angehört, sind natürlich nicht in Ordnung. Mensch ist Mensch, ganz klar.
Aber bei Straftaten sollte man die betroffenen wirklich zur Rechenschaft ziehen, egal um welche Nationalität es sich da handelt.

Oder bringe ich grad zu viel Verständnis auf?Danke schon im Voraus für Antworten.

Kurzversion: Ja.
Selbst wenn jeder Einzelne dieser Leute traumatisiert wäre, und dem ist nicht so, ist das keinerlei Entschuldigung für gewalttätige kriminelle Akte. Es mindert nicht die Schuld, sondern die Verwerflichkeit des Verhaltens.

Ich weiß, daß du das nicht meinst, aber dein Text liest sich gerade so, als seien Sexualkontakte ein Anrecht dieser Menschen. Und du ignorierst in deiner ARgumentation völlig den Gedanken, daß in der Sache Opfer geschädigt sind.

Der Ruf nach sofortiger Ausweisung dieser Personen ist völlig statthaft. Kein einziger dieser Menschen hat es nötig, hier Straftaten zu begehen. Natürlich ist der Ausweisung häufig durch die deutschen Gesetze ein Riegel vorgeschoben, hinzu wissen so einige der sogenannten Flüchtlinge, die keinen legitimen Anspruch hätten, sehr genau, wie sie sich ihren Flüchtlingsstatus doch erschleichen können.

Ich bin jetzt mal polemisch, aber... wenn diesenLeuten so langweilig ist, wie wäre es dann mal mit selbst kochen und Putzen der Unterkünfte? Klappt nicht (Ausnahmen bestätigen die Regel)), haben wir ja schon gesehen.

Ein legitimer Flüchtling flüchtet vor Gefahr für Leib und Leben und/oder heftiger Oppression, und auf dieser Basis nehmen wir sie mehr oder weniger fraglos auf. Das ist völlig OK und unsere humanitäre Pflicht. Nun erkläre mir aber, wie du es rechtfertigst, diese Leute milde zu beurteilen, wenn sie Genau diese Gefahr für Leib und Leben dann hier unter ihr Gastvolk bringen.

Die müssten doch noch viel besser über die Grausamkeit dieses Lebens bescheid wissen, als wir verhätschelten Mitteleuropäer! Sorry, wir haben schon genug Nieten mit deutschem Pass, mit denen müssen wir als Gesellschaft leben. Da braucht man echt nicht noch geduldete Neandertaler dazu, wenn man etwas dagegen tun könnte.

In meiner Idealen Vorstellung würden wir es einfacher machen, hier Einzuwandern und sich hier eine neue Existenz aufzubauen, aber bei der ersten signifikanten Straffälligkeit des Landes verweisen. Wie es sein kann, daß hier Leute immer noch geduldet werden trotz telefonbuchdicker Polizeiakte, ist mir ein Buch mit sieben Siegeln. (Flüchtlinge sind wohlgemerkt keine immigranten)

Wenn du sexuell belästigt worden wärest, würdest du das anders sehen. 

Versetze dich mal in die Lage der Opfer.

Und wenn man jetzt sagt, die F sind unschuldig weil die traumarisiert  sind, könntest du ja gleich weitermachen. Der hat den umgebracht, aber er ist psychisch krank...

So wird das Gesetz ausgehebelt.

Wenn Täter wirklich psychisch krank sind während Ihrer Tat, dann kommen Sie nicht in ein Gefängnis, sondern werden in einer geschlossenen Psychiatrie untergebracht, bis von denen keine Gefahr mehr ausgeht. Bei sehr kranken kann es sein, dass Sie nie wieder entlassen werden.

Naja, wenn ich mich in das Opfer(die Angehörigen heineinversetzen würde, käme gar die Todesstrafe für die Täter raus. Das wäre nicht wirklich angebracht...

Unser Staat ist aber nicht in der Lage jeden einzelnen "psychisch labilen" in eine Psychatrie zu stecken. Dann laufen einige schwarze Schafe irgendwo rum.

0

Was für eine Strafe kriegen Flüchtlinge, wenn sie illegal in Deutschland leben bleiben?

...zur Frage

Sind diese Nahtoderfahrungen aus der Hölle real?

Hallo zusammen,

bin auf diese Internetseite :

http://www.lebensentscheidung.de/himmel_und_hoelle.html

gestoßen und habe mir einige Nahtoderfahrungen von Menschen gelesen die die Hölle erlebt bzw gesehen haben. Besonders die Geschichte von "Bill Wiese" und "Willie Sanderson" haben mich so dermaßen schockiert.

Es wurde sehr detailiert beschrieben wie es in der Hölle aussah, der bestialische Gestank und was dort mit einem passier und das es sich im Zentrum der Erde befindet uvm. Die Hölle sei auch für die Ewigkeit. Wobei ich nicht verstehen kann wie eine Strafe auf Ewig sein kann da die Sünde die man gemacht hat ja zeitlich begrenzt ist.

Außerdem berichtet die Seite das man nur als neugeborener Christ durch Jesus Christus einzig und allein gerettet werden kann. Keine guten Taten oder gute "Werke" diese Welt würde ausreichen um Gott zu beeindrucken...

Kann mir jemand etwas über diese Seite berichten ob diese Seriös ist oder nicht? Sind diese nun Real oder nicht? Ich habe auch über positive Nahtoderfahrung gehört.

Denn ich möchte sehr gerne meinen Mitmenschen aufklären, bin aber im Zwiespalt da man mich sonst als verrückt, mittelalterlich abstempelt.

Aber nachdem ich diese Seite gelesen habe weiß ich gar nicht mehr so richtig was ich glauben soll.

...zur Frage

Kann ich jetzt noch Ärger mit der Polizei bekommen?

Habe am Wochenende dummerweise eine kleine Verfolgungsjagd gehabt, ich kam den blauen recht schnell entgegen woraufhin sie dann mit ihrem t5 Bus gewendet haben und mich vermutlich daraufhin anhalten wollten. Ich habe jedoch weiter Gas gegeben und bin geflüchtet und entkommen.. Die Polizei war bei meinen Eltern und hat nach mir gefragt. Auf die Frage der Beamten ob ich Alkohol trinke oder btm zu mir nehme haben sie zum Glück mit nein geantwortet. Allerdings hatte ich vor der Flucht etwas Gras geraucht. Die Polizei war auch nicht nochmal da obwohl ich später dann zuhause war und auch bis jetzt war niemand mehr da. Für die,, Verfolgungsjagd " bekomme ich, wenn überhaupt eine Strafe von 70 € und einen Punkt (😂🤣😂) meine eigentliche Frage ist jetzt ob die mir jetzt nachträglich irgendwie noch nachweisen können dass ich zum Fluchtzeitpunkt unter Drogeneinfluss stand? Oder bin ich jetzt Safe? Habe jetzt die letzten Tage nichts konsumiert weil ich Angst hatte dass sie nochmal vor der Tür stehen und einen test machen 🙈 Was anderes nehm ich nicht. Würde mich über hilfreiche Antworten freuen 🙂

...zur Frage

Zu Unrecht beschuldigt sexuelle Belästigung?

Was soll ich tun?( selbstverständlich habe ich das nicht getan ) Ich soll angeblich ein Mädchen erst sexuell belästigt haben und ihr nachdem sie sich gewehrt hat ins Gesicht geschlagen haben. Keiner glaubt mir und ich kann nicht mehr auf dem Schulhof gehen, nur dieses Mädchen lügt und alle glauben ihr. Jetzt will sie mich anzeigen und sagt sie hat Fotos von ihren Verletzungen. Ich habe sie so richtig angeschrien und gesagt sie bekommt eine Gegenanzeige wegen Verleumdung. Ich wusste wirklich noch nicht einmal , welches Mädchen gemeint war als da mehrere standen, und alle meinten jetzt tu nicht so. Ja jetzt kann ich nicht mehr auf dem Schulhof gehen ich bin der Mädchenschläger ( vorheriger Vorfall ) . Was soll ich weiterhin tun? Habe es mehrfach gesagt dass ich sie nicht kenne und nichts passiert ist, das bringt aber nichts. Und es geht ja auch um meinen kaputten Ruf jetzt in der Schule, weil ich ja im Zweifel freigesprochen werden muss da ich unschuldig bin. Aber dann bin ich trotzdem der D**p auf der ganzen Schule ....

...zur Frage

Warum wird Vergewaltigung nicht härter bestraft?

Wie kann es sein, dass Vergewaltiger oft nur solch lächerlich niedrigen Strafen bekommen? Teilweise nur Haftstrafen auf Bewährung!

Wie rechtfertigt sich das? Vergewaltigung ist nach Mord doch fast das schlimmste Verbrechen, das man überhaupt begehen kann. Es zerstört die Leben der Opfer, oftmals erholen sich diese Menschen nie wieder vollständig und es bleiben psychische Schäden.

Frauen (teilw. auch Männer) können in einigen Fällen nie eine richtige Beziehung führen, weil sie die Panik packt, wenn der Partner mit ihr Sex haben will. Erinnerungen kommen hoch und das lässt sich wenn überhaupt nur mit teuren Therapien beheben?

Das geringe Straftmaß ist doch der blanke Hohn für die Opfer. Warum wird nicht an härteren Strafen gearbeitet?

...zur Frage

Einen deutschen Pass beantragen, bitte um Hilfe?

Ich bin sehr am verzweifeln wegen meiner Zukunft. Ich bin 19 Jahre alt und wie ich schonmals in meinen Fragen erwähnt habe, besitze ich eine Duldung, obwohl ich in Deutschland geboren bin. Wie kann ich einen deutschen (Reise)Pass beantragen? Über die Anforderungen weiss ich Bescheid. Ich habe keine Straftaten begangen oder sonst ähnliches in der Richtung. Ich bin seit 4 Jahren Zuhause und darf aufgrund meiner Duldung keine Ausbildung anfangen und nicht einmal als Aushilfskraft tätigen. Die Ausländerbehörde meint, ich solle eine Ausbildung anfangen und das ist auch mein Wunsch, ich hatte schon mehrere Ausbildungsstellen fast in der Tasche und immer wieder kam dann das Problem mit der Duldung was zu einer Absage führte. Die Behörde bestand darauf, dass ich einen Nachweis von der Ausbildungsstelle vorzeigen soll, allerdings machen das die Betriebe nicht und somit stecke ich jedesmal zwischen zwei Stühlen. Angenommen ich könne es nachweisen und ich hätte endlich was, bekäme ich erst Ende meiner Ausbildung (3 Jahre) einen Pass, denn meine Duldung würde sich immer für einen Jahr verlängern bis Ende der Ausbildung und mit der Aussage hatte ich wieder keine Chance bei den Betrieben. ........

Durch dem ganzen habe ich lange Depressionen gehabt zwar habe ich sie immer noch, jedoch nicht mehr so stark, wenn man jeden Tag aufsteht und das gleiche sieht, der Alltag nur noch durch eine gerade Linie anfängt und endet wird es einfach nur noch ätzend, wenn du kein Geld verdienst, deine Bedürfnisse nicht befriedigen kannst aber deine Freunde sich 'n super Leben machen, jedesmal die Frage von anderen kommt was ich so treibe und vorallem, wenn du als hier-geborene also in Deutschland nicht einmal eine Perspektive hast.... Das ist lächerlich :( Jede den ich kenne hat es zu was geschafft und ich freue mich auch darüber, aber es macht mich so traurig.

Also ich will jetzt mal den Weg probieren, einfach beim Stadtrat nach einem deutschen Pass zu fragen bzw. diesen beantragen.

Wie gehe ich da vor? Was sage ich da?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?