Sollte man sich mit einer Nachrichtenquelle informieren oder mit mehreren Quellen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo!

Das ist zwar jedem selbst überlassen, aber ich persönlich finde die Diversität bei Nachrichten garnicht schlecht -------> dafür muss man jedoch "zwischen den Zeilen lesen" können, um zu separieren & zu merken, wie es politisch konnotiert ist.. eine gewisse politische Tendenz haben alle Medien und alle Journalisten bis hin zum freien Mitarbeiter, der über das Geschehen in einem 300-Seelen-Dorf berichtet ------> ist so :)

Ich informiere mich über verschiedene Nachrichtensendungen und Presseerzeugnisse über das Geschehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach meiner Wahrnehmung werden bei der Tagesschau keine Meinungen kolportiert. Aber es schadet durchaus nicht, auch andere Nachrichtenquellen heranzuziehen, wenn sie denn seriös sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Ich versuche immer die Hintergründe zu eruieren, also von welcher Presseagentur stammt die Information, wer ist die Quelle, wer ist der Journalist oder im Internet, wer betreibt die Seite, usw.

Zum Schluss prüfe ich, ob die Informationen logisch sind, also einen Sinn ergeben. Sind sie es nicht, behandel ich die Information als Gerücht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehrere Quellen sind immer besser, die meisten Zeitungen schreiben ja nur die Dinge, die für ihre sicht der Dinge hilfreich ist^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich immer über mehrere Quellen informieren auch über ausländische. Es ist immer wichtig sich alle Seiten anzuhöhren und sich dann seine eigene Meinung zu bilden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Scrubber

Mit der Erfahrung stellst du Tendenzen fest, dann musst du nicht jedes Mal bei null beginnen.
Und "schwupp" sind die Zusammenhänge da.
" Eine Katze gebiert keinen Hund" chinesisches Sprichwort.
Zumal Falschmeldungen laufend zunehmen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PhipsP26
08.02.2017, 22:02

Was sucht du den? Was möchtest du finden? Die Wahrheit?  Welche Wahrheit den? Dass hängt vom Standpunkt ab der dir am meisten entspricht. Wie findet man diesen Standpunkt? Das einfachste und vulgärst wäre es mit der Mass "zu schwimmen".

LG

0

Natürlich aus möglichst vielen unterschiedlichen Quellen.

Wieso unterstellst du Tagesschau und SZ "EINE politische Sichtweise"?

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scrubber
08.02.2017, 22:17

Tagesschau sehe ich als sehr neutral an. Bei der Süddeutschen sieht man in den Kommentaren, dass diese Links ausgerichtet ist – was mir auch gefällt.

1

Solange die Quellen seriös sind, ja. 

Wenn aber dafür plädiert wird Aluhutmedien, russische Propaganda und rechtsradikale Hetze gleichberechtigt Tagesschau, Spiegel, Zeit & Co. gegenüberzustellen und die "Wahrheit" irgendwo in der Mitte zu suchen, ist man auf dem Holzweg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?