Sollte man sich grundsätzlich vor Gericht selbst vertreten unter dem Gesichtspunkt, dass einem so der Richter juristisch helfen muss?

5 Antworten

Der Richter wird den Teufel tun und irgendjemandem juristisch zu helfen. Er hat unparteiisch und neutral zu agieren, sonst kommt ein Befangenheitsantrag und er kann gehen.

Der Richter kann natürlich einem Angeklagten bestimmte juristische Begriffe verständlich machen und auf eventuelle Folgen aufmerksam machen, das ist jedoch keine Hilfe.

Natürlich ist es besser in juristischen Verfahren sich von einem Juristen vertreten zu lassen, aber eben nicht immer notwendig.

In Strafverfahren regelt der § 140 StPO eine notwendige Pflichtverteidigung. Danach bekommt der Beschuldigte einen Verteidiger zugewiesen, auch dann wenn er es selbst gar nicht will. Für "Eierdiebe" gibt es sowas aber in der Regel nicht.

Der richter hat um es vorsichtig ausdrücken garnichts zu melden. Ein Rechtsstreit findet im Normalfall gegen einen Staatsanwalt statt. Dieser wird alles versuchen dich von deiner Schuld zu überzeugen und dir fragen stellen die sich eventuell dazu bringen etwas auszuplaudern was du lieber nicht sagen solltest. Und das genau das nicht passiert hast du selbst einen Anwalt der jeder Zeit sowas wie "brauchst du nicht sagen" sagt und gut ist. Also jemand der genau weiß was du sagen musst und was nicht. Der richter da vorne entscheidet (mit den Schöffen) nur wer dann Recht hat ob der Kläger (Staatsanwalt z.b.) oder der Angeklagte. Der richter selbst hat zwar unter anderem die Aufgabe, zu prüfen das alles anständig abläuft also niemand schreit, und niemand Fragen stellt die mit einem Hintergedanken gefüllt sind oder garnichts mit dem Prozess zu tun haben oder so... Dieser darf jedoch nie Partei ergreifen. Damit ist er verfangen und darf in Deutschland für diesen Prozess kein Richter mehr sein.

Es ist also ich nur nicht möglich das dir der richter hilft es ist sogar für den Richter verboten.

Außerdem kannst du dich nicht immer verteidigen. Nur in der ersten Stufe des Gerichts (Amtsgericht) kannst du dich selbst verteidigen wenn du das wünschst. Für alles höhere brauchst du einen Anwalt.

Gruß

Der richter hat um es vorsichtig ausdrücken garnichts zu melden.

Vollkommener Mist. Der Richter und nur der Richter entscheidet was im Prozeß passiert.

Der Rest der Antwort ist auch nicht viel besser.

1
@Artus01

Darum habe ich geschrieben das der richter es entscheidet... musst schon alles durchlesen als nur den teil den du bemeckern willst

0
@Takiry

Ich habe Deine Antwort durchaus gelesen, sonst ware der Zusatz

Der Rest der Antwort ist auch nicht viel besser.

nicht zustande gekommen.

Mit Deinem Einführungssatz hast Du allerdings bereits eine klare Aussage, bezüglich der Rolle des Richters in einem Prozeß getroffen die vollkommen falsch ist und so nicht stehen bleiben kann.

0
@Artus01

Der richter da vorne entscheidet (mit den Schöffen) nur wer dann Recht hat ob der Kläger (Staatsanwalt z.b.) oder der Angeklagte.

0

Das tut der Richter doch nur dann,wenn Er von Deiner Unschuld überzeugt ist,oder?! 

Was passiert, wenn der Richter mitten im Gericht stirbt?

Ich habe in einer Serie eine Szene gesehen, wo der Charakter sagte : " tja dieses system hat seine Fehler, der richter ist mitten bei der Verhandlung gestorben und der mörder kam frei wegen der Beendigung des Gerichts "

Stimmt es? Oder wird die Verhandlung dann verschoben ? Wenn es wie in der Serie stimmt, dann kann das doch aber moralisch nicht vereinbar sein , dass sowas passiert ?

...zur Frage

Wie oft kann Gericht Verhandlungstermin absagen bzw. verschieben?

Moinsen, ich habe Mitte vergangenen Jahres Klage beim Arbeitsgericht eingereicht. Die Verhandlung wurde dann auf Ende Februar terminiert. Der Termin wurde dann abgesagt, da der vorsitzende Richter wechselte. Der neue Verhandlungstermin wurde dann auf Ende April festgesetzt. Dieser wurde drei Tage vorher dann wieder abgesagt, da der zuständige Richter erkrankte. Nun habe ich gesehen, dass die zuständige Kammer seit letzter Woche wieder verhandelt (fürdas zuständige Gericht kann man im Internet die Sitzungstermine einsehen). Für meine Verhandlung habe ich jedoch noch keinen neuen Termin. Gibt es da Regeln/Gesetze wie oft ein Gericht Termine absagen kann/darf? Muss ich damit technen, dass auch im Krankheitsfall des Richters wieder ein so langer Zeitraum bis zum neuen Termin angesetzt wird wie beim Wechsel des Richters? Kann man da irgendwie "Druck" machen? Es geht da um viel Geld und ich will die Sache endlich abgeschlossen haben. Schonmal danke!

...zur Frage

Spielt die Moral in der Justiz eine große Rolle?

...zur Frage

Entscheidung ohne mündliche Verhandlung (Gericht)?

Hallo,

eine Bekannte hat eine Kopie einer Anfrage an ihren Anwalt bekommen.
Es geht um ihre Rente.
Darin steht, dass der Richter vom Sozialgericht um eine Mitteilung bittet, ob eine Entscheidung des Senats ohne mündliche Verhandlung erklärt werden kann.

"Der Fall soll am XX.X.XXXX entschieden werden."

Jetzt steht sie vor der Entscheidung, ob sie damit einverstanden sein soll oder nicht.

Warum wird so eine Anfrage gestellt?

Ist das ein positives oder negatives Zeichen?

Danke!

...zur Frage

Darf ein Jurastudent nahe Verwandte vor Gericht vertreten?

Ich habe letzthin gehört, dass Jurastudenten nahe Verwandte rechtlich beraten und vor Gericht vertreten dürften, als ob sie bereits Anwälte wären, konnte dazu aber bisher nichts finden. Kann mir jemand sagen, ob dem tatsächlich so ist und wenn ja, wo man das nachlesen kann?

...zur Frage

Mit richter reden?

Hallo,

folgende frage meine eltern haben sich scheiden lassen. Ich bin bei meinem vater geblieben aber nach einen halben jahr bin ich zu meiner mutter gezogen das war am 31.12.2013. Mein vater hat darauf meine mutter angezeigt das sie gegenstände geklaut hat.

Heute war die gerichts verhandlung und es heisst meine mutter ist schuldig obwohl ich beim ausziehen dabei war gesehen hab wie sienichts genommen hat und 2 nachbar vor gericht ausgesagt haben das sie nicht gesehen haben dass sie etwas mitgenommen habe. Die nachbaren verstehen sich mit meiner mutter und meinen vater gleich gut.

Nun meine frage da es ein falsch urteil war mit 3 Zeugen (ich und 2 nachbaren) wollte ich wissen ob man sich mit dem richter einen termin ausmachen kann um über das urteil zu reden also unter vier augen weil alles spricht meine mutter trz. sagt der richter schuldig und deswegen wollte ich mit dem richter reden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?