Sollte man sich bei Terraria am Anfang so weit wie möglich runtergraben um Höhlen zu finden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein. Am besten baust du zuerst eine kleine Holzhütte mit Hintergrundwand damit du dort dein Stuff abladen kannst. Baue zudem ca 6 Wohnungen (reicht für den Anfang), damit NPC einziehen können. Eine Wohnung braucht eine Tür, eine Hintergrundwand (nicht Dreck), eine Sitzmöglichkeit wie z.B ein Stuhl, ein Tisch oder Werkbank oder eine andere Ablagefläche und genügend Licht. Der Raum sollte mindestens 5 oder 6 Fuss lang sein und 4 hoch. 

Sind diese Vorraussetzungen gegeben, ziehen mit der Zeit NPCs ein, mit denen du Handeln kannst. 

Danach machst du dir am besten eine Holzrüstung und grabst dich in den Untergrund auf der Suche nach Erzen und Kisten. Zuvor solltest du, wenn du dies noch nicht getan hast, die Oberfläche nach ein paar Kisten absuchen. 

Suche in jeder Nacht die Oberfläche nach Sternschnuppen , um Magiekristalle herzustellen. 

Hast du eine Silber / Wolfram Rüstung, eine Fernkampfwaffe wie z.B einen Silberbogen oder ein Magiestab, kannst du versuchen, das Auge von Cuthulhu zu besiegen. 

Mit weiterer Ausrüstung und besseren Spitzhacken oder Bomben kannst du dich im Crimson oder Corruption Biom (Infektion) nach unten Graben um leuchtende Kugeln zu zerstören. 

Nun hast du mehrere Möglichkeiten. Spielst du viele Magiewaffen, würde ich empfehlen, ein paar Meteoriten abzubauen, die noch einschlagen werden. Als Nahkämpfer ist dafür eher weniger Bedarf. Oder du kannst in den Untergrundjungel gehen und aus den Materialien die du dort findest eine Magierüstung herstellen oder aber ein paar gute Nahkampfwaffen. 

Nach dem Jungel oder dem Abbau von Meteoriten empfehle ich dir, das Dungeon aufzusuchen. Nachdem der alte Mann  dir in der Nacht sein Geheimnis gezeigt hat, kannst du das Dungeon betreten. Dort findest du vorallem in Kisten nützliche Sachen. Auch einen Schattenschlüssel. 

Nun kannst du direkt richtung Hölle gehen und versuchen, Höllengestein abzubauen, woraus du eine richtig gute und auch fast Notwendige rüstung craften kannst. Und halte Ausschau nach Schattenkisten. 

Ist all dies getan, kannst du dein Können unter Probe stellen und den Guide Opfern, in dem du eine von Dämonen mitgeführte Guide Voodoo Puppe in die Höllenlava wirfst. 

Nun hast du das "Tutorial" von Terraria abgeschlossen. Viel Spass mit dem richtigen Spiel danach :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrBlobFisch02
11.10.2016, 15:08

Was genau passiert beim richtigen Spiel danach :D?

0

Ich würde am ersten Tag versuchen ein Haus mit ein paar Räumen zubauen, damit NPCs einziehen können, während Du untertage bist. Versuch vor allem erstmal ein bisschen Erz zu finden, damit Du Dir bessere Werkzeuge, Rüstung und Waffen craften kannst. So mache ich das zumindest immer.
Aber Du musst natürlich genung Holz mitnehmen, sonst funktioniert das ganze nicht allzu gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrBlobFisch02
06.10.2016, 14:32

Also ja oder nein :d?

0
Kommentar von smashhit81
06.10.2016, 17:03

Ja, früher oder später muss man es machen und es gibt keinen Grund, es am Anfang nicht zu tun.

0

Spiel wie du es am besten findest. Keiner kann dir vorschreiben wie du zu spielen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrBlobFisch02
06.10.2016, 14:30

Okay aber lohnt es sich runterzugraben um Höhlen zu finden?

0

Was möchtest Du wissen?