Sollte man sich auch die Zunge putzen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Alle Fragen, wie

  • Warum soll ich mir die Zunge reinigen?
  • Wie häufig muss ich meine Zunge reinigen?
  • Welche Produkte eignen sich zur Zungenreinigung am Besten?
  • Mir wird immer übel während der Zungenhygiene. Gibt es Alternativen zum Zungenreiniger?
  • Wie soll ich die Zunge reinigen? Welche Bewegung ist richtig?
  • Welche Seite des Zungenreinigers soll verwendet werden? Warum hat er zwei unterschiedliche Seiten?
  • Sind die Lamellen des Zungenreinigers nicht zu grob für die empfindliche Zungenoberfläche?
  • Besteht Entzündungsgefahr bei zu häufigem Zunge reinigen?
  • Wer sagt, dass die Zungenbakterien schlecht sind? Mein Zahnarzt sagt, dass die wichtig für die Mundflora sind!
  • Kann man auf der Zunge wirklich bestimmte Krankheiten erkennen?
  • Müssen alle Zungenprodukte parallel verwendet werden oder reicht der Schaber / die Spülung / die Zahncreme?
  • Wie oft soll ich den Zungenreiniger wechseln?
  • Warum soll ich das denn jetzt auch noch übernehmen?

werden hier beantwortet:

http://www.zungenhygiene.de/fragen/index.jsp#5

Ja. Zungernreiniigung ist wichtig und sinnvoll. Mittlerweile weiß man sogar, dass regelmäßige Zungenreinigung Diabetes und Herzinfarkt vorbeugt. Außerdem beugt es Mundgeruch vor und diejenigen, die Mundgeruch haben, werden hiermit die maximale Lösung finden.

Ich benutze z.B Linguafresh, ein Zungenreiniger aus Metall und muss sagen, dass ich ohne ZR gar nicht mehr zurechtkomme, da das Ding auch zum Mitnehmen geeignet ist - hat nämlich eine praktische Einsteckhülle.

Ich hatte hier ja schon mal meinen Kommentar abgegeben und finde es eigentlich unglaublich, dass immer noch Produkte mit Borsten, Lamellen u.Ä. auf dem Markt angeboten werden. Diese müßte man nach der Anwendung sofort entsorgen, denn darin befinden sich hunderte von Bakterien - und wer braucht das denn !?!

Ich persönlich schrubbe mit Zahnpasta + normale Zahnbürste jedes mal nach dem Zähneputzen (nach Mahlzeiten, Snacks und Süßes) über meine Zunge, weil es Mundgeruch verhindert. Ich trage also Zahnpasta auf die Zahnbürste und streiche von Zungeninnenseite nach unten zur Zungenspitze, etwa 5 Minuten und dann ordentlich mit Wasser reinigen.

Macht sauber und schmeckt lecker minzig ;-)

Es gibt spezielle Zungenschaber oder auch von Dr.Best eine Zahnbürste, welche auf dem Rücken Lamellen hat. Für die Mundhygiene ist das wichtig, da es Mundgeruch vorbeugt.

Eine Zahnarzthelferin sagte mir, dass man die Zunge beim Zähne putzen mitputzen sollte, da dort auch noch Bakterien hängenbleiben.

Halte ich orgendwie für übertrieben. Aber es gilt halt:

Wer schön sein will muss leiden. :)

Wenn ich meine alljährliche Fastenkur mache, habe ich jeweils tatsächlich Ablagerungen auf der Zunge, welche ich dann abschabe! Ansonsten hatte ich noch nie das Bedürfnis..! Gruss Solf

Im normalen Leben, also keine Fastenkur, hat die Zunge immer einen ganz normalen Belag. Erst wenn man krank ist, ändert sich der Belag. Persönlich halte ich das wieder für einen Marktinggag der Industrie, damit sie uns wieder zum Kauf anregt.

...sehr richtig, Schuheputzen ist wichtiger für's Leben...

0

Zungenreinigung ist nichts Neues:

Die regelmäßige Reinigung der Zunge gehört in den meisten östlichen Ländern seit Jahrhunderten zur täglichen Mundhygiene.

(http://www.zahnaerzte-nr.de/zungenreinigung.html)

Außerdem:

Es befinden sich auf der Zunge auch Bakterien, die einerseits Zahn- und Zahnfleischerkrankungen hervorrufen können, und andererseits für die Entstehung von Mundgeruch verantwortlich sind.

Aber auch Bakterien, (z.B. bei einer Mandelentzündung) können auf der Zunge überleben. Das Ziel der Zahnpflege, aber auch der Zungenreinigung ist, die große Zahl der Bakterien zu verringern.

(s. Link oben)

0

Was möchtest Du wissen?