Sollte man sich als krank melden beim Arbeitgeber wenn man sich selbst als nicht arbeitsfähig sieht an einem Tag und muss man dann zum Arzt gehen?

6 Antworten

des kommt auf deinen arbeitgeber an.

ich muss z.b. erst ab dem 3ten tag ein attest vom arzt vorweisen. bedeutet wenn mir heut schlecht ist bleib ich daheim und geh dann morgen wieder wenns mir besser geht. zum arzt muss ich nicht gehen.

Immer zum Arzt gehen ist anstrengend

0
@timer18

ach gott - du bist der vogel der dann immer die zusammehanglosen kommentare schreibt.

wie oben gesagt - kommt auf den AG an. manche müssen nicht immer zum arzt

0
@timer18

Man selbst spürt ja ob man Energie hat oder nicht, ausgelaugt ist

0
@timer18

Ich will schon arbeiten gehen

0
@timer18

Wenn man zu häufig fehlt ist das glaube ich auch ein kuendigungsgrund

0
@timer18

keine energie ist (finde ich) kein grund daheim zu bleiben. ja, wenn man sehr oft fehlt dann kann des zur kündigung kommen. ein vergessenes attest muss aber nicht direkt zur kündigung führen. in der regel gibts davor schon nochmal ein gespräch mit dem AG

0
@DodgeRT

Schlimmstenfalls kommt es zum Burnout und es funktioniert gar nichts mehr

0
@timer18

dann sollte man davor vielleicht den job wechseln...

0
@DodgeRT

Ich mache meine Arbeit und geh dann nach Hause

0
@timer18

Fuehl mich wie in einem schlechten Film

0
@timer18

In der elektro Montage Werkstatt in einer Behinderten Werkstatt

0

Kluger Arbeitgeber!

Denn aus 1 Tag nicht arbeiten ohne Arztbesuch werden ansonsten oft gleich mehrere Tage, wenn man schon wegen eines Tages zum Arzt müsste.

1

In der Regel wird der Arbeitgeber eine ärztliche Bescheinigung über den gesundheitlich gestörten Zustand verlangen. Selbstdiagnosen sind eher als Ausreden einzustufen.

Selbstdiagnosen sind eher als Ausreden einzustufen.

Nein!

Denn diese Selbstbeurteilung, ob der Arbeitnehmer arbeitsfähig ist oder nicht, ist einer der Hintergründe der gesetzlichen (Normal-)Regelung, dass eine ärztliche Bescheinigung erst vorgelegt werden muss, wenn die Erkrankung länger als 3 Tage dauert.

0

Natürlich musst du dich krank melden, sonst weiß dein AG ja gar nicht was los ist. Er muss ja dann auch kurzfristig anders planen, damit deine Arbeit von jemand anderen erledigt werden kann.

Ob du am ersten Tag schon einen Krankenschein benötigst wird dir der Chef sagen.

Abmelden immer und das so früh wie möglich.

Attest ist meist ab dem 3. Tag, wenn du eins ab dem ersten haben musst oder denkst das wird ne längere/ernstere Geschichte solltest du aber direkt zum Arzt gehen.

Die genaue Vorgehensweise ist beim Chef zu erfragen!

Üblicherweise muss man sich beim Chef telefonisch abmelden, wenn man nicht zur Arbeit erscheint. Je nach Betriebsvereinbarung muss man dann sofort, oder spätestens nach 3 Tagen bei einem Arzt eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung holen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?