sollte man sich als hobbyspieler für den keller einen 8 oder einen 9 fuß billardtisch zulegen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es kommt darauf an, wie "ernsthaft" Du Dein Hobby betreiben möchtest. Ich würde mich immer für einen 9-Fuß-Tisch entscheiden, aber da Du auch noch den Platzbedarf erwähnst, bist Du mit einem 8-Fuß-Tisch auf jeden Fall auch gut dabei. Noch kleiner sollte er nicht werden, dann geht es schon in Richtung Spielzeug. So würde ich auch das bezeichnen, was YAM10 empfiehlt. Das hat mit Billard nicht wirklich was zu tun.

Achte bitte darauf, Dir einen Tisch mit Schieferplatte zu kaufen. Tische mit MDF-Platten sind zwar billiger und leichter, aber auch kein "echter" Billardtisch, sondern Spielzeug.

Schau mal bei unseren 8-Fuß-Tischen: http://www.billardpro.de/billardtische.html?billard_spielflaeche=102

Wenn du nur Hoppymäßig spielst reicht auch ein "Tisch-Billiardtisch"

Der passt auf einen Wohnzimmertisch und hat auch noch den Vorteil: Er kostes dich kein Vermögen.

Ich habe keine Ahnung wo der Unterschied zwischen einen 8 und einem 9 Fuß Tisch liegt, aber wenn ein 8er besser passt reicht auch dieser vollkommen aus für einen Hobbyspieler.

Ich sage mal ganz provokant: Wenn du selbst den Unterschied nicht kennst dann kauf dir den der besser passt und vor allem günstiger ist da er eh nur zum Hobby diehnt ;)

Hallo anselm,

also, wenn man Billard als Hobby betreiben möchte, ist es entscheidend, wie intensiv man dies möchte.

Für eine reine Freizeitbeschäftigung ab und zu und mit ein paar Freunden reicht irgendein Tisch, der günstig ist und der in den dafür vorgesehnen Raum paßt.

Hat man aber vor, einem Billard-Sport-Verein beizutreten und an Wettkämpfen teilzunehmen, ist es empfehlenswert sich einen Tisch in Wettkampfgröße anzuschaffen.

In jedem Fall sollte man sich vorher einmal ausgiebig informieren, was man vor dem Kauf eines Billardtisches wissen sollte, denn der Kauf eines Billardtisches ist eine erhebliche Anschaffung.

Dies kann man auf folgenden Internetseiten:

billardzimmer.de

und

billardtische.net

Noch etwas zu den Unterschieden der 8- und 9-Fußtische. Es ist auch für Freizeitspieler ein enormer Unterschied, wenn man auf einem 8-Fußtisch eingespielt ist und dann an einem 9-Fußtisch spielen soll. In geringerem Maß sogar auch umgekehrt.

Bei den Preisen braucht man keine Bedenken zu haben, denn es gibt genug Angebote für 9-Fußtische, die so günstig sind wie neue 8-Fußtische, ausserdem sind die Preisunterschiede nicht so groß. Allerdings sollte man grundsätzlich für beide Tischgrößen eher etwas mehr Geld einplanen, um eine akzeptable Qualität zu erhalten.

Man muß also hauptsächlich die Intensität beachten und vor allem die räumlichen Möglichkeiten. Die Raumanforderungen sind deshalb entscheidend, weil man auch Spielkugeln die in der Nähe der Banden liegen mit dem mindestens 1,40m langem Queue stoßen können muß. Das bedeutet, man muß rund um den Tisch mindestens 1,50m Platz haben, damit man beim Stoßen auch ausholen kann. Die entsprechenden Maße kann man bei Billardzimmer.de auf der Seite "Raumanforderungen" nachlesen.

So und nun Gut Stoß.

Was möchtest Du wissen?