Sollte man seinen Rasen im Garten düngern?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, aber düngen allein ist nicht das Amen in der Kriche man muß den Rasen auch regelmäßig vertikutieren und regelmässig in Trockenzeiten wässern und die Unkräuter evtl. einzeln ausstechen

Ich glaub schon, das Rasendünger Eurem Rasen gut tut. Alles, was wächst, braucht Nährstoffe! Und irgendwann ist der beste Boden ausgelaugt, sodass man neue Nährstoffe hinzufügen muss. Und wie oben schon geschrieben, dadurch wierd der Rasen dichter! Man muss es ja nicht gleich übertreiben.

Es ist wichtig, den Rasen zu düngen. Allerdings sollte der Dünger gleichmäßig aufgestreut und anschließend mit Wasser eingespült werden.Sonst kann der Rasen verbrennen.Ideal ist es, kurz vor einem Regen zu düngen.

Hallo Benjaminblümchen,

der Rasen benötigt viele Nährstoffe und ein reges Bodenleben. Im Kompost ist dies alles reichlich vorhanden. Es ist kein zusätzliches Düngen erforderlich.

Zum Kompost gibt es keine Alternative. Es ist der einzige Nährstoff mit dem dieses Konzept funktioniert.

Guckst du auch: haller-mtl.de/homepage/garten/garten.html#Rasen

Viel Erfolg und tschüs Uwe

Wenn Du einen wirklichen Rasen haben möchtest, ohne Unkraut und Moos, dann mußt Du düngen. Allerdings ist damit verbunden, dass Du alle paar Tage mähen mußt.

Also man solle ihn düngen .. aber es muss nicht die chemische Käule sein sondern kann auch Kalk oder Rinderdung (z.B. von Pötschke oder Baltur Garten) sein

Doch, wenn ihr schönen Rasen wollt, muß düngen sein und je öfter ihr mäht umso dichter wird er.

Was möchtest Du wissen?