Sollte man seinen eigenen Namen im Netz nutzen müssen also soll es eine Klarnamenpflicht geben?

7 Antworten

Da als Hauptargument der hier abgegebenen Antworten das Problem der Umsetzbarkeit klar heraussticht, möchte ich an dieser Stelle mal eine alternative Umsetzung der Verifizierung anbieten:

Wie allgemein bekannt ist, wird auf Internetplattformen die Identität der Nutzer häufig über die Verifizierung der E-Mail Adresse kontrolliert, sprich man bekommt einen Link gesendet, klickt drauf und fertig (gibt's auch Per SMS oder Anruf z. B. bei WhatsApp, wenn die Telefonnummer verifiziert werden soll).
Nachteil der Sache: man weiß nun zwar, dass es sich um eine reale E-Mail handelt, aber ob der angegebene Name, Alter usw. korrekt sind, kann nicht kontrolliert werden.

Nun zur Alternativlösung:
Der Klarname von Nutzern lässt sich ähnlich wie bereits das oben beschriebene Prinzip verifizieren: Man schickt allerdings keine E-Mail, sondern einen normalen Brief an den Nutzer, welcher beispielsweise einen Zahlencode enthält, den man bei dem Portal eingeben muss.
Der Brief wird nämlich nur zugestellt, wenn die entsprechende Person auch vorfindbar ist.

Man könnte zwar entgegen, dass so nur der Nachname kontrolliert wird - aber das reicht ja an sich schon. Schließlich wird nicht nur Name, sondern auch die angegebene Adresse so verifiziert.

Nachteile des Systems wären: Zeitaufwand bei der Verifizierung (Versandzeit) und Portokosten. Dennoch stellt es eine denkbare Kontrolle dar.

Mich würde mal eure Meinung dazu interessieren - ist ein derartiges System in Zukunft vorstellbar?

PS: Gegen Klarnamenpflicht bin ich trotzdem, nur um das nochmal kurz zu dokumentieren.

Man kann damit vielleicht einige "Trolle" feststellen und "Hetzer" ausfindig machen. Was es sonst für Vorteile bringen soll, ist mir Schleiherhaft.

Wer kontrolliert die Klarnamen? Ich bin auf keinen Fall bereit jeden meinen Personalausweis vorzuzeigen, alleine schon aus Datenschutz ist dies für mich undenkbar. Wenn die Kontrollen sanfter ausfallen, können sie einfach unterlaufen werden.

Alle Daten, die du im Internet hinterlässt, können dir wieder zugeordnet werden. Alleine an den "Wert" von diesen Daten kann man erkennen, wie wichtige den Firmen das Wissen über unser Internetverhalten ist. Die Konzepte, was man mittlerweile alles für Rückschlüsse auf einen User ziehen kann sind jetzt schon beängstigend. Mittlerweile gibt es Internetfirmen, auf Personengruppen zugeschnittende Wahlwerbung machen. Diese Werbungen ist extrem effizient, sogar so effizient, dass es schon richtig Angst macht.

Dazu ein lesenswerter Artikel: https://www.dasmagazin.ch/2016/12/03/ich-habe-nur-gezeigt-dass-es-die-bombe-gibt/

Das Hacken von Akkounds wird dann noch viel luktativer. Dein Name wird direkt an den Accound gebunden. User vertrauen deinen Accound blind, zudem würde der Ausschluss des Accounds quasi dich selbst aus dieser Community ausschließen.

Huhu =)

Klarnamenpflicht ist meiner Meinung nach ein Verstoß gegen das Persönlichkeitsrecht, genauer gesagt dem Recht, seine Informationen nicht preisgeben zu müssen.

Vorteil wäre natürlich, dass die Leute sich endlich mal benehmen würden, da sie nun ohne Anonymität Strafe für Beleidigungen, Verleumdungen etc. befürchten müssen. Nachteil ist, dass man als Individuum schnell "gläsern" wird, da Dritte nun viel einfacher an Informationen über einen kommen können. Beispiele wären Positionsbestimmungen, sehen, was der andere bestellt oder bewertet hat, auch, was behauptet oder gesagt wurde. Entsprechende technische Möglichkeiten natürlich vorausgesetzt, die würden allerdings sehr sehr schnell kommen.

Im Endeffekt bin ich persönlich - und das, obwohl mich die ganzen flamenden Kiddies echt nerven - gegen eine Klarnamenspflicht. Im heutigen Zeitalter der Technologisierung werden wir sowieso schon auf Schritt und Tritt beobachtet und hunderttausendmal gescannt, so dass ich durchaus verstehen kann, wenn man sogar für die Mangelware Anonymität Geld bezahlt.

Hoffe, dass dir das weiterhilft.

Grüße

haha Southpark neueste Staffel. Da sieht man gut was passieren würde xD

0

Darf man in einem eigenen Spiel Markenlogos verwenden?

Hallo Leute, darf ich in meinem eigenen Spiel Markenlogos verwenden, wenn ich es als Freeware anbiete? Also nicht zum Verkauf? Habe darüber noch nichts gefunden im Netz. Hoffe jemand kann mir da helfen :) Gruß, Benjamin

...zur Frage

Hilfe bei instagram account?

Also ich wollte mich bei meinem account anmelden und plötzlich kam irgendein verdächtiger anmeldeversuch, dort stand das sie mir einen Bestätigungscode zu meiner email schicken damit ich mein Konto betätigen kann um wieder rein zu kommen, die email die dort jedoch steht ist nicht die email die ich habe um nachrichten zu bekommen. Meine frage also : wie kann ich die email ändern ohne in den account drinnen zu sein so das dieser code eben zur richtigen email kommt und ich wieder rein komme. Und sagt bitte nicht ich soll instagram bescheid geben da sie mir sowieso nicht antworten täglich schreiben ihnen bestimmt millionen menschen. Ich habe auch überlegt meinen acc so lange zu melden bis er gelöscht wird damit der name wieder frei ist und ich einfach ein neues konto mit dem namen machen kann, jedoch weiß ich nicht ob wenn der acc gelöscht ist man den namen verwenden kann vielleicht ist er dann trotzdem vergeben versteht ihr ? Ich brauch eure Hilfe bitte es ist mir sehr wichtig

...zur Frage

Englische Wörter/Namen als Nicknamen für Games/Foren

Hey Sam hier :) Hat jemand coole englishe wörter oder namen die man als Nicknamen nutzen könnte?:D können auch bedeutungen sein wie z.B. Delirious=außer sich / Solution=Lösung. oder andere creative sachen :) Ich freue mich über jede hilfe die mir geboten wird :) LG Sam

...zur Frage

Begriff Hybris in eigenen Worten erklärt?

Unsere Deutscharbeit steht an und unser Leher hat im Zusammenhang mit der literarischen Epoche der Klassik den Begriff "Hybris" verwendet. Erklärt hat er es mit den Worten: "menschliche Selbstüberhöhung" Damit kann ich nun leider genau so wenig anfangen :D Da ich den Begriff sehr gerne passend in meiner Klausur verwenden möchte, mag mir jemand in verständlichem Deutsch diesen Begriff erklären?

...zur Frage

Kennt jemand einen schönen weiblichen Nicknamen/Usernamen?

hey^^ also ich suche aber keine richtigen namen wie z.B. Daphne, Monika, Rose, Anna usw. sondern etwas Fantasy-artiges wie z.B. Moonlight-Lady. Versteht ihr, was ich meine??

...zur Frage

Nicknamen auswählen - Wer weiß Rat?

Ich habe schon Nicknamen gesehen da hat jemand den Namen eines Prominenten als Nickname verwendet. Wie ist das z: B. darf man den Namen eines Prominenten als Nickname verwenden ? Was muss man beachten wenn man einen Nicknamen auswählt um keine Schwierigkeiten zu bekommen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?