Sollte man seinem Lehrer von einer Depression erzählen?

15 Antworten

Depressionen werden durch Drucksituationen meistens schlimmer. Sensible Jugendliche und Kinder können sich die schulischen Anforderungen so zu Herzen nehmen, daß das Depressionen auslöst, die man früher bei Schülern nicht kannte. Wahrscheinlich denkt ihr Jugendlichen viel mehr über eure Berufschancen nach, als frühere Generationen das taten. Also finde ich, du hast ein Recht auf Entlastung -- ich gehe mal davon aus, daß das keine Ausrede ist, sondern Ausdruck einer echten Not. Als ich mit 14 Jahren einige Wochen im Bett liegen mußte, wurde das ja auch zu meiner Entlastung herbeigezogen, und ich blieb nicht sitzen. Gleiches Recht für den, der seelisch leidet!

Wenn Du eine entsprechende Diagnose vorliegen hast, ein Attest mit entsprechendem Nachteilsausgleich- ja, wenn Du z.B- durch die medikamentöse Behandlung derzeit massive Konzentrationsprobleme hast oder eine Tiefphase hast- wobei Du dann nicht in der Lage wärst, überhaupt zur Schule zu gehen bei akuten Depressionen. Bei Selbstdiagnose lohnt es sich nicht.

Nein. Wozu soll das gut sein? Der Lehrer sieht ohnehin, wie du drauf bist, und Rücksicht auf eine Krankheit darf er bei der Leistungsbewertung nicht nehmen - obwohl viele es machen. Er kann dir nur raten, dich behandeln zu lassen.

Stimmt die Bedeutung von Depression(en)?

Depression bedeutet nicht, ständig schlechte Laune zu haben.

Depression bedeutet, von einen auf den anderen Moment nicht mehr zu wissen, für was es sich eigentlich noch lohnt, zu leben.

...zur Frage

Christine de Pizan?

Was waren Christne de Pizan's gute, sowie schlechte Leistungen?

...zur Frage

Verursacht schwere/mittelschwere Depression schlechte Arbeitsleistung oder Kuendigung?

...zur Frage

Ob und wie kann ich meiner Klassenlehrerin von meinen Depressionen erzählen?

Ich bin 13 und bin mir ziemlich sicher, dass ich Depression habe. Ich habe häufig Suizidgedanken und habe das Gefühl, dass Hilfe benötige. Bis jetzt hab ich es nur meiner besten Freundin erzählt und jetzt überlege ich es auch meiner Klassenlehrerin zu erzählen. Ich habe großes Vertrauen in ihr und sie weiß auch schon davon was ich alles durchgemacht hat. Außerdem will ich es erstmal nicht meinem Vater erzählen. Dafür hab ich das Gefühl ist die Zeit noch nicht reif. Und meiner Therapeutin auch nicht. Jedoch habe ich das Gefühl, dass meine Klassenlehrerin weit genug weg und dennoch persönlich genug ist. Aber wie soll ich es ihr sagen? "Hey, wollt mal sagen dass ich mich umbringen will", geht natürlich nicht. Wär nett wenn mir jemand sagen könnte ob und wie ich es ihr sagen soll. Danke schon mal im Vorraus

...zur Frage

Depression Ursache für schlechte Noten?

Seit einigen Monaten (ca. Ein Semester) leide ich schon unter einer Depression. Anfangs wusste ich nicht, dass ich eine Depression habe - dies wurde mir aber letztens vom Arzt bestätigt. In der Zeit, in der es mir schlecht ging/geht habe meine schulischen Leistungen stark abgenommen. Viele Symptome wie antriebslosigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten treffen auf mich zu.

Könnte man deshalb sagen, dass die Depression Schuld an meinen schlechten Leistungen ist? Ich mache alles wie gewohnt und ich bin nicht faul- aber in letzter Zeit funktioniert das nicht. Trotz Lernens bin ich immer abgelenkt, habe oft Kopfschmerzen und kann mich nicht konzentrieren.

Was sagt ihr dazu? Ist das eine Rechtfertigung?

...zur Frage

Kann ein Lehrer eine schlechte Note geben weil man im Unterricht lacht?

Kann ein Lehrer eine schlechte Note geben obwohl man im Test , in einer Mappe ( die sehr wichtig ist ) und mündlich gut ist ??? Er will mir eine schlechte Note geben , seine Begründung : ich lache Zuviel .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?