Sollte man seinem Kind die Wahrheit sagen oder eher nicht?

...komplette Frage anzeigen

24 Antworten

Man kann seine Gedanken auch anders ausdrücken als mit "Du bist zu fett!" oder "Du hast die Idealfigur!"

Warum stört es dich, dass die Tochter dick ist? Antwort: Du sorgst dich wahrscheinlich um die Gesundheit. Verpacke die Wahrheit in dem Argument, dass du dich um die Gesundheit sorgst.

Befehlen würde ich Teenagern nichts. Löst nur gegenteiliges Verhalten aus. Was du machen kannst, ist auf die Ernährung eurer Familie zu achten und das Taschengeld soweit einzuschränken, dass die Tochter sich nicht in der Freizeit einen Schokoriegel nach dem anderen reinziehen kann.

Auf Mobbing brauchst du sie nicht aufmerksam machen. Das merkt jeder selber.

Wenn die Tochter etwas mehr Kilos auf den Hüften hat, ist die Mutter gefragt, etwas an der Ernährung zu verändern und gesünder zu kochen! Und der Vater eventuell, mit der Tochter zusammen Sport zu treiben oder sie zum Sport zu motivieren. Dafür muss sie nicht zwingend "ins Fitness".

Aber es ist ja auch eine "nur mal angenommen"-Frage. Wollen wir hoffen, dass du noch einiges dazulernst, bis du mal eine Tochter hast. Hast ja noch ein paar Jahre Zeit mit deinen 16 Jahren.

Die Frage ist, hat die Tochter definitiv zu viel auf den Hüften? Befindet sie sich noch im Wachstum? Dann wäre die Option "nicht zunehmen" besser als "Diät machen" (was ich eh für schwachsinnig halte).

Der Nachteil der angeblichen Wahrheit könnte auch sein, dass sich die Tochter (mehr) zurückzieht und vermehrt sich mit Nahrung und / oder Süßen zu trösten versucht.

Hier würde ich weder das eine noch das andere sagen, sondern meine Sorge um die Gesundheit zum Ausdruck bringen.

Mobbing hat nicht immer etwas mit dem Aussehen des Gemobbten zu tun. Es ist vielmehr eine Charakterschwäche der Mobber.

Ehrlichkeit ist wichtig, aber altersgerecht und positiv formuliert. Wenn sie etwas zu dick ist, dann ist sie das, dann sollte man nicht dagegen reden, aber es muss ja nicht gleich heißen, du bist dick, das geht gar nicht, änder was dran. Man muss es dem Kind auch nicht sagen wenn es nicht fragt. Ich würde einem Kind das danach fragt sagen, ja du gehörst nicht zu den schlankesten, aber wenn du dich wohl fühlst ist das total ok, du bist ein hübsches Mädchen. Und das meine ich ernst, nicht nur die schlanken sind hübsch, auch die molligen. Wahrheit ja, aber nicht indem dies gleich damit verbunden wird, DU musst was verändern, Du bist nicht ok so.

Selbstbewusstsein und Wissen. Vor allen Dingen bei Dir wäre das von Vorteil. Lügen haben kurze Beine. Davon abgesehen befinden sich normale Schüler im Wachstum. Dieses kostet sehr viel Energie. Bietet der Körper keinen entsprechenden Energievorrat so kann das die Intelligenz des Kindes nachhaltig verringern und etwa ab dem 35. Lebensjahr zu schwerwiegenden Erkrankungen führen. Kurzfristig auf ein angeblich schönes Aussehen zu achten macht also durchaus nicht immer Sinn. Als ich in der Pubertät war gab es noch den Begriff Babyspeck. Heute sollen die Kinder so früh als möglich die Figur eines Modells haben. Dabei lässt sich selbst bei größer Mühe nicht recherchieren wie viele von diesen Modells jedes Jahr an Unterernährung sterben. Und wieso Geld für ein Fitnessstudio ausgeben? Wie wäre es mit dem früher normalen Tanzkurs? Oder einem Sportverein? Soziale Fähigkeiten fehlen ja nachweislich den Heranwachsenden in erschreckendem Umfang. Diese zu fördern schadet sicherlich weniger als auf Kilo zu achten.

Deine Tochter hat so schon mehr als genug Stress. Wie wäre es wenn Du anfängst Dich mit ihr zu beschäftigen, ihren Bedürfnissen, ihren Wünschen und Zielen, solche gemeinsam mit ihr zu entwickeln? Und zwar unabhängig von Gewicht.

Du musst es ihr ja nicht direkt sagen. Es fängt ja schon bei der Ernährung an. Nimm sie mit zum Einkaufen und kocht etwas Gesundes mit Gemüse. Schon allein die Umstellung des Essens wirkt auf die Kilos. Vielleicht geht ihr auch einfach mal zusammen Inliner fahren oder so. Man muss ja nicht immer zwingend gleich eine Diät machen und ins Fitnessstudio rennen. Macht zusammen draußen Sport!

Die 8-jährige Tochter meines Kollegen wird in der Schule gehänselt und leidet sehr darunter. Das tut ganz sicher nicht weniger weh, als wenn eine Mama vernünftig mit ihrer Tochter redet. Eine Möglichkeit wäre eine unauffällige Ernährungsumstellung (man kann auch Gemüse und Obst naschen) und dem Kind klar macht, dass es mehr als ungesund ist, sich von Burger, Schoki und Cola zu ernähren. Wie bei allem, zählt hier auch das wie viel und wie oft. Wichtig ist meiner Meinung nach, es zu erklären, WARUM man bestimmtes besser nicht oder wenig essen sollte. Und heutzutage gibt es ja genug lebende Beispiel, wie deine Tochter ganz sicher einmal NICHT aussehen will ...

Sag es ihr bloß nicht! Hätte meine Mutter das zu mir gesagt wäre ich total fertig! Ich war auch pummelig und meine Mutter hat zum Glück nichts gesagt und ich habe selbst begriffen dass ich moppelig bin, obwohl ich auch nicht gemobbt wurde oder so! Denn abnehmen geht nur wenn man selbst den Willen hat und nicht wenn jemand anderes es will, also würde es wahrscheinlich eh nicht funktionieren, sage es ihr also lieber nicht!

Merkwürdig, dass die meisten Menschen unter Wahrheit sagen Grobheiten verstehen. Erstens muss nicht jemand in diesem Alter gleich dick sein nur weil es ein paar Pfunde gibt. Das ist normal. Und wenn, dann hilft ein Fittnessstudio nur wenig. Merkst Du, wie faul Du selbst bist? Alles schiebst Du von Dir weg. Du machst ihr ein schlechtes Gewissen oder belügst sie so, dass sie es jederzeit merkt. Sie soll ins Fitnessstudio. Gehst Du denn dort hin? Oder trainierst Du Deinen Daumen vor dem Fernseher auf der Couch?

Man sagt: "Du, ich möchte gerne ins Fitnessstudio. Hast Du nicht Lust mitzumachen? Dann würde es mir leichter fallen." Das ist nicht gelogen und ganz anders gesagt. Oder: "Ich würde gerne mal die Ernährung auf gesund umstellen und viel selbst machen, statt immer dieser Fertigprodukte zu kaufen. Hast Du Lust mitzumachen, dann macht es mehr Spaß." Und dann lass sie ihre Ideen einbringen. - Und so brauchst Du auf diese Weise weder das Eine noch das Andere sagen, bringst mehr Gemeinsamkeit in das Leben, was sich ganz automatisch auf eine Wohlfühlfigur auswirkt. Und Deine Tochter ist stolz, was sie für tolle Eltern hat.

Selbstbewusstsein ist immer gut. Als Eltern kann man natürlich sagen, dass man es schön finden würde, wenn sie ins Fitnessstudio gehen würde, dennoch ist das wichtigste der Rückhalt, also dass ihr dem Kind helft und hinter ihm steht.

Ich denke, dass deine Tochter bei dem ganzen Schlankheitswahn in den Medien durch Bullshit wie Germanys Next Topmodel etc. wird deine Tochter schon selbst sehen, dass sie vielleicht ein bisschen zu dick ist^^

Wenn sie dich darauf anspricht, ob du sie zu dick findest, dann würde ich ihr freundlich die Wahrheit sagen (du musst ja nicht direkt sagen "ich denke auch dass du fett bist")! Wenn sie dann nicht selbst auf die Idee kommt, was abzunehmen, dann ist es halt ihre Entscheidung und dafür muss sie dann auch die Verantwortung tragen!

Ob man jemanden ''zu dick'' findet ist keine Wahrheit die ausgesprochen werden muss, es ist eine Meinung noch dazu eine stark negativ wertende, die vom aktuellen Bild wie ein Mensch geformt sein sollte abhängig ist. Es gibt in unserer Gesellschaft so viele spiegelnde Oberflächen (uns gefällt das halt), dass keine Gefahr besteht die Tochter könnte noch nie gesehen haben wie sie aussieht. Man muss deswegen auch noch lange nicht lügen, ungefragt kann man einfach mal die Klappe halten (immer eine gute Option) und wenn man gefragt wird ist das eine der wenigen Situationen in denen m.E. eine Gegenfrage sinnvoll ist. Und zwar ganz konkret:

  • Findest du dich den dick?
  • Möchtest du etwas ändern?
  • Kann ich dir dabei helfen und wenn ja wie wäre dir das am liebsten?

Das wäre das beste um Selbstbewusstsein und Gesundheit und Aussehen zu verbessern und die Tochter nicht in eine äußerst ungesunde Trotzreaktion zu treiben. Denn nur so ist das Abspeck-Programm ihr Programm und hat viel bessere Chancen durchgezogen zu werden! Aber das ist natürlich sehr viel unbequemer als einfach nur unter dem Vorwand ''ich will ja nur das beste'' der Tocher mantraartig eins reinzuwürgen bis ihr Wille gebrochen und das Selbstbewusstsein zerstört ist. Eltern die ihren Kinder ständig ihre ''Fehler'' aufs Butterbrot schmieren müssen sind für mich auch nicht viel besser als diese Mobber.

Ich denke du sollst es ihr schonend sagen. Das Selbstbewusstsein hat sie auch wenn sie eine schöne Figur zeigen kann. Mobbing ist etwas vom Schlimmsten und zerstört jedes Selbstvertrauen. Du musst ihr ja nicht ins Gesicht schreien dass sie fett ist. :)

Ich würde ihr erst mal sagen, dass sie etwas zugenommen hat und sie bisschen aufpassen muss was sie isst und wenn das nicht hilft, gib ihr den Tipp mit dem Fitnessstudio.

Du solltest in Ruhe mit deiner Tochter darüber reden... Aber nicht: "Du bist fett... geh in Fitnessstudio und tu was dagegen..." Sondern sie wirklich auf die gesundheitlichen Risiken hinweisen und ihr erklären was alles passiert (vom Mobbing mal abgesehen..) z.B. das man anfälliger für Diabetis und Herzkrankheiten ist.

Wie alt ist deine Tochter? Ich z.B. habe mir einige Rezepte im Netz rausgesucht (kohlenhydratarm) und treibe regelmässig Sport .Dadurch hab ich schon gut was runter. Biete ihr evtl. ne Belohnung an... z.B nen Shoppingtrip wo sie sich nen neues T-Shirt oder so aussuchen darf

Lese das Buch "The Art of Human Hacking" und manipuliere deine Tochter so, dass sie denkt es wäre ihre eigene Idee und ihr eigener Wille abzunehmen.

Gibt es auch kostenlos als Ebook mit einem fehlerhaften 5ten Kapitel (-.-)

@edit:

Deine Methode wird nicht funktionieren.

Du könntest deiner Tochter einfach mal was gesundes wie Salat zum essen geben :D Vllt geht es dann von selber :D

Nicht zuuu direkt sein aber ja immer Ehrlich sein und ihr die Wahrheit (auf eine beratende und nette Weise) sagen

Ich würds sagen, aber vorsichtig und vielleicht ein paar Tipps was man ändern kann

Wie alt ist die Tochter? Und warum schaut man nicht schon ein bisschen vorher, was die Tochter so alles in sich reinfuttert? Was machst du als Mutter so für deine Gesundheit? Geht ihr mal raus und bewegt ihr euch?

Ist die Tochter alleine daran schuld?

Was möchtest Du wissen?