Sollte man seine Hobbys nach dem "Wert" auswählen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Meiner Meinung nach, ist nicht die Produktivität oder den Nutzen eines Hobbys massschlaggebend, sondern die Entspannung/Abwechslung, die man hat dabei. 

Was hat denn Fussball spielen, reiten, joggen oder basteln für einen Sinn, wenns einem die Nackenhaare stellt, wenn man bloss daran denkt?

Wenn man ein Hobby sucht, überlegt man sich am besten, welche der Möglichkeiten am besten zu einem passt. Charaktereigenschaften sollten einbezogen werden. Sachen wie Kreativität, Bewegungsfreudigkeit, Schnelligkeit, Tier- oder Menschenfreundlichkeit, Zielstrebigkeit, uvm. können helfen. 

Wenn man gerne zockt, und sich dabei vom Alltag erholen kann, macht man halt das. Vieleicht findet sich ja noch ein zweites Hobby, dass zu einem passt ;P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Hobby geht es um Spaß und Entspannung.

Insofern ist alles, was diesen Zweck nicht erfüllt, als Hobby wertlos. Dennoch kann es zu Weiterentwicklungszwecken sinnvoll sein, nur eben nicht als Hobby.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hobbies sollten Sinn machen und nicht einem Zweck dienen. Damit meine ich, dass dabei das sinnliche Erlebnis, die sinnliche Bedürfnisbefriedigung im Vordergrund stehen sollte und nicht irgend ein nützlicher Zweck, egal, womit man sich beschäftigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gemige
25.10.2015, 22:53

Ideal wäre es natürlich, wenn man beides kombinieren könnte.

0
Kommentar von Herb3472
25.10.2015, 23:16

Ja das stimmt natürlich - ich gehöre z.B. zu den Menschen, die sich gerne mit (auch) nützlichen Dingen beschäftigen und

1

Hobbies entstehen NICHT durch Vernunft, durch die Frage nach etwaigem Nutzen, sondern zunächst als relativ sinnfreies Tun: Wenn ich als Kind Hunderte unterschiedlicher Muschel-Arten sammelte und sie "kategorisierte", fragte ich mich nicht nach dem SINN meines Tuns. Später sammelte ich - - - Bierdeckel (!!), auch kein allzu großer mentaler Anspruch....

Seit Jahrzehnten bin ich Co-Autor von Büchern (Rockmusik, Archäologie); das vereinnahmt mich völlig.

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch Spielen am PC können ebenfalls Ergebnisse entstehen. In Online-Games können die Englischkenntnisse z.B enorm steigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuliusSt
25.10.2015, 22:37

bei mir leider nicht ^^ ; (

0

Kann es sein, dass du die Frage einbisschen auf dich beziehst? <:
Ich glaube, so wirklich alles hat seinen Nutzen. Wichtiger ist, dass man weiß, ob die Tätigkeit für einen SELBST etwas gutes nützt.Beispielsweise man möchte mehr für die Schule tun und lenkt sich immer wieder im Internet mit anderem Zeugs ab. Dann hat das keinen guten Nutzen für einen selbst.
Oder man möchte einfach nur einbisschen mit Freunden gemeinsam zocken, dann hat das wieder einen guten Nutzen, dass man sich einbisschen gemeinsam amüsiert.
Sorry, wenn alles einbisschen seltsam formuliert ist. Hau rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gemige
25.10.2015, 22:48

Ich habe meine Hobbys schon gefunden, das ist nur eine Frage, die sich mir gestellt hat.

0

Ich denke man sollte seine Freizeit so nutuen das man von seinem Altag abschalten kann , wenn jemand das besser mit PC spielen und Fernsehen gucken kann dann ist das effektiver als der Sport.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gemige
25.10.2015, 22:42

Ich meine, jeder sollte doch auch ein Hobby finden können, das produktiv und entspannend ist.

0
Kommentar von LuBellatrix
25.10.2015, 22:44

Ja klar. Aber man kann ja auch mehr als ein Hobby haben. :D Wenn man nur noch vor einem Gerät sitzt ist das natürlich nicht gut.

0

am besten ist es glaube ich wenn man beides macht :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Haben auch das Fernsehen/PC spielen einen "Nutzen"?

Ja, es ist Zeitvertreib.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gemige
25.10.2015, 22:39

Dann ist der Nutzen nicht besonders hoch.

2

Was möchtest Du wissen?