Sollte man nur noch Großkonzerne unterstützen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

@ WunnibaldNeger

Deshalb machen auch viele kleine gute Geschäfte Pleite, weil immer mehr übers Internet bestellen.

Der Vorteil im Internet, man kann bequem vom Sessel aus bestellen, maches bekommt man günstiger, weil die Händler im Netz mit mehr Auflagen verkaufen können, als ein Einzelhändler.

Der Nachteil, man muss es zurückschicken und zur Post laufen.

Vorteil im Geschäft, ich muss nichts umtauschen, weil ich vor Ort die Ware anprobieren und sehen kann.

Nachteil im Inetrnet, dass man Betrüger aufsitzen kann, wenn man keine Ahnung hat, wie man den vor der Kauf überprüfen kann.

Mir ist es lieber, dass ich auch noch in Geschäfte gehe, auch da kann man günstig einkaufen, je nachdem was ich kaufe und bei vielen Waren fällt noch der Versandpreis weg.

Wenn man clever ist und bar bezahlt, kann man och Prozente herausholen.

Nicht immer sind Schnäppchen aus dem Internet auch ein Schnäppchen.

Was träumst du nachts? =

Mir sind die lokalen Arbeitsplätze egal, vielleicht können die ja in einem Großkonzern wie Amazon o.Ä einsteigen.

Das kannst du so sehen, aber es gibt auch noch Menschen, die nicht im Internet kaufen und wenn dir Arbeitsplätze egal sind, dann sei froh, dass du nicht auf solche Arbeitsplätze angewiesen bist.

Wenn alle Einzelhändler im Ineternet einsteigen würden, dann wären die Städte leer.

Im normalen guten Geschäft wirst du selten ein Plagiat erwischen und penetrante Verkäufer sind mir so gut wie noch nie begegnet. Wenn ich was nicht kaufen will, dann kann mir einer zehnmal sagen "du brauchst das". Ich entscheide selber was ist will.


Danke erstmal für den Beitrag. Aber das mit dem anprobieren etc. kann ich nicht ganz unterschreiben. Elektronische Geräte o.Ä kann man nicht immer vor Ort ausprobieren, und im schlimmsten Falle muss man dann 50km fahren um es umzutauschen!

Hat beides Vor und Nachteile.

0
@WunnibaldNeger

Dann kaufst du in den falschen Geschäften ein, wenn es um Klamotten geht. Die kann man probieren, denn die verschiedenen Marken haben auch verschiedene Kleidergrößen, je nach Schnitt und wo sie hergestellt wurden..

Eletronische Geräte kannst du im Netz auch nicht probieren und dann kaufe ich die da bei mir, wo ich nicht zig Kilometer fahren muss, falls Umtausch fällig ist.

0

Also, bei Konzernen wie Amazon bestelle ich nicht, da diese ihre Mitarbeiter unter aller Sau behandeln und ihre Geld sonstwo versteuern, aber nicht in Deutschland.

Grundsätzlich spricht nichts gegen einen Kauf im Internet, aber man kann über z.B. ebay auch bei Kleinhändlern kaufen oder gezielt auch den Umkreis einschränken, wenn man das aus lokalpatriotischen Gründen will (mir ist es egal).

Es kann Vorteile haben, im Einzelhandel zu kaufen, da man dann das Produkt eben gleich hat und nicht warten muß (es muß ja auch jemand am Briefkasten sein, wenn es angeliefert wird!) und den Umweg über Packstationen etc., kann man gleich in den Laden fahren.

Wenn mir beispielsweise der Monitor kaputtgeht, warte ich nicht ne halbe Woche auf einen neuen, ich setze mich ins Auto und kaufe einen, gleiche vorher vielleicht ab (per Handy dann oder an einem anderen PC), wo er günstiger ist.

Allerdings, Läden wie Du sie schilderst, solche sehen mich auch kein zweites Mal als Kunde. Genauso wie ich es meide, an einer S**** zu tanken, wo einem immer irgendein Kaffee oder Autowäsche oder sonstwas aufgeschwatzt werden soll. Sowas geht mir tierisch auf die Nerven.

Aber ansonsten, ich sehe eben gerne was ich kaufe. Bei Dingen, bei denen ein Onlinekauf sinnvoll wäre (z.B. genormte Baustoffe), ist es hingegen eh nicht möglich bzw. zu keinem vertretbaren Preis.

Was möchtest Du wissen?