Sollte man nach einer Gehirnerschütterung einen EEG machen?

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

EEG machen lassen 80%
EEG weglassen 20%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
EEG machen lassen

Tja, ohne nähere Informationen (z.B. den tatsächlichen Schweregrad deines SHT (Schädel-Hirn-Trauma)) lässt sich da keine genaue Aussage treffen.

So wie es sich jetzt aus deiner Erzählung anhört, hattest du ein leichtes SHT (alledings trifft das nur zu, wenn deine Beschwerden lediglich den oben genannten entsprachen).

Da es zur Zeit noch eine Diskussion um die Klassifizierung von SHT gibt, bin ich mir auch nicht sicher was jetzt eine "relativ schwere richtige Gehirnerschütterung" sein soll (vermutlich ist damit ein etwas schwerere Commotio Cerebri gemeint (was auch passt)), ohne die Befunde ist der Begriff nicht wirklich einzuordnen.

Gehen wir davon aus, das du ein leichtes SHT (also eine Commotio Cerebri) hattest, dann hätte ein EEG maximal in den ersten Std. nach dem Unfall Veränderungen gezeigt.

In diesem Fall hätte dein Kinderarzt recht.

Wenn du ein mittelgradiges SHT hattest (ein schweres SHT ist aufgrund deiner Beschreibung ausgeschlossen), also eine Contusio Cerebri, wäre ein EEG eine Standarduntersuchung welche z.B. genutzt werden kann um einzuschätzen ob sich spätfolgen aus dem Unfall ergeben.

Zu einem mittelgradigen SHT gehören (definitionsgemäß) folgende Symptome (wovon lediglich eines vorliegen muss):

  • eine längere Periode von Bewusstlosigkeit (1Std, jedoch ein willkürlich festgelegter Wert)

  • sog. Zerebrale Herdsymptome (also z.B. Lähmungserscheinungen,...)

  • Psychische Veränderungen (genauer gesagt eine Traumatische Psychose)

  • eine GCS (Glasgow Coma Scale, bei Wiki nachschlagen) von ≥13

Da keine näheren Angaben vorliegen, musst du dich wohl an die Entscheidung deiner Ärzte (welche nunmal alle Informationen besitzen) halten und die Untersuchung machen lassen. Ein EEG ist auch keine schlimme Sache, da werden nur ein paar Elektroden am Kopf befestigt und das war's eigentlich auch schon.

Ansonsten wünsch ich dir alles beste mit deinem Kopf ^^

Gruß und gute Besserung,

Mufff

Ups, falsches Zeichen, ich meinte eine GCS von ≤(kleiner gleich)13

0
EEG weglassen

ein EEG ist zur Nervenüber wachung bei einer Gehirnerschütterung löst ich die Hirnhaut von der Schädeldecke das hat nichts miteinander zu tun

O_o, äh, nein. Bei einer Gehirnerschütterung führt eine mechanische Stoßwirkung auf das Gehirn zu einer kurzfristigen Funktionsstörung des selbigen, mit den Hirnhäuten hat das nichts zu tun.

Wenn ein Unfall so stark ist, das sich die Hirnhaut von der Schädeldecke löst (was isoliert sowieso nicht geschehen kann), dann wäre das Trauma schon so stark das der halbe Kopf gleich mit abfliegt.

Die Hirnhaut wird sich nur ablösen, wenn es zu einer Einblutung zwischen Schädeldecke und der Hirnhaut kommt (eine Epiduralblutung). So etwas passiert jedoch in der Regel keinem gesunden jungen Menschen, der lediglich eine leichteren Stoß auf den Kopf bekommt.

Gruß,

Mufff

0
EEG machen lassen

Das kommt drauf an.

Erst mal sagt das EEG gar nichts aus. Gibt es aber Anzeichen für Hirnschäden oder Hirnschwellungen (z.B. Pupillen unterschiedlich groß), kann das EEG unter Umständen das Ausmaß des Problems andeuten.

Wenn der behandelnde Arzt meint, dass er ein EEG für Sinnvoll hält, dann sollte das auch durchgeführt werden. Vor allem wenn der Unfall durch jemand anderen verursacht wurde ist es besser mögliche Beweise für Schadenersatzforderungen zu sichern!

Hirnkrankheit?

Und zwar hat mein Freund derzeit so ein Platz-Gefühl im Kopf. Und immer wenn er dieses Gefühl hat, glaubt er, dass da was flüssiges fließt. Pure Einbildung? Oder doch was ernstzunehmendes

...zur Frage

Gibt es Übersinnliches,andere Sinne oder Veranlagerungen? (ernste Frage-Beschreibung)

Hallo, ich hab da allgemein mal eine Sache die mich intressiert....Glaubt bzw wisst ihr ob es Übersinnliches gibt?Oder weitere Sinne des Menschen oder Veranlagerung zu Intuition? Es heißt ja dass der Mensch nur einen kleinen Teil seines Gehirns wirklich nutzt...Es gibt ja viele Menschen,die schonmal ein Dejá vu hatten....Ich selbst habe sowas auch sehr sehr häufig,dann ist das eine Situation von der man sagt,dass das gleiche so exakt schoneinmal abgelaufen ist oder das man es geträumt hat....Ich kann dann zwar nicht sagen was als nächstes geschieht aber wenn es dann passiert kommt es mir sehr vertraut vor...eine andere Situation ist außerdem eine gewisse Intuition die nicht von Wissen oder Informationen kommt sondern eher von meinem Gefühl her ausgehen...als ich 13 war zum beispiel saßen meine eltern mit mir und meinem bruder in der küche und sagten dass sie uns etwas sagen wollten...ich habe dann gesagt dass sich unser onkel von unserer tante scheiden lassen wird,und genau das war es was sie sagen wollten...ich habe allerdings vorher noch nie einen verdacht darauf gezogen,dass so etwas mal passieren wird....oder auch wenn haustiere sterben oder jemand etwas wichtiges sagen wird....irgentwie merke ich das....Ich bin nicht verrückt haha keine Sorge,das ich hier keine superkräfte habe ist klar aber mich würde wirklich mal intressieren ob es so etwas geben kann,woher es kommt und warum es nicht alle menschen haben?

...zur Frage

habe ich eine gehirnerschütterung vom umkippen?

hey leute und zwar war ich am freitag saufen und hab etwas über mein durst heraus getrunken. war dann aufjedenfall sehr besoffen und bin laut aussagen meiner freunden einfach umgekippt auf eine straße, wo allerdings schnee lag und lag da dann 4minuten bewusstlos. jetzt hab ich seitdem kopfschmerzen und mein kopf fühlt sich komisch an.. hab ich eine gehirnerschütterung? sollte ich ins krankenhaus?

...zur Frage

Wo kommt Migräne her?

Gemeint ist die Ursache der Migräne. Manche Menschen haben sie, andere nicht. Oder kann jeder Mensch Migräne bekommen? Wenn ja, muss diese erblich bedingt sein? Und wenn niemand in der Familie jemals Migräne hatte, wo kommt sie dann her?

...zur Frage

Kleinsehen bei Kindern

Hallo meine kleine Tochter hat mir heute erzählt das sie zeitweise ihre Umgebung als ganz klein ( wie durch ein umgedrehtes Fernglas ) wahrnimmt. Sie meinte weiterhin dass das immer nur einige Minuten dauere und sie keine sonstigen Beschwerden hätte. War daraufhin sofort mit ihr beim Kinderarzt der mir eine Überweisung zum EEG gegeben hat. Bin jetzt total verunsichert und wollte deshalb fragen ob ihr das auch kennt? Wenn ja könnt ihr mir vielleicht auch sagen welche Ursachen das bei euch hatte?

...zur Frage

Wird man vor einer Not-Op auf "versteckte" Piercings untersucht?

Angenommen ich baue einen schweren Autounfall, werde bewusstlos und muss im Krankenhaus not-operiert werden. Dann hab ich ja nicht die Möglichkeit, dem Arzt zu sagen, dass ich beispielsweise ein Zungenpiercing habe, deshalb die Frage: Wird man vom Arzt auf solche Piercings vor der Not-OP untersucht oder operieren die dann einfach?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?