Sollte man mit Schrittgeschwindigkeit über rot fahren dürfen, wenn kein Auto zu erkennen ist?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Nach 15-20 Min sollte man mal aussteigen und nachsehen was die anderen Richtungen haben  sind die Grün und schalten auch nicht oder Gelb Blinken und auch Rot . 

Dann kann man versuchen ob die Fußgängerampel was auslöst wen man sie betätigt  und zur Not auch mal die Polizei von der Sache informieren und nachfragen was und wie man sich verhalten soll dann ist man auf der sichern Seite aber nicht so was unüberlegtes machen den bei Fehler an der Ampel blinkt die meist Gelb und bleibt nicht auf Rot stehen . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab da diese Regel, wenn die Ampel länger als ich GLAUBE 5 Minuten rot bleibt ist von einem technischen Defekt auszugehen , dann darf diese mit Schrittgeschwindigkeit überfahren werden. Was die Zeitangabe angeht bin ich mir jedoch nicht sicher .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, sollte man dürfen, denn wir leiden in Deutschland unter einer "Überampelisierung". Jede Hauseinfahrt ist, überspitzt gesagt, 24 h mit einer Ampel bestückt, ganz schlimm z.B. in München, dort fährt man auch nachts unter der Woche um 3 Uhr von roter Ampel zu roter Ampel und lässt den nicht vorhandenen Querverkehr durch. Es gibt in Bayern mehrere Gemeinden völlig ohne Ampelanlagen, und es funktioniert blendend, einfach aus dem Grund, weil hier jeder auf jeden Rücksicht nimmt und sein Gehirn einschaltet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind in dem Moment alle gefährdet, die diese Kreuzung nutzen und durch Grün eventuell Vorfahrt haben. Speziell Motorradfahrer werden schnell übersehen und rechnen bei Grün auch nicht damit, dass da einer neben ihnen rausfährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und woher weißt du, dass niemand gefährdet ist? Menschen können irren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angenommen, es kommt jemand mit 300km/h auf der kreuzenden Straße an und hat grün. Du bist in schrittgeschwindigkeit auf die Kreuzung gefahren und der Fahrer verletzt sich schwer oder stirbt. In diesem Fall wärst du schuldig, weil du eine rote Ampel bewusst missachtet hast, was weitaus schlimmer ist, als wenn man auf einer leeren zu schnell fährt.

Von daher bin ich nicht überzeugt von deiner Idee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmickens
15.04.2016, 21:33

Ich bin überzeugt, dass das ein absolut unrealistisches Beispiel ist!

3

Nein, das würde die Sicherheit an Kreuzungen aufweichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rot ist rot und heißt halten! Fertig!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur, wenn Du Deinen Lappen abgeben möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NEIN, natürlich nicht.!! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Typisch junger Polo-Fahrer bei Nacht. Was verstehst du an ROT nicht ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein Nein nein nein nein und nochmals nein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?