Sollte man lieber jeden zweiten Tag Barfuß laufen oder doch jeden Tag damit sich Leder Haut am Fuß bildet?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde aus Erfahrung sagen, das es das Beste für die Füße und den restlichen Körper ist so durchgängig wie möglich Barfuß zu bleiben. Schuhe sollte man nur dann anziehen wenn es nicht mehr zu vermeiden ist.

Ja hier bin ich.

Sieh es locker! Laufe barfuß wann und wo Du Lust dazu hast. Gerne kannst Du das jeden Tag machen. Wenn es Dir aber mal zuviel geworden sein sollte weil Du es eben noch nicht so gewohnt bist kannst Du natürlich auch mal einen Tag aussetzen.

Jeden Tag nach der Arbeit barfuß spazieren gehen bewirkt wirklich Wunder, auch und gerade vom Gemütszustand her. Auch wenn ich in der Arbeitswoche nicht immer viel Zeit habe: Dies halbe Stunde muss einfach abfallen.

Und morgen mache ich eine größere Barfußwanderung: Ich begleite Aldo Berti http://barfussweltrekord.aldo-berti.de/route.php von Gelnhausen nach Schlüchtern und freue mich sehr darauf.

Liebe Grüße
Tobi

es ist wie beim muskeltraining:

je häufiger und härter, desdo schneller entsteht sie :-)

d.h. den ganzen tag auf "watte" rumlaufen bringt nichts
einmal über schotter zu eiern bringt auch nichts
barfuss rumsitzen ist auch nicht hilfreich

lederhaut bildet sich erst dann, wenn der fuss häufig belastet wird - dazu gehören auch rauhe und wechslende bodenbeläge
und natürlich auch eine gewisse menge an schritten (viel bewegung...)

du wirst die "lederhaut" aber auch nicht als solche erkennen - erst mit der zeit merkst du, dass gewisse untergründe nicht mehr so weh tun
....und lederhaut ist keine eigenständige hautschicht, sondern das allgemein verfestigte gewebe unter der hornhaut, das siehst du nicht und messen kann man das auch nicht

...und aus eigener erfahrung: ein spitzer stein bleibt ein spitzer stein (und zwackt...)

"Immer und überall da, wo es dir spaß macht" ist wohl am besten. Barfußbewegung, gehen, laufen, klettern egal wo ist immer gutes training.

Und täglich eine halbe stunde sicher besser als einmal die woche zur totalen erschöpfung: Je regelmäßiger eine beanspruchung ist, desto besser kann sich der körper daran anpassen. Wenn du also jeden tag zeit hast, warum nicht? Es scheint so, als ob du ohnehin lieber barfuß gehst, warum solltest du dir dann jeden zweiten tag noch schuhe antun?

Ich habe bessere Erfahrungen damit gemacht jeden Tag Barfuß zu laufen und ab und zu die Hornhaut entfernen zu lassen. Das hat meine Haut widerstandsfähiger gemacht und sogar etwas weniger anfallend für Risse (was als Barefoot Runner nicht so schön ist) 

Ich hoffe ich konnte helfen ;) 

Bei der hornhautentfernung nichts übertreiben; es sollte reichen, die oberfläche etwas zu glätten. Aber richtig, rissen lieber vorbeugen, bevor sie schmerzhaft werden.

0

Ich gehe selbst viel barfuß, aber nur im Sommer und hauptsächlich in der Wohnung. Im Sommer auch auf der Wiese. Nicht auf dem Asphalt.

Auf längere Zeit bringt das was ^^

Was möchtest Du wissen?