Sollte man Kinder zwingen einen Kurs weiter zu besuchen, wenn sie plötzlich keine Lust mehr haben?

10 Antworten

Sagt sie, warum nicht? Ist es ihr zu anstrengend? Hat sie plötzlich ein Hobby entdeckt, das ihr mehr Spaß macht? Hat sie sich über etwas geärgert dort? Vielleicht über ein anderes Mädchen? Zwingen würde ich sie nicht, zunächst herausfinden, was der Grund ist. Eventuell später, einige Wochen später z.B. noch mal mit ihr dorthin gehen. Vielleicht besteht auch die Möglichkeit, ihr klar zu machen, wie schön das ist, ihr zu zeigen, wie andere tanzen. Aber zwingen würde ich nicht, dann wird es ihr nie Spaß machen. Und in dem Alter kann das für später eventuell psychische Folgen haben.

Meine Tochter langweilt z.B. sich in der Musikschule (ohne irgendwelche Vorfälle), weil der Maßstab am schwächsten Kind gemessen wird. Was macht Deine Tochter den ganzen Tag am liebsten (außer dem üblichen Quatsch den Kinder gerne machen)? Vielleicht Singen, oder Turnen, oder Malen? Vielleicht ist Tanzen nicht ganz ihr Ding. Schnupper doch mal woanders rein- schadet ja nicht. Und Konsequenz im Freizeitkurs mit knapp 4 Jahren ist -glaube ich- nur erforderlich wenn die Eltern unbedingt wollen, dass das Kind das machen muß. Echte Hobbies bilden sich erst später. Und Konsequenz übt mann eh überall und dauernd.

Ich würde mal beobachten wie es zwischen Leiterin und deiner Tochter ist und auch wie sie sich mit den anderen Kindern verhält. Mein sohn 7 Jahre, hat z.B mit vier das Fußball spielen angefangen, erst voller Eifer und von einem auf den anderen Tag wollte er nicht mehr. Hier lag es am Trainer, der die Kinder fast wie erwachsene behandelte. Haben den Verein gewechselt und ist jetzt wieder ein begeisteter Kicker. Da wir ja wussten das er von sich aus spielen wollte und es ihm viel Freude macht, haben wir so nach dem Grund geforscht, den er spielt ja zu Hause auch die länste Zeit Fußball. Tanzt deine Kleine zu Hause auch mit Leidenschaft rum?

Bilduntertitel eingeben... - (Kinder, Erziehung, Pädagogik)

Aggressives Kind im Kindergarten?

Hallo, ich bin mittlerweile verzweifelt und hoffe, dass jemand helfen kann. Mein 5-jähriges Kind geht in den Kindergarten und dort gibt es einen fürchterlichen Jungen. Er ist total aggressiv, schlägt wild um sich und lernt nicht daraus. Mein Kind hat schon kleine Metall-Roller an den Kopf geworfen bekommen, grundlos ins gesicht und den Bauch geboxt bekommen und kommt beinahe täglich mit Beulen und Blutergüssen nach Hause. Einmal habe ich beobachtet wie der Junge gespielt hat, dann plötzlich aufgestanden ist, zu einem Mädchen ging und ihr einfach in den Bauch getreten hat, ganz einfach so. Andere Kinder werden ähnlich behandelt, jedoch scheint er es auf mein Kind besonders abgesehen zu haben. Die Eltern sind auf dem Stand " Mein Kind würde so etwas nicht tun" und die Erzieher sind machtlos, da das Kind nicht belehrbar ist. Da mein Kind mittlerweile jeden Morgen weint und darum bettelt, nicht mehr in den Kindergarten zu müssen, weil er Angst vor dem Kind hat, weiß ich nicht mehr was ich machen soll. Kann man die Eltern des Kindes irgendwie dazu zwingen, ihr Kind in eine angemessene Einrichtung zu stecken? Immerhin sind in der Gruppe auf 2 Erzieher ca 16-20 Kinder und dieses Kind bräuchte theoretisch schon einen eigenen Erzieher. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll, ich habe einfach Angst um mein Kind...

...zur Frage

Können Kinder aus geistigen Behinderungen "herauswachsen"?

Also in dem Sinne, dass Kinder, die Experten als stark entwicklungsverzögert bzw. "zurückgeblieben" (sorry, darf man den Begriff noch verwenden, er klingt ein wenig inkorrekt...) ansehen würden, auf einmal blitzschnell aufholen und plötzlich völlig normal und ohne jegliche Auffälligkeiten sind? (Grund für meine Frage: Mir ist so ein Fall bekannt, wo das so sein könnte)

...zur Frage

Mittagessen im KiGa - pädagogischer Konflikt

Ich arbeite seit 2 Wochen neu in einer Kita, in der es durch Ganztagsbetreuung auch warmes Mittagessen gibt. Es ist ja ganz klar, dass die Kinder angehalten werden, alles zu probieren - sie müssen nicht alles aufessen, aber wenigstens mal versuchen.

Allerdings gibt es 2 Kinder, die damit riesengroße Probleme haben. Ich persönlich finde, das man das respektieren muss und das Kind dann auch nicht zwingen darf. Es dreht sich zb um ein Kind, das jeden Tag beim Salat ein riesen Trara macht. Er kriegt so lange kein warmes Essen, bis er den Salat probiert hat. Schließlich und endlich isst er ein quadratmillimetergroßes Stückchen und er bekommt seinen Hauptgang. Wenn er das dann auch nicht mag, habe ich auch schon eine (ansonsten wirklich nette) Kollegin sagen hören: "Na komm, oder soll ich den Salat wieder holen?!"

Ein anderes, ähnlich schwieriges Kind fängt neuerdings schon an wegzurennen oder zu heulen, wenn zum Mittagessen gerufen wird. Er sitzt regelmäßig noch am Tisch, wenn alle schon aufgestanden sind, weil er noch eine Erbse oder ähnliches essen muss. Manchmal schmeckts ihnen auch, und alles ist super.

Ich habe nun schon bei verschiedenen Kolleginnen vorgefühlt, wer wie darüber denkt etc, und nicht alle halten dieses Vorgehen für gut. Allerdings ist es eben eine Regel, dass alle Kinder wenigsten mal alles probieren sollen.

Ich finde allerdings, dass Essen ein positives Erlebnis sein sollte und keine Zwangssituation und bin daher am Überlegen, ob ich das mal in einer Teamsitzung ansprechen soll. Mich würde daher einfach mal eure Meinung zu diesem Thema interessieren - evtl habt ihr ein paar gute Argumente, wie ich meinen Kolleginnen überzeugen kann, ohne mich unbeliebt zu machen..?

...zur Frage

Meine 10 Jährige Tochter kam heute zu mir und meinte sie wäre von jetzt an Veganerin wie soll ich damit umgehen?

Riesen Schock für meine Frau und mich. Meine Frau hat die letzten Stunden mit ihr gesprochen sie meint das leider wirklich ernst. Gut finde ich das absolut nicht da ich meine Kinder aber ohne Zwang erziehe werde ich sie nicht dazu zwingen gegen ihren WIllen Fleisch zu essen. Wir wissen aber überhaupt nicht was man bei Veganer beachten muss. Was bleibt denn dann noch vom Essen übrig. Was müssen wir beachten ? Was für Supplements muss sie haben ? Kennt jemand vielleicht ein paar gute Argumente mit denen wir sie wenigstens dazu bringen nur Vegetarierin zu werden ? Der Aufwand für vegan ist doch schon recht hoch

...zur Frage

Dürfen Eltern Kinder in Reli-Unterricht zwingen?

Dürfen Eltern ihre Kinder, wenn diese schon gesagt haben, dass sie nicht an Gott glauben und in den Ethik-Unterricht wollen, trotzdem zwingen in den Religions-Unterricht der Schule zu gehen? Danke für die Antworten im Vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?