Sollte man jetzt in Goldmünzen investieren (Nauru 10 Dollar)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Münzen werden wertvoller (als der  Metallwert) .. wenn es viele Sammler und kleine Auflagen gibt. Sammelgebiete wie China, Russland, Kanada kommen da in Frage .. oder Stücke die besonders schön sind. 

so ein Fitzelchen dass kaum ohne Lupe zu erkennen ist und von einem kommerziellen Händler mit Wappen eines Ministaats geprägt wird, ist weder selten noch schön noch gefragt. Egal ob Pabst oder Erdogan oder wer auch immer dargestellt wird. 

47 eur ist nicht mehr als der Goldpreis .... wenn es denn 999er ist ... aber man muss damit rechnen nicht mal den Goldpreis zu bekommen beim Verkauf, sonderen den Schmelzwert. ca 20 .. 30% darunter.

Kauf besser .. auch mt etwas Aufpreis, eine gängige Münze wie Krügerrand oder  Österreich Dukaten .. da gibts feste Ankaufspreise.

Nein, bei Goldmünzen kannst du immer nur auf dem Materialwert spekulieren, alles andere lohnt sich nicht. Und wenn du nicht gerade eine Flucht vorbereitest lohnt sich Gold auch nicht wirklich als Anlage.

Der Effekt, auf den Du anspielst ist, das Kunstwerke von bekannten Künstlern oft im Wert steigen, wenn der Künstler stirbt. Das liegt natürlich daran, dass es von diesem Künstler dann keine weiteren Werke mehr gibt.

Bei Goldmünzen tritt dieser Effekt nicht auf. Ein Motiv wird nicht wertvoller, weil der Motivgeber verstorben ist. Theoretisch könnte es ja z. B zum 10. Todestag eine Gedenkmünze geben. Wer Goldmünzen der Seltenheit wegen sammelt, und nicht wg. des Materialwertes, geht ein großes Risiko ein. Die Entwicklung des Materialwertes ist nachvollziehbar, der Sammlerwert jedoch völlig unberechenbar. Es mag einen Sammler geben, der eine bestimmte Münze für seine Sammlung sucht und daher bereit ist, z. B. den dreifachen Preis des Materialwertes  zu bezahlen. Wenn er eine Suchanzeige damit veröffentlicht, ist die Münze auch soviel wert. Sobald er seine Münze hat könnte die Münze wieder auf den Materialwert zurückfallen, weil es keine Nachfrage mehr gibt. Wenn es zwei Verkäufer für diese Münze gegeben hätte, hätte nur einer den guten Preis erzielt können.

Who knows...kann steigen, kann sinken...geh lieber mit deiner feundin essen....

Eine Feinunse kostet zur Zeit rd. 42 Euro, da ist der Preis für die Merkel-Münzen doch extrem hoch. Die Münze gewinnt nicht an Wert, wenn Frau M. nicht mehr ist, allein der aktuelle Goldpreis ist maßgebend. Es kommt auch immer auf die geprägte Stückzahl an. Kauf lieber Barren.

Kommentar von BTyker99
11.08.2016, 00:03

Ich hatte den Preis einer 1-Unzen Barre durch 25 geteilt und kam auch auf 49 Euro, daher dachte ich, dass es für eine Münze billig sein müsste, da diese durch die geringe Größe und der aufwendigeren Fertigung grundsätzlich teurer sein müssten.

Nach meiner Rechnung und dem Goldpreis von 1.198,91 Euro (finanzen.net), müsste 1/25 Unze ca. 48 Euro kosten.

0
Kommentar von mineralixx
11.08.2016, 21:29

Eine Unze Feingold ("Feinunze" gibt es nicht!) kostet z.Zt. um die 1100 EUR. Korrekt ist die Aussage, daß allein der Goldpreis entscheidend ist.

0

Wer für 1/25 Unze Gold so viel Geld bezahlt ist selber Schuld. 

Was möchtest Du wissen?