Sollte man Horrorfilme immer zu passender Stimmung also nachts und im Herbst oder Winter schauen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich gucke ganzjährig Horrorfilme immer wenn ich Lust hab (auch tagsüber).

James Bond = Gruseln? =D

Naja. Eig. sollte der Film ne passende Atomsphäre erzeugen. Praktisch kommt das gefühlt ziemlich selten vor.

Insidious hat mich zum Beispiel recht gut reingezogen. Ich fand die Erklärung interessant und die Jumpscares waren gut platziert. Die musikalische Untermalung hat den Rest erledigt.

Gegenbeispiel: Ich habe eben Inside zuende gesehen (den französischen Film) und ich muss sagen....ich fand  den richtig schlecht.

Die Goreeffekte waren ganz nett, aber durch die Entscheidungen der Charaktere kam bei mir so überhaupt keine Spannung auf. Es wurde eig. jedes Klischee mitgenommen was man mitnehmen konnte (also strunzdumme Charaktere).

Fazit: Ein guter Horrorfilm ist immer noch das wichtigste ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Warum ist das so"

Das ist eher ne persönliche Vorliebe von dir ;-)

"und wollen dies eFilme auch den Grusel Effekt?"

Natürlich wollen die einen solchen Effekt. Aber wann und wo du diesen Film schaust, ist ihnen egal.

"Also macht man so mit Horrorfilmen? :D"

Mach doch, wie du das möchtest.

"Schaut man sie in den USA auch immer so, also im Herbst bei kaltem Wetter gemütlich?"

Da schaut man sie das ganze Jahr. Die machen nicht so einen Aufriss ! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin ganz deiner Meinung. Aber wer soll wissen, wie die Amerikaner Filme gucken ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?