Sollte man Horrorfilme abends und nachts, gemütlich warm auf der Couch oder im Bett in einer Gruppe mit Snacks und Getränken schauen?

5 Antworten

Wie jeder Horrorfilme schaut (ob mit Freunden oder alleine) bleibt Geschmackssache. Ich schaue zb Horrorfilme im Kino nur mit Freunden aber in meiner Wohnung daheim, aus Platzgründen.

Zum Filme schauen gehören natürlich Snacks und Getränke oder auch gleich Essen, je nachdem wie die Stimmung ist und wer Hunger hat. Alkohol kann man natürlich auch konsumieren aber man darf nicht übertreiben.

Wenn du Horrorfilme schaust, dann achte auch immer darauf dass sie ungeschnitten sind. Bist du dir nicht sicher schau auf www.schnittberichte.com oder www.ofdb.de, denn da hast du dann Gewissheit ob der Film nicht geschnitten ist. Wer will den schon einen Horrorfilm schauen wo was fehlt?

Wenn du als Gastgeber Leute zu dir einlädst zum Filme schauen sollte jeder was zum knabbern oder trinken mitbringen, denn man kann ja nicht erwarten dass alleine du dafür aufkommst ;)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ehrlich gesagt, ist mir vollkommen egal wie jemand Filme schaut.

Wenn ich neben einem Friedhof wohnen würde, würde ich vielleicht die Geräuschkulisse von den Filmen oder auch von fröhlichen Chilgelage etwas gediegen halten. Weil es immer wieder Leute gibt die frisch ihre Liebsten verloren haben und in ihrer frischen Trauer stecken.

Mir käme es etwas unangenehm vor, wenn ich laut fröhlich wäre und weiß trauernde die vielleicht gerade am Grab ihrer Liebsten sind, sind tottraurig.

Ob ich es unheimlich finden würde?

Da muss ich eins sagen. Ich schaue gerne Horrorfilme, auch alleine Zuhause. Bin aber trotzdem ein Schisser. Aber erst wenn der Film zu Ende ist und es ans Schlafen geht.

Da kommt es vor; dass ich jeden Raum Checken muss. Hinter jede Tür, unters Bett und in den Kleierschrank schauen muss. :D Bevor ich ins Bett gehe. Es kommt auch manchmal vor dass ich mich unwohl fühle wenn das Licht dann aus ist.

Es ist nicht so dass ich Angst habe dass das passiert, was in dem Film passiert ist. Es ist einfach ein unbehagliches Gefühl.

Es hält mich aber nicht ab, wieder Horrorfilme zu schauen.^^

Eine unverbindliche Empfehlung zu geben erscheint nach den geschilderten Umständen etwas schwierig! "Ginger Snaps" passt per se aber ganz gut in diese Atmosphäre. Nun gibt es einige Richtlinien zu beachten(!)

  1. Immer auf die (aktuelle) Altersfreigabe achten!
  2. Vor dem Konsum der Filme Türen und Fenster gut verschießen.
  3. Auf ungewöhnliche Aktivitäten des benachbarten Friedhofes achten.
  4. Nicht zu nah am Fernseher sitzen (Vergleiche hierzu "Dämonen 1" von L. Bava, also der Film im Luxus Hochhaus).
  5. Fuchtwege freihalten (man kann ja nie wissen).
  6. Einen Teddybären deines Vertrauens (ist ganz wichtig) griffbereit zur Hand haben.
  7. Wie in vielen US Produktionen zu sehen; Panik möglichst vermeiden.
  8. Getränke und Snacks sind grundsätzlich erlaubt und möglich, es sollte aber in diesem Zusammenhang auf Coffein verzichtet werden. Dann steht dem Gruselvergnügen als nichts mehr im Wege.
Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?