Sollte man Geldspenden von Bekannten nach Trauerfeier wieder zurückgeben, wenn man das Gefühl hat, diese Spende ist an eine Bedingung gebunden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Phew, harter Tobak.
Ich würde ihr wohl einen Brief verfassen....
Geldrückgabe gibt ihr nur wieder Stoff um zu "zanken".

Wohnt ihr auf einem Dorf?
Klingt wie das Dorf in dem ich aufwuchs...nachdem meine Schwester starb, haben auch alle einen großen Bogen um uns gemacht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wozu wollt Ihr euch rechtfertigen,Ihr habt keinen Grund dazu.Vielmehr würde ich versuchen heraus zubekommen,was die Tratschtante da so über Euch erfunden hat und sie dann zur Rede stellen.Verleumdung ist auch strafbar,das würde ich ihr klar machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Geldgeschenke beziehen sich auf die Beerdigungskosten.
Ihr braucht diese nicht zurückgeben, wenn ihr eine Beerdigung für die Mutter durchgeführt habt.
Das Geld ist nicht für euch selbst gedacht sondern indirekt dafür, dass die Mutter respektvoll beerdigt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man gibt kein Geld zurück, das man anlässlich einer Beerdigung erhalten hat. Schreibt ihr doch einfach mal eine Karte und fragt nach, wodurch sie so verärgert ist. 

Hier ein Beispiel aus meinem eigenen Bekanntenkreis:

Ein Arbeitskollege ist recht jung durch einen Autounfall verstorben. Die Ehefrau hatte ebenfalls viele Geldspenden erhalten, weil noch kleinere Kinder da waren. Die Frau hat es leider mit der Grabpflege nicht wirklich gut gemeint. Das Grab verlotterte, war ungepflegt und trotz der hohen Geldspenden war die Dame zu geizig, einen Grabstein anzuschaffen. Das einfache Holzkreuz hat zwei Jahre auf dem Grab gestanden, bevor sich Arbeitskollegen zusammen getan haben, und dem Mann einen Grabstein aufgesetzt haben. 

Die waren auch sauer auf die Frau, weil sie sich nicht um die Grabstelle gekümmert hat, wo auch andere Menschen hingehen und trauern. Die Familie sind ja nicht die einzigen Menschen, die um einen Verstorbenen trauern. Und wenn andere, enge Freunde ans Grab gehen und sehen da nur einen verlotterten Dreckhaufen, dann ist das schon Anlass zur Wut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann macht es doch, dass wäre auch im Sinne eurer Mutter. Und ihr würdet der Dame auch eindrucksvoll zeigen, was Ihr von ihr haltet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

würde ich nicht machen, kauft ein paar blumen, besucht sie und redet mit ihr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?