Sollte man Geld vom Amt, also Arbeitslosengeld, abschaffen, damit man Leute, die nicht arbeiten wollen, zum Arbeiten zwingt?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Nein den die Leute die nicht arbeiten gehen wollen und dem Amt bekamt sind wird schon Leistungen Gestrichen das kann man aber nicht mit allen machen den die meisten gehen Lieber Arbeiten wen s die Möglichkeit dazu gibt aber das ist Leider nicht immer Möglich den was die Arbeitgeber gerne hätten sind nur junge Leute die sich mit einem Geringen Gehalt zufrieden geben so kommt das Leider oft vor.Die Nicht Arbeiten wollen zwingt das Amt zu 1 € Jobs.

Das Arbeitsslosengeld abzuschaffen bedeute auch die Sozialversicherungen abschaffen.Damit  gebe es dan auch keine Rentenversicherung oder Krankenversicherung für ale  Mehr.

Wen man was Ändern Soll sollte man erstmals Einen Nachweis von den Sachbearbeitern Vorder was sie tun das ihre Kunden in Arbeit kommen den das ist erstmals Das Hauptproblem den ohne Adressen zum Bewerben kann man sich schlecht bewerben.Damit könnte sich Vieleiche was Ändern !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeitslosengeld ist dazu da, damit die Menschen sich Arbeit suchen. Es ist ein fördern und fordern Prinzip.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finden ich nicht gut es gibt auch Menschen die nicht arbeiten können aufgrund Krankheiten und es ist schwer Arbeit zu finden klar gibt es die faulen Eier aber man sollte nicht alle über einen kamm scheren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein. Aber Sozialleistungen sollten dafür da sein, um Menschen die kurzfristig in eine finanzielle Schieflage gekommen sind oder den Job verloren haben, über einen gewissen Zeitraum weiter zu helfen bzw. den Engpass zu überbrücken.

Sozialleistungen sollten aber nicht dazu sein, sich in der sozialen Hängematte gemütlich zu machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Menschen, die nicht arbeiten können. Diese Menschen sind unterstützungswürdig.

Es gibt Menschen, die nicht arbeiten wollen. Diese Menschen sind nicht unterstützungswürdig und nehmen Geldleistungen von denjenigen (unberechtigt) in Anspruch, die durch ihr Arbeitseinkommen dem "Staat" dazu durch Steuerzahlungen die entsprechenden Mittel zur Verfügung stellen. Das ist ein asoziales Verhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer nicht arbeiten will wird es dann auch nicht tun.

Solche Maßnahmen fördern eher Kriminalität als den Arbeitswillen von faulen Eiern.

Aber nur mal so aus Spaß an der Freude: wie willst Du denn Arbeitgeber dazu bringen, mehr Leute einzustellen als sie sich leisten können?

Und wie würde es Dir persönlich gefallen, wenn man Dich zum arbeiten zwingt? Probiere doch mal das nette behagliche Leben in den Arbeitslagern von Korea. ;)

Und komm dann mal mit einem ernsthaften Vorschlag, wie man mit Menschen umgehen soll, die eben einfach durchs Raster fallen.

warehouse14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blödsinn.

Es gibt einfach nicht genug Arbeit, um alle Arbeitslosen in Arbeit zu bringen.

Willst Du die Leute dann verhungern lassen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein!

Man sollte die Sanktionen abschaffen, da aus einer Negativstimulation niemals ein dauerhaft positives Verhalten erwachsen kann.

Ferner ist der Sozialstaat im Grundgesetz verankert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu müsste es erst Mal Arbeitsplätze geben, bei denen die Arbeitnehmer genug verdienen um ihre Familien zu ernähren. Denn viele verdienen so wenig, das sie trotzdem noch auf Arbeitslosengeld 2 angewiesen sind. Es kann nicht sein das Alleinerziehende mehrere Jobs machen müssen und es kann nicht sein das in einer Familie beide Partner arbeiten müssen um die Familie zu ernähren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, selbstverständlich nicht! Die Mehrheit der Arbeitslosen sucht händeringend einen Job. Du kannst sie doch nicht dafür bestrafen, dass andere zu faul zum Arbeiten sind. Außerdem sind die Faulen nur eine Minderheit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von poppedelfoppe
22.07.2016, 17:41

ich glaube eher das die faulen die merheit sind und nur ein geringe % wirklich arbeit sucht und jeden tag sich bewirbt ,aber naja wenn du meinst

0
Kommentar von bonny112
22.07.2016, 17:46

Geb ich herakles recht

1

Nicht alle Arbeitslosen wollen das nicht!

Manche kriegen keinen Job und andere sind so krank, das sie nicht arbeiten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja sollte man abschaffen und ein bedingungsloses Einkommen einführen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerDanda1
22.07.2016, 17:48

Warum? Dann arbeiten ja noch weniger und die Verdiener müssen viel mehr Blechen und arbeiten auch weniger

0
Kommentar von kevin1905
22.07.2016, 18:20

Ein bedingungsloses Grundeinkommen gibt es nicht.

Bedingungen ist immer, dass eine gewisse Anzahl Menschen dies erarbeitet. Ob das makroökonomisch sinnvoll ist, mag ich nicht abschließend berwerten, aber der Titel ist falsch.

0

Was möchtest Du wissen?