Sollte man ganz auf Kohlenhydrate verzichten, wenn man abnehmen will?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Im Alltag sollte man vor allem von den guten und sehr guten Kohlenhydrate essen. Viel Gemüse, Salat, Obst und Vollkornprodukte, wenig Zucker und Weißmehl ist die einfache Formel. Wer gerne Kartoffeln isst, kann er machen, lassen Sie aber Pommes weg. Wer Hunger auf Süßes hat, isst Trockenobst mit Nüssen, aber kleine Menge. Essen Sie keine fertigen Fruchtjoghurts, nehmen Sie Naturjoghurt und geben Sie Früchte nach Wahl hinein.

Sehr gute Kohlenhydrate

Müsli ohne Zucker, Vollkornbrot, Pumpernickel,

Vollkornnudeln, Naturreis, Hülsenfrüchte,

Obst, Apfelschorle, Salat, Gemüse

Joghurt, Quark, Käse

Gute Kohlenhydrate

Weizenvollkornbrot, Reiscracker Nudeln, Reis, Kartoffeln, Rosinen, Bananen, Ananas, Orangensaft, Apelsaft alkoholfreies Bier, Sportgetränke Fruchtjoghurt

Schlechte Kohlenhydrate

Müsli mit Zucker, Cornflakes

Weißbrot,

Pommes Frites,

alle Süßigkeiten mit viel Zucker, wie Gummibärchen, Bonbons, Schokolade,

Limonaden wie Cola, Fanta

Nuss-Nuogat Cremes

Zucker und Weißmehlprodukte gehen schnell ins Blut und machen schnell wieder Hunger. Vollkornprodukte halten den Blutzuckerspiegel stabil und halten lange satt. Essen wir nur Vollkornprodukte bleiben Heißhungerattacken aus.

Die Kohlenhydrate liefern dem Körper schnell Energie. Sie regulieren die Darmtätigkeit, bilden Bindegewebssubstanzen und Zellmembranen. Grundsätzlich kann man zwischen kurzkettige Kohlenhydrate, Bonbons, Schokolade Zucker, und langkettige Kohlenhydrate, Getreideprodukte, Hülsenfrüchte, unterscheiden.

Doch wenn zu viele Kohlenhydrate gegessen werden, stagniert die Abnahme oder es kommt sogar zu einer Zunahme. Dabei spielt es keine Rolle ob die Kohlenhydrate aus Obst, Kuchen oder Brot stammen, zu viele Kohlenhydrate machen dick.

.

falls Du abnehmen möchtest,dann wünsche ich Dir viel Erfolg ....Grüßle

hey,vielen Dank für den Stern....und alles gute

0

Wenn man abnehmen will, sollte man seine Ernährung entsprechend und nachhaltig umstellen - und nicht phasenweise auf etwas Lebensnotwendiges verzichten.

Nächste interessante Frage

Auf Kohlenhydrate verzichten Tipps

ganz ist quasi ein Ding der Unmöglichkeit, aber es gibt Diäten wie Atkins, die Kohlenhydrate massiv einschränken. Die sind aber umstritten, weil man sehr viele tierische Fette zu sich nehmen muss, was sehr ungesund ist, und man halt keine dauerhafte Ernährungsumstellung daraus machen kann. Besser ist es, gesünder zu essen- Kohlenhydrate besonders bei Fastfood, Süßigkeiten, Limo und Snacks einzuschränken- und für eine Weile abends die KH wegzulassen.

Man braucht auf keinen Fall ganz drauf verzichten! Man sollte nicht so viel davon essen, das ist klar, nur am Ende zählen die Kalorien immer noch am Meisten! ;-) Wichtig ist, dass du gesunde Kohlenhydrate zu dir nimmst, wie die von Gemüse oder Obst.

die unsachliche kohlenhydratenargumentation fordert eine vereinfachte aufklärung: es gibt zwei sorten davon, die komplexen und die enfachen kh. letzteren sind in industriezucker, weissbrot & co zu finden, sie sind für unsere gesundheit (inkl. gewichtsprobleme) ungünstig, die einfachen kh im obst sind aber ok. die komplexen kh sind in gerteide (vollkorn), kartoffeln und gemüse zu finden. tierische produkte (mit unbedeutenden ausnahmen) haben keine kh. die komplexen kh bilden die basis für die energiegewinnung des körpers und machen satt, wir menschen sind darauf angewiesen. wer ausbreitet, kh im allgemeinen sind schlecht für die gesundheit liegt falsch und soll sich weiterbilden. alle entwicklungen und errungenschaften der alten kulturen haben als basis eine ernährung gehabt, die auf komplexen kh basiert war, heute ist nicht anders: reis in asien, weizen in ägypten und europa, mais (und kartoffeln) in amerika. ein kleines beispiel: als in den 30 jahren in den u.s.a die grosse wirtschaftskrise gab, haben viele menschen überlebt, weil sie überwiegend kartoffeln gegesen haben, sie blieben aber gesund, ähnlich war in europa während und nach dem krieg. die hochkalorischen lebensmittel (fleisch, fisch, eier, fett u. kuhmilchprodukte), die nach diesen schlimmen zeiten so begehrt waren, wurden von der mehrheit der bevölkerung immer mehr angenommen, weil inzwischen verfüg- und bezahlbar geworden waren (es war auch ein statussymbol, fettleibig wurde mit gesund gleichgestellt). die resultate kennen wir alle: übergewicht, bluthochdruck, diabetes, gefässkrankheiten, diverse krebserkrankungen. 3/4 der weltbevölkerung heute kann sich unser "wohlstand" nicht leisten, sie essen fast ausschliesslich pflanzlich und kennen unsere o. a. erkrankungen kaum. warum wohl? fazit: auf kh nicht, aber auf die industriell hergestellten lebensmittel, welche die einfachen kh (weissmehle, zucker & co) beinhalten, sehr wohl verzichten (diese + die sossen machen dick, nicht die anderen). beispiel: 100 g backkartoffel hat 118 kcal, 100g pommes frittes aber 323 kcal , dass sind 205 kcal mehr, nur durch das ungesunde, frittierte fett (ohne majo oder dipsosse)

Nö. Man sollte nicht so vielen Schrott in sich hineinschaufeln. Ich esse mehrmals die Woche Nudeln (mit Pesto (grün,rot) tomatensoße, oder olivig) und bin immer noch an der untergewichtig-grenze. hör doch auf deinem körper sachen wegzunehmen, die er braucht.

Das ist unterschiedlich. Es kann auch sein das dein Körper Kohlenhydrate besser verbrennt als zb. Fett und tierisches Eiweiß. Mach mal eine Ernährungsberatung. Bei machen ist es bei einem Hamburger das Brot was sie dick macht und bei anderen ist es das Fleisch. Mach mal eine Ernährungsberatung, da kann man das festellen lassen.

Nein, nur abends!! Habe zufällig heute morgen mit meiner Nachbarin darüber gesprochen (sie ist Ernährungsberaterin) Ganz verzichten braucht man darauf nicht

Nachhaltig umstellen ist das Zauberwort. Wenn Du 5 Wochen kaum Kohlenhydrate zu Dir nimmst, verlierst Du sicher Gewicht, aber was kommt dann.

Mach lieben genügend Sport, damit kann man viel von einer "ungesunden" Ernährung wett machen.

nein. kohlehydrate stehen dem körper sehr schnell zur verfügung und werden auch schnell verbrannt. brot,nudeln, reis, katoffeln gehören auch zum abnehmen dazu. durch mangelernährung erreicht man nur einen jojoeffekt und keine dauerhafte gewichtsreduzierung.

Nicht ganz - nur am Abend.

Was möchtest Du wissen?