Sollte man für Kampfsportarten wie zB Boxen Ringen bjj /mma lieber schwer sein oder leicht, oder soll man da die Mitte finden und wenn ja wie genau?

4 Antworten

Vor allem sollte man erst einmal zum Training hin gehen !

Und zwar regelmässig. Langsam steigern hart trainieren.

Dann findet man auch von alleine die Mitte.

Die Frage nach dem Gewicht hat sich dann auch erledigt......

Hey,

das Gewicht spielt hierbei keine Rolle. Sofern du irgendwann mal auf Wettkämpfe gehen willst, gibt es hier genügen Gewichtsklassen in denen du mit nahezu jedem Gewicht starten kannst.

Tja, wozu gibt es Gewichtsklassen?

Es gibt nun Leute für die das wegen ihrem Körperbau eine leichtere Entscheidung ist als für andere. Ohne Erfahrung kann man das nicht einschätzen. 

Es gibt auch Leute, gerade so im Halbprofi-Bereich (im Sinne Geld verdienen), die sich sogar sehr kurzfristig mit dem Hin- und Herwechseln zwischen Gewichtsklassen abmühen, um bestimmte Kämpfe machen zu können- was natürlich suboptimal ist.

PS bei einem Kampf in einer Sportkampfkunstart hat meistens der Schwerere die Nase vorn wenn man die Gewichtsklassen ignorieren würde- nicht unbedingt weil massigere generell besser prügeln könnten, sondern wegen der REGELN, die auf einen einigermaßen gleichen Kampf ausgelegt sind und dem Leichteren normalerweise nicht erlauben, seine Vorteile wie Ausdauer und Schnelligkeit voll zu nutzen- wenn er sich regelgerecht den Angriffen stellen MUSS hat er das größere Risiko.

2

Kommt drauf an, denke ich, aber ich tendiere eher zu leicht, weil man dann viel beweglicher und schneller ist.

Was möchtest Du wissen?