Sollte man für die Gründung einer Familie sparen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

ich denke es ist grundsätzlich immer eine gute Idee sich etwas Geld zu sparen. Wofür ist nebensächlich, weil am Ende das Polster fehlt. Das Kinder soooooo teuer sind halte ich selbst (3 Kinder) für Schwachsinn. Ein Kind kostet genauso viel oder wenig wie ein Erwachsener, es kommt halt immer darauf an, wo man seine Prioritäten setzt und wie die Einkommenssituation aussieht. Vorteil der Familie ist, dass man zu zweit ist und in der Regel dadurch auch mehr Einkommen zur Verfügung haben kann, zumindest nach einer gewissen Zeit, so dass mehr Einkommen zur Verfügung stehen kann.

Viele Grüße

Andreas

Man sollte grundsätzlich einen gewissen Betrag sparen. Ob das dann gezielt für die Familienplanung ist, sollte egal sein. Von den paar € Steuervorteil und dem Kindergeld, kann man kein Kind groß ziehen.

also ich würde es tun weil wenn es schwere zeiten gibt und es arbeitet ur ein elternteil dann würde ich etwas geld auf die seite legen auch wenn es nur 5euro währen ich würde das geld sparen aber es ist den leuten überlassen weil ja wie schon gesagt wenn es mal schwere zeiten gibt wo der eine elternteil oder beide unter kurzarbit leiden und nciht mehr so viuel geld bekommen dann ahben sie immer eine reserve weil meine mutter legt auch immer geld auf die seite und ich finde das gut dann bekomme ich nähmlich mehr taschengeld :) lg fvxxrg ps:sparen ist gut

Hm naja es gibt menschen die sind lieber auf der sicheren seite und sparen lieber geld. man bedenke ein kind kostet sehr sehr viel geld. es ist nicht nur mit klamotten und essen getan. je nach alter des kindes kommt spielzeug dazu ausflüge.. usw usw.. deswegen ist es doch schön wenn du deinem kind etwas ermöglichen kannst bspweise den führerschein und dann mal 2000€ petto hast oder? nyartrülich reicht es auch wenn du einen guten job hast.. aber es kann ja immer mal was passieren etc.

Die Familie ist ein Sparmodell, gemeinsamme Wohnung bzw. Haushalt von Mann und Frau schafft Synergien. Dazu gibt es dann noch Synergien in Form von Steuerersparnisse, leider macht sich der Staat diese Synergien im Sozialrecht zu nutze. Dumm, wenn die Zweisammkeit nicht so funktioniert, und man trotzdem doppelte Kosten hat. Es ist trotz Kindergeld und Freibetraege gut fuer die zukuenftigen Kinder etwas zurueck zu legen.

Ich finde es wäre nicht sehr schlecht... Du könntest auch schon ein Kinderbett kaufen, dass du das schon hast, wenn deine Tochter/Sohn zur welt kommt...

meinst du unsere urahnen haben für eine familiengründung gespart? wenn sie geld hatten hatten sie, wenn nicht dann nicht. deswegen wurden trotzdem familien gegründet und aus uns sind trotzdem glückliche menschen geworden.

sparen oder nicht sparen muss nicht relevant sein, zusammen kann man auch viel erreichen.

genies dein leben sparen kannste immer noch

kbvspunktde 16.05.2010, 17:21

und genau du bist einer von den Menschen, die ich tagtäglich erlebe und die mit 45 plötzlich darstehen und begreifen, dass sie im Rentenalter nur noch Hartz IV bekommen.

0

Was möchtest Du wissen?