Sollte man einen PC selber zusammen bauen, wenn man wenig Ahnung hat?

12 Antworten

Hallo,

für den Zusammenbau eines modernen Rechners braucht man auch nicht viel Ahnung. Das ist nicht so schwer, wenn alle Teile die du dir kaufst zueinander passen.

Tutorials gibt es im Internet zu Hauf, schau dir das einfach mal an und stell dir die Frage ob du weißt warum du was an welcher Stelle machst und ob du dir das tatsächlich zutrauen würdest.

Natürlich ist ein großer Tower-PC einfacher zu handhaben als ein super Kompaktes ITX-System mit Wasserkühlung und dicker Grafikkarte.

Vielleicht hast du jemanden in deinem Bekanntenkreis der dir helfen könnte oder den du bei Bedarf um Rat fragen könntest.

Das ist kein Hexenwerk. Auf manche Details kann man aber achten.

1. Wenn du das Mainboard ins gehäuse setzt, Benutze ! die kleinen Mutterschrauben (Beim Mainboard mitgeliefert) für den Abstand. Hab mir da mal mit einem Kurzschluss am Mainboard den CPU (Prozessor) geschossen.

2. Entlade dich, hört sich spießig an, aber eine kleine Spannung die sich entläd kann ne Platine auch mal kaputt machen. Selten aber passiert.

Selber bauen ist bei einem günstigen bis mittel teuren Build immer sehr empfehlenswert. Bei Zusammenstellungen ab 1000 Euro kostet das Zusammenbauen einer Zusammenstellung wenig. Ich persönlich würde selber bauen, aber es ist nicht verkehrt den PC zusammenbauen zu lassen.

Ich habe auch nur durch Tutorials auf Youtube gelernt, was sehr hilfreich ist, weil man es visuell sieht und dann nachmachen kann. Außerdem werden viele Anfängerfehler gezeigt.

Was möchtest Du wissen?