Sollte man einen Hund noch bestrafen, wenn er einen Fehler schon erkannt hat?

15 Antworten

Hallo Marmodell!

Zur Sache hab ich ja schon geantwortet, aber weil ich sehe, daß du gar nix dafür kannst, will ich dich auch ein wenig in Schutz nehmen.

Es tut mir leid, daß deine Mutter so schlecht mit dem Hund umgeht. Es tut mir auch leid, daß du den Shitstorm abkriegst. Das sollte so nicht sein, aber manchmal weiß man eben gar nicht mehr, was man zu so einer Sache sagen soll. Nimm es bitte nicht persönlich. Alle machen sich nur Sorgen um den Hund, so wie du auch.

Vielleicht hilft es, wenn du deiner Mutter den Thread mal zeigst, damit sie sieht, was erfahrene Hundeleute über ihre Methode denken.
Alles Gute für dich und den Hund.

Ganz ehrlich:

Tut dem Hund einen gefallen und gebt ihn ab.

Jedes mal wenn er in die Wohnung macht ist es EURE schuld und EUER Versagen. Nicht das des Welpen. Wenn dann solltet ihr beide euch selber bestrafen.

Und warum lasst ihr ihn alleine? Wie alt ist er und wie lange ist er alleine? Ein welpe braucht bis zum 6 Monat 24/7 Betreuung und dann passieren solche Missgeschicke sich kaum. 

Danke, ich hab grad dasselbe geschrieben, bevor ich deine Antwort gelesen hab.

Solche leute dürfen keine Hunde halten, das ist einfach grausam, was die machen. Ich könnte kot...

4
@Bitterkraut

Mir geht es nicht anders und ich muss mich echt zusammen reißen nicht wieder ausfallend zu werden so wie es bei der ein oder anderen Antwort zu solchen Themen ist....

4
@LukaUndShiba

Ich denke, dass man das Training für das Alleinebleiben ruhig schon vorher beginnen kann. Es geht da aber um kurze Intervalle... den Müll rausbringen, Wäsche aufhängen etc. Wenn man auf die Toilette geht, macht man ja auch die Tür zu und der Hund ist 'allein'. Wir haben bis zum Alter von 4 Monaten nie länger als 15min gemacht und steigerten es immer langsam weiter. Ich denke, dass man dies vom Charakter und Rasse des Hundes ausmachen kann. Man muss die Signale nur richtig deuten.

3

Ich selbst habe schon miterlebt das Hunde sehr mitfühlende Wesen sind, von unseren drei Hunden. Meine Mutter war erst auch sehr streng mit den Hunden, teilweise ist sie das immer noch. Bei mir hat es geholfen klarzustellen, wie man Hunde "bestrafen" sollte und das man Hunde auch ganz ohne Bestrafung "erziehen" kann.

Es ist völlig irrelevant ob der Hund süß aussieht oder was auch immer, es ist ein Hund bzw. Tier.

Ich finde das ist ungerecht und nicht richtig, rede mit Deiner Mutter, hier zu Fragen wird nichts nützen.

Was möchtest Du wissen?