Sollte man die Volljährigkeit in Deutschland auf 21 anheben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

volljährig erst mit 21 - ja, damit könnte ich mich anfreunden.

Aber nicht wegen des Alkohols ... das  ist zwar wichtig , aber ein Teilaspekt 

Allgemein ist man mit 18 heute in der Regel noch in der Schule, hat keine Ahnung welchen Berufsweg man einschlagen will.  

Man ist auch  nicht in der Lage für sich selbst zu sorgen ( die Grundbedürfnisse wie essen, wohnen, kleiden selbst zu zahlen) und die Folgen seines Handeln zu überblicken - es fehlt schlicht die Lebenserfahrung. 

Idealerweise werden die Jugendlichen im Elternhaus auf allen Gebieten  an die Selbständigkeit rangeführt - und das ist Stress genug für beide Seiten) 

Wenn der Stress aber zu groß wird  werden die jungen Menschen ohne Beistand in die Volljährigkeit " entlassen" ... Bzw. wollen entlassen werden und können noch gewisse finanzielle Unterstützung einklagen - aber ihr Leben ruinieren ohne das die Eltern eingreifen können. 

Nur, wenn es richtig schief geht - dann wird im Strafrecht auch ein (e) 20-ig jährige(r) nach dem Jugendstrafrecht behandelt ..... so, als sei er noch nicht volljährig .... Und genau das will ich nicht verstehen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EdnaImmers
27.03.2016, 22:52

<blush>  Danke -  für den Stern

0

"Wir wollen mehr Demokratie wagen" Das sagte der damalige Bundeskanzler Willy Brandt 1969 und meinte damit auch, die Volljährigkeit auf 18 Jahren abzusenken.  Ich wüsste keinen Grund, warum nach bald 45 Jahre später dies wieder aufheben soll.

Schon heute ist es leider zu leicht, dass Minderjährige zu leicht an Alkohol kommen, daran ändert sich rein gar nichts, wenn wir das Alter auf 21 Jahre erhöhen. Eine ganz klare Absage an deine Idee. Vor allem weil die Erhöhung auch andere massive Auswirkung auf das Leben der jungen Menschen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Man muss doch um den Verkauf von Alkohol auf ein Alter von 21 anzuheben keinem die Volljährigkeit absprechen.

Ich persönlich halte das für absoluten Quatsch, weil die Menschen die schwerwiegende Probleme mit Alkohol haben zumeist NICHT zwischen 18 und 21 Jahren sind sondern älter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chefelektriker
18.03.2016, 23:27

Vlt. solltest Du die Scheuklappen mal ablegen.Oft sind es genau die Jahre,wo der Mist anfängt,teilweise sogar noch früher.

0

Ich finde auch 21 können nicht damit umgehen.

Man nimmt es als Genussmittel und flüchtet darin vor Problemen und dem "tristen" Alltag, der ja nicht ohne Grund so ist. Und das obwohl Alkohol eigentlich gar nicht in den Körper gehört.

Ich würde sogar eine Prohibition begrüßen wie es sie in den USA schon mal gab, denke aber dass eine Bevormundung nicht richtig wäre. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EddieWinkler
18.03.2016, 09:43

Du meinst "Rauschmittel" nicht Genussmittel. Letzteres bedeutet nämlich man trinkt es wegen dem Geschmack etc. und nicht aufgrund eines Rausches. (Ein Gläschen Rotwein..., nicht die ganze Flasche)

0

Hier war das früher auch so,das man mit 21 erst Volljährig war.Dann wurde es auf 18J gesenkt.

Ganz ehrlich,ich bin dafür,das die Volljährigkeit wieder auf 21 erhöht wird und die Fahrerlaubnis auf 18 gebracht wird,es passiert nämlich zuviel mit den jungen Leuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von littleapple98
18.03.2016, 10:24

Die, die einen Daumen runter geben sind bestimmt selbst erst 14

0

Das Ziel sollte weiterhin der mündige und freie Bürger bleiben.

Den schafft man aber nicht dadurch, dass man ihn ohne Not länger gängelt und bevormundet.

Diese absurde Idee mag jener Zeitgeistnische entspringen, aus der auch die AfD gekrochen kommt. Das macht sie aber nicht weniger absurd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EddieWinkler
18.03.2016, 09:44

Eher woanders her. AfD ist das totale Gegenteil da sie die Unfähigkeit ausnutzt.

0

Das hatten wir doch hier auch schon. Wieso sollten sie es wieder rückgängig machen?

--> Ganz klar: Nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Dann wird nur - wie in den USA - mehr getrickst, um doch an Alk zu kommen.

Und wenn ich hier lese, dass schon 14-jährige Alkohol trinken, braucht man deshalb die Volljährigkeit nicht anzuheben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?