Sollte man den Akku rausnehmen beim Laptop, wenn er über den Netzstecker angeschlossen ist?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, durch die Dauerladung verliert der Akku nach und nach an Kapazität - viele wollen das nicht glauben... bis dann der Akku nur noch eine halbe Stunde Laufzeit hat.

Immer wieer leer arbeiten - dann wieder laden lassen.

Noch besser ist es, wenn der Lap fast nur am Netzteil hängt, den Akku ganz raus zu nehmen und nur alle ein, zwei Wochen einsetzen, leer arbeiten, wieder laden lassen - dann wieder raus.

Denn das spart "Ladezyklen" - die ein Akku auch nicht unbegrenzt übersteht, sondern normalerweise kann er so zwischen 500 bis 1000 mal geladen werden.

Ah kein wunder, das viele Akkus von Notebook häufig kaputt gegangen ist.

0

Hi, so ein Akku ist etwa 250 x aufladbar, dann verliert er stark an Leistung. Gruß Osmond http://forum.chip.de/notebooks/haltbarkeit-akkus-229276.html Zitat: Zur Haltbarkeit: LithiumIonen Akkus funktionieren so ca. 2 Jahre (auch wenn man sie "selten" bzw. extrem schonst benutzt, kannste die Dinger in ca. 2 Jahren wegwerfen. Auch sie nie zu benutzen ist keine Lösung, da wird er nosch schneller draufgehen, da er sich Tiefentlädt (bei LiIo Akkus geht das recht schnell, deren Selbstentladung ist recht hoch).

Dann gibts wieder den Streitpunkt "Im Gerät lassen" oder "nicht im gerät lassen". Ich bin für ersteres, da man annehmen sollte, dass die Ladeelektronik heutiger Notebooks so ausgereift sein sollte, dass die Akkus nicht überladen werden.

ja, es ist schlau, der akku wird es dir danken! besonders bei alten laptops, abe rauch bei neuen ist es besser.

Was möchtest Du wissen?