Sollte man das Leitungswasser vor dem Trinken abkochen?

15 Antworten

Ja - das ist auf jeden Fall sicherer ! Ein guter Aktivkohle- Filter u.a. ist noch besser !

 Einige User meinen zwar,  dass das "Scwachsinn" ist und  wir in Deutschland so ziemlich "das beste und sauberste" Leitungswasser haben.

Aber sie irren sich - und haben im Gr unde wenig bis gar keine Ahnung - weil sie sich nicht die Mühe machen - mal ein wenig zu recherchieren !

Sonst würden sie nämlich auf Informationen wie z.B. dieser stossen:

Krankheitserreger in Leitungswasser entdeckt

Einem bundesweiten Trinkwassertest des TÜV Rheinland und der ARD-Sendung "Plusminus" zufolge weist das Leitungswasser in vielen öffentlichen Gebäuden eine Vielzahl ungesunder Keime auf.

Untersucht wurde das Wasser in Aachen, Berlin,
Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hannover, Köln,
Nürnberg sowie in Saarbrücken.

https://www.yazio.com/de/artikel/krankheitserreger-leitungswasser-entdeckt-5345.html

Hängt davon ab, wo du dich befindest. In Deutschland, der Schweiz und generell in Westeuropa ist das definitiv nicht nötig (es sei denn, es wird aufgrund von Kontamination mit Bakterien offiziell dazu aufgerufen). Im Sudan hingegen wäre es wohl sinnvoll.

Kommt auf die Wasserqualität an, die kannst du bei den Wasserwerken erfragen, allerdings kann es auch Probleme bei alten (bleihaltigen) Wasserrohren IM Haus geben, dafür können die Wasserwerke nichts und abkochen würde den Bleigehalt auch nicht entfernen. Da hilft nur eine Trinkwasseraufbereitungsanlage.

Was möchtest Du wissen?