Sollte man das "Leerdampfen" des Tanks einer E-Zigarette vermeiden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Roland,

Du solltest es tunlichst vermeiden, Deine E-Zigarette trocken zu dampfen.

Wenn es anfängt zu rauchen ist alles zu spät. Es sollte lediglich Dampf entstehen.

Es ist etwas problematisch wenn man andere Liquids nutzen möchte.

Einen Tank trocken zu dampfen führt zum kokeln der Watte. Wenn es soweit ist, kannst Du oft den Verdampferkopf austauschen, weil unwiderbringlich zerstört.

Du musst zwischen Verdampfer und Verdampferkopf (Coil) unterscheiden. Der Verdampfer wird nicht in Mittleidenschaft gezogen.

Bei guten E-Zigaretten lassen sich alle Einzelteile auseinandernehmen. So lassen sich Reste entsorgen und man kann Liquid mit einem anderen Aroma nutzen, damit der Geschmack nicht verfälscht wird.

Ein anders Thema ist die Gesundheit. Beim kokeln entstehen giftige Dämpfe.

Gruß, RayAnderson  😏

Nein das macht keinen Sinn. Wenn kein Liquid mehr im Tank ist wird die Watte trocken und verkokelt wenn sie heiß wird. Das ist der verbrannte Geschmack den du dann schmeckst und eigentlich ein Grund den Verdampferkopf zu wechseln.
Wenn mein kein Gerät mit Temperaturkontrolle hat sollte man den Kopf deshalb nie trocken dampfen.

Ps. Aus einer E-Zigarette kommt im Normalfall kein Rauch sondern Dampf

Wenn Du das gleiche Liquid wieder nachfüllen willst, kannst Du jederzeit wieder nachfüllen.

Wenn Du ein anderes Liquid verwenden willst ist es natürlich gut, den Tank so weit als möglich leer zudampfen.

Dazu halte ich meine e-Zigaretten immer waagerecht oder noch ein bisschen schräger. Wenn kein Liquid mehr zu sehen ist, fülle ich nach.

Wenn es verbrannt schmeckt hat die Watte gekokelt. Meistens ist dann ein neuer Verdampferkopf fällig.

Was möchtest Du wissen?