Sollte man das große Haus an eine Tochter abgeben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Warum verkauft ihr das haus nicht einfach? dann könnt ihr euch von dem Geld ein schönes altengerechtes Haus kaufen.

Wenn ihr das Haus an die Tochter gegen Geld vermietet, bleibt es dennoch Euer Haus. Ich sehe da keinen Nutzen für die Tochter (warum sie daran interessiert sein sollte).

Wenn ihr das Haus in Eurem Eigentum behalten möchtet, bis ihr einmal sterbt kommt es in die Erbmasse. Es würde also auf alle Erben aufgeteilt.

Die Tochter würde also dann bei Deinem Plan in einem Haus zur Miete wohnen, was ihr später gar nicht gehören wird.

Wenn ihr möchtet, dass die Tochter das Haus nun doch fest übernimmt solltet ihr es jetzt bereits über einen Notar an die Tochter überschreiben oder offiziell an sie verkaufen. Beim Überschreiben muss dies 10 Tage vor dem Tod passieren, damit es raus aus der Erbmasse ist.

Hallo, ich kann deine Bedenken verstehen und es ist ein schwieriges Thema. Ich würde euch auf jeden Fall raten, euch von einem Anwalt beraten zu lassen um evv. Ansprüche zu klären.

Ganz wichtig ist in erster Linie, falls du das Haus deiner Tochter übergeben willst, dass du dich selber absicherst.
Wichtig  auch, die Meinung deiner anderen Kinder einzuholen, es gibt nichts schlimmeres als wenn plötzlich Vorhaltungen wegen Erbschleicherei, Vorteile, "wieso sie und wir kriegen nichts" hagelt und so traurig es auch ist, es wird garantiert dazu kommen.

Da ihr überlegt, in ein kleineres Haus zu ziehen (kaufen oder mieten?) könnte euch die Tochter evv das Haus abkaufen?

Wenn die Tochter es noch möchte...., vielleicht hat sie sich ja schon entschlossen, sich anderswo niederzulassen.

Ich finde es persönlich  etwas traurig, dass euch dann die Tochter einfällt, wenn es zu eurem Vorteil sein soll. Hättet ihr doch auch das Angebot von der Tochter gleich annehmen können.

Kommentar von Lilliwaldfee
10.11.2015, 13:16

Nein nicht so, die Tochter hat immer wieder gefragt ob sie nicht in das Haus mit einziehen kann mit ihrem Freund! Sowas will auch gut überlegt sein, ich habe 15 Jahre mit meinen Ex-Schwiegereltern unter einem Dach gelebt und das war nicht immer zuckerschlecken, ich weiß wovon ich rede!

0

Was möchtest Du wissen?